Ist bei Reisepass Beantragung ein Nachweis über den Erwerb der deutschen Staatsangehörigk relevant?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich verstehe dich zwar und ich finde das Verhalten der Bediensteten des Meldeamts auch nicht unbedingt richtig. Allerdings stellen weder Reisepass noch Personlausweis in Deutschland einen Nachweis der Staatsangehörigkeit dar, sie legen nur die Vermutung nahe, dass es so ist. Nachweis der Staatsangehörigkeit ist nur der Staatsangehörigkeitsausweis.

http://de.wikipedia.org/wiki/Staatsangeh%C3%B6rigkeitsausweis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Personenstand ist im Familienbuch festgehalten. Das wird am Standesamt des Heiratsortes deiner Eltern geführt und regelmäßig korrigiert, wenn sich Änderungen ergeben. Die Einwohnermeldeämter haben darauf Zugriff.

Da du dich mit deinem bisherigen Reisepass eindeutig identifizieren konntest, sind weitere Nachfragen unnötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
esamonte 18.03.2014, 13:19

Vielen lieben Danke! So habe ich es auch empfunden.

0
Fraganti 18.03.2014, 13:33

Die Führung der Familienbücher wurde bereits 2009 komplett eingestellt. Seit dem 31.12.2013 kannst du auch keine Abschriften mehr erhalten. Familienbücher gibt es nicht mehr.

Ein Teil der Daten wurde in das neue elektronische Personenstandsregister übernommen, allerdings gibt es darin keine Vermerke zu Adoptionen und Staatsangehörigkeitswechseln, wie es sie mal im Familienbuch gegeben hat.

0

Ja, die dürfen das. Es ist ihre Aufgabe zu überpfrüfen ob deine Anghaben korrekt sind. Aufgrund vieler Fälschungen ist das in den letzten Jahren gründlicher geworden.

Du bist (entgegen der unsinningen Meinung von Fraganti) automatisch deutsche geworden. Somit reicht als Nachweis der Adoptionsbeschluß, weil dadurch wurdest du deutsch.

Auch von jedem anderen Deutschen kann ein Nachweis verlangt werden. Meist reicht da die Geburtsurkunde, aber sobald der Hauch eines Zweifels bestehern könnte muss ein Staatsangehörigkeitsausaweis her. Den könntest du duir übrigens auch ausstellen lassen - dann haste nen Dauerhaften direkten Nachweis.

Lokker bleiben - wir sind nun mal das Mutterland der Bürokratie.

Beispiel aus der Prxis: Vor Jahren sollte eine Dame eingebürgert werden als Ehegattin eines Deutschen. Hierzu wurde die Deutrsche Staatsangeh. des Mannes überprüft (er war seit über 20 Jahren Beamter). Und was klam raus: er war Östreicher (sich dessen aber nicht bewusst). Solche Überprüfungen machen sinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmmm, wenn Du nach deutschem Recht standesamtlich getraut wurdest wurde doch auch da die Staatsangehörigkeit überprüft.

Dafür gibt es doch auch eine Heiratsurkunde. Nehme diese doch mit. Denn die Heirat war/ist ja Auslöser für den neuen Reisepass.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
esamonte 18.03.2014, 13:21

Danke für deine Antwort.

Ich werde alle Dokumente mitnehmen und ihnen sagen, dass es unnötig war und auch eine Degradierung ihrer Kollegen in Nürnberg und anderen Städten in denen mir Ausweis Dokumente ausgestellt wurden.

Ich hab wirklich sowas noch nie erlebt… SMH

0
Karl37 18.03.2014, 20:40
@esamonte

Ich habe keinen Migrationshintergrund, in Deutschland als Sohn eines Beamten geboren und musste trotzdem einmal die Staatsanhörigkeitsurkunde als Nachweis der Staatsangehörigkeit beibringen. Das ist so eine gelbe Urkunde und kostete damals 12 DM Gebühr.

Du bist also nicht die Einzige mit dem Privileg von den Behörden nach einem Nachweis gefragt zu werden.

0
baum433 18.03.2014, 14:05

tauggt

0

das ist korrekt, was gefordert wird..mich macht nur stutzig .. hast Du keine Einbürgerungsurkunde???da Du nicht von Geburt an deutscher Staatsbürger bist, mußt Du doch selbige haben...

Ihre Einbürgerungsurkunde ist eigentlich für Dich der einzige Nachweis, dass Du die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Die mußt Du bei Bedarf, auf Verlangen immer vorzeigen können... auf Ämtern und so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
esamonte 18.03.2014, 13:17

Ich habe keine Einbürgerungsurkunde, weil ich nicht eingebürgert worden bin! Ich bin durch Adoption von einem deutschen als deutsche angenommen worden…

Deswegen finde ich es auch wirklich fraglich was die Damen da betreiben, weil überall in ihren System alles drin stehen sollte und es total unrelevant ist.

Was ist, wenn ich zum Beispiel bis heute denken würde, dass mein (adaptiv) Vater mein leiblicher ist und die Damen fragen mich nach solchen Sachen?

0
wollyuno 18.03.2014, 13:23
@esamonte

dann hast bestimmt adpotionsurkunde,irgendeinen nachweis musst doch haben

2
Fraganti 18.03.2014, 14:00
@esamonte

Man kann durch Adoption Staatsbürgerschaft erlangen, aber man muss das nicht. Wenn man das will, muss das mit beantragt werden und entsprechend mit genehmigt. Das steht dann auf einer Urkunde.

Diese Urkunde musst du in manchen Fällen wie z.B. auch einen Erbschein, deine Geburtsurkunde oder Grundbucheintrag auf Verlangen den Ämtern vorzeigen.

Das Pass ausstellende Bürgerbüro hat keinen Zugriff auf irgendwelche Unterlagen deiner Adoption oder deines Staatsbürgerschaftswechsels. Diese Unterlagen sind beim damaligen Gericht hinterlegt, das der Adoption und der Staatsbürgerschaft zustimmte. Wenn du nun logisch darüber nachdenkst, gibt es davon hunderte, vielleicht sogar tausende Gerichte in ganz Deutschland und das Bürgerbüro kann unmöglich alle anschreiben!

Braucht man sich nicht drüber aufregen, man holt das Ding, legt es dahin und fertig ist die Sache.

1
himako333 18.03.2014, 14:14
@esamonte

Dann hast Du ... Deine Mutter...doch

den "Entlassungsbescheid aus der alten Staatsbürgerschaft" und

die" Zustimmung zur Adoption Deines echten Vaters" auch noch, sowie

die Adoptionspapiere

.....Ich bin durch Adoption von einem deutschen als deutsche angenommen worden…dazu, wenn Du keine Belege hast...evtl. bist Du nicht adoptiert worden hast nur den Namen führen dürfen weil Deine Eltern geheiratet haben und ihr nach außen so leichter als Fam. erkannt werdet...

es müssen auch Bio-Deutsche für/bei bestimmte Behörden /Ämter mit Geburtsregisterauszug, Fam.buch nachweisen... sie sind Deutsche.. sehe da nicht so ein Problem drin....

1
Karl37 18.03.2014, 20:31
@Fraganti

Wer noch nicht 18 Jahre alt ist, bekommt bei der Adoption automatisch die Staatsbürgerschaft des Annehmenden, § 6 StAG. Wer dagegen über 18 Jahre ist bekommt diese Staatsbürgerschaft nicht automatisch, sondern muß das Einbürgerungsverfahren durchlaufen

0

Was möchtest Du wissen?