Ist beim Mann jedes Spermium exakt biologisch gleich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, sind sie nicht.

Jeder Mensch hat einen doppelten Chromosomensatz. Das Spermium hat nur einen einfachen und mit der Verschmelzung mit der Eizellen, die auch nur einen einfachen Chromosomensatz hat, entsteht wieder ein doppelter Chromsomensatz.

Welches der beiden Chromosomen im Spermium ist entscheidet der Zufall und das gilt für alle 23 Chromosomenpaare.

Panazee 16.06.2011, 01:17

Das beste Beispiel ist das Geschlechtsbestimmende Chromosom.Eine Frau hat nur zweimal das X Chromosom und kann deshalb auch nur selbiges weitergeben, aber der Mann hat sowohl das X als auch das Y Chromsom. Je nachdem ob das Spermium jetzt das X Chromosm oder das Y Chromosom enthält wird das Kind weiblich (X Chromosom) oder männlich (Y Chromosom).

0

Nein. Natürlich nicht. Allein schon deshalb, weil jedes einzelne Spermium wahlweise die Anlage zu einem männlichen oder weiblichen Kind hat. Darüber hinaus trägt jedes Spermium eine einzigartige Mixtur der Erbgutschaften - von den Äußerlichkeiten bis zu Talenten.

Nein. Zunächst einmal gibt es zur Hälfte männliche und weibliche S.. Bei der Vielzahl der S. besteht trotz der zufälligen Mischung von 23 verschiedenen Chromosomen natürlich die Möglichkeit, dass identische Kombinationen zustande kommen. Es ist, als wenn du 23 schwarze und 23 weisse durchnummerierte Würfel wirfst und zweimal dieselbe Kombination erhältst. Dann gibt es aber noch das Crossing-over, das für weiter Variabilität sorgt. Mathematiker können dir - bei entsprechenden biologischen Kenntnissen - vielleicht die Wahrscheinlichkeit ausrechnen, dass zwei identische Spermien auftreten. Unmöglich ist es nicht, aber extrem unwahrscheinlich.

Panazee 16.06.2011, 01:33

DH, aber das mit den schwarzen und weißen Würfeln stimmt nicht. Bei der Produktion von Spermien ist es so, als würde man 23 Münzen werfen und die Kombination aus Kopf / Zahl Abfolgen betrachtet.

Wobei natürlich Crossing-over, wie richtigerweise erwähnt, unberücksichtigt bleibt.

0
Panazee 16.06.2011, 01:39
@Panazee

Betrachtet man ungefähr 450 Millionen Spermien eines Mannes, dann besteht eine 50:50 Chance, dass eines der Spermien doppelt vorkommt.

0
jobul 16.06.2011, 16:42
@Panazee

Im Kopfrechnen war ich noch nie sehr gut.

0

Nein jedes Spermium besteht aus zufällig zusammengesetzten Erbinformationen. Sonst würde doch jedes Kind von einem Mann exakt gleich aussehen...

w62w62 16.06.2011, 00:57

Nein, die Erbinformationen der Frau(en) sind auch noch da... :D

0
Panazee 16.06.2011, 01:23
@w62w62

aus zufällig zusammengesetzten Erbinformationen

Das klingt so, als würden alle möglichen Erbinformationen in einem Mixer zusammengematscht und dann ins Spermium gepackt. Weitergeben kann der Mann nur ein Chromosom von zwei verschiedenen, die er hat und das bei 23 Chromsomenpaaren. Es gibt also 2^23 (ca.8,4 Millionen) Kombinationen möglicher Spermien.

0

natürlich nicht. Wie sollte man denn sonst Kinder unterschiedlichen Geschlechts bekommen?

valentine41 16.06.2011, 00:57

Quatsch, erst die Mischung machts!

0
internetty 16.06.2011, 01:03
@valentine41

Stimmt nicht, Valentine41. Das Spermium allein bestimmt das Geschlecht. Hätten das die Männer in der Antike oder im Mittelalter gewußt, wären eine Menge Könige mal glattweg abgesetzt worden, wegen Versagens in der männlichen Thronfolge ;-)

0

Nein. Spermien haben Basensequenzen und die Reheinfolge variiert von Mensch zu Mensch.

w62w62 16.06.2011, 00:57

Meine Frage bezieht sich auf einen einzigen Menschen.

0
Rekkuza 16.06.2011, 01:01
@w62w62

Das gilt auch für einen menschen. Wenn man das Gehirn einschaltet, hätte man sich die Frage selbst beantworten können.

0

JA, deswegen existieren Fabelwesen wie Geschwister nicht, denn sie müssten ja völlig gleich sein!

nein sonnst wären die Kinder zur hälfte wie der Mann und nicht zur Hälfte wie der Mann, dessen Eltern....

Was möchtest Du wissen?