Ist Berlin zu empfehlen? Wohne in der Schweiz und die meisten die in Berlin waren meinten: Dort schlafen die Leute auf der Straße und in jeder Ecke hast du ein?

9 Antworten

Ich bin Berlinerin und ich kann dich gleich beruhigen und dir versichern, dass ich wie die meisten Berliner nicht auf der Straße schlafe, sondern in meinem Bett, dass im Schlafzimmer meiner Wohnung steht. ;)

Berlin hat Charme. Ich gebe zu, dass der auch manchmal etwas morbide ist. Und wie in jeder Metropole, wirst du auch viel Elend finden. Aber das gehört zu Berlin, wie das Kanzleramt. Wobei ja böse Zungen behaupten, dort gäbe es das meiste Elend.

Aber das Berlin gibt es nicht. Berlin hat mehrere Bezirke und jeder von denen, ist eigentlich eine eigene Großstadt. Da ist für jeden was dabei und jeder kann dort seinen Platz finden.

Menschen aus der ganzen Welt kommen nach Berlin, um hier zu leben. Irgendwas scheinen sie hier zu finden, was ihnen gefällt. Ich glaube nicht, dass die vielen Döner-Buden ein Grund dafür sind, aber es scheint sie auch nicht abzuschrecken.

Aber was ich dir eigentlich sagen will: Ich würde dir Berlin nicht empfehlen. Allein deine Fragestellung, lässt mich vermuten, dass du hier nicht glücklich werden würdest. Entweder liebt man Berlin oder man hasst es. Dazwischen gibt es nicht viel und ich nehme an, du gehörst zur zweiten Gruppe.

Andererseits kann ich dir aber durchaus empfehlen, mal einen Städtetripp nach Berlin zu machen und dir ein eigenes Urteil zu bilden. Aber beachte, dass man in ein paar Tagen Urlaub, Berlin nicht kennen lernt und immer nur einen kleinen Ausschnitt sieht.

Berlin ist wie jede andere Großstadt. Ja es fint viele Obdachlose und auch viele Dönerbuden. Das ist nun mal so.

Aber Berlin hat auch schöne Ecken, viel Natur und man kann auch sonst seine Hobbys ausleben. Es gibt kaum Möglichkeiten die es in Berlin nicht gibt.

Ich war oft in Berlin und es gefällt mir nicht. Ich vergleiche es gerne mit einer "Pizza mit Allem".

Nein, ist viel schlimmer:

Ghettoisierung ist dort oben ein echtes Problem, und hängt zum Teil sicher auch mit den explodierenden Wucher-Mieten zusammen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wir haben einen Mietendeckel.

0
@dataways

Doch hörte ich immer wieder:

,,Der greift nicht! Wenn man sich auf diese Mietobergrenze beruft, wird einem die Wohnung wegen Eigenbedarfs gekündigt. Und dann einfach an jemand Anderen vermietet, der die geforderte Summe zahlt."

0
@Jack19X1

Ich höre auch immer wieder, daß die Gerichte solche Kündigungen als unwirksam betrachten.

0
@Jack19X1

Ausserdem wird das für die "Deutsche Wohnen" sehr sehr schwer, Eigenbedarf anzumelden.

0

Was möchtest Du wissen?