Ist bestellen per nachnahme sicher?

9 Antworten

per Rechnung ist noch besser, dann müssen sie noch nichtmal vor ort sein. Falls die Sendung nicht bei ihnen ankommt, können sie sich mit der post in verbindung setzen. In der regel muss derjenige, der ein päckchen annimmt auch unterschreiben. Das gilt natürlich für jeden rechnungsweg. Der unterschrift nach kann man den entgegennehmer dann auch meistens indentifizieren. Und falls nicht, ist es trotzdem nicht ihre unterschrift. Außer es fälsch sie jemand- aber wer würde das tun? Schließlich sieht ja der postbote, dass der nachbar aufmacht. Und falls keiner die sendung entgegennimmt, wird sie in der nächsten filiale für sie hinterlegt.

Für dich als Käufer ist das natürlich absolut sicher, besser als Vorkasse, du zahlst erst, wenn du das Paket hast. Du zahlst zwar mehr, aber ist okay .. Am besten wäre es noch, wenndu das Paket vor Augen des Boten öffnest, dann weisst du, ob auch wirklich das im Paket drin ist, was du gekauft hast ...

meistens hat man doch einen käuferschutz, da dürfte sowas nicht passieren

0

Du mußt erst an der Haustür zahlen, dananch darfst du erst öffnen. Nicht sicherer als normales Paket. Ausser für den Absender natürlich, da der sein Geld 100% erhällt.

Was möchtest Du wissen?