Ist bei Osteoporose Calcium im Blut erhöht?

5 Antworten

Das kann passieren, wenn auch das Parathormon erhöht ist, das sorgt dann dafür, dass Calcium aus dem Knochen gelöst wird. Dies ist z.B. bei einer renalen Ostheopathie der Fall, wie sie z.B. Dialysepatienten mit nicht entfernten Nebenschilddrüsen haben können. Es muss aber nicht zwangsläufig eine Hypercalciämie vorliegen.

Danke! Also meine Schilddrüsenwerte waren gut. Dann kann es ja eigentlich nicht die Ursache sein, richtig? LG

0
@TropicalShake

Die Nebenschilddrüsen produzieren das Parathormon, die normalen Schilddrüsenwerte haben damit nichts zu tun.

0

Bei einer Osteoporose durch Überfunktion der Nebenschilddrüsen ist der Calciumspiegel im Blut erhöht.

Danke, also meine Schilddrüsenwerte waren gut. D.h. daher könnte der erhöhte Calciumspiegel dann nicht resultieren, richtig? LG

0
@TropicalShake

Ich habe Nebenschilddrüse geschrieben, nicht Schilddrüse. Das ist ganz was anderes.

0

Nein - und Calcium allein ist für stabile Knochen noch nicht ausreichend - Vitamin D unterstützt die Wirkung von Calcium. Genaueres findest Du hier.

http://www.calcium-sandoz.de/mineralien-vitamine/calcium/calcium-vitamin-d/

Danke! Mein Calciumwert im Blut ist leicht erhöht und mein Vitamin D Spiegel ganz gut (auf 34). D.h. eine Osteoporose ist eher unwahrscheinlich? 

1
@TropicalShake

Nein, das heißt es nicht. Der Calciumspiegel wird vom Körper erstmal konstant gehalten.

Wie bei fast allen medizinischen Fragestellungen gilt, dass ein Laborwert allein eine Krankheit nicht ausschließt.

Es fehlten viele Angaben:
Wie alt sind sie? Welches Geschlecht? Liegen Knochenbrüche vor? Wenn ja, wie sind sie passiert? Wie kommen sie auf die Idee, an Osteoporose zu leiden?

1

Wer von euch hat schon Osteoporose? (wegen Magersucht)

Hallo zusammen Ich habe im moment Angst vor Osteoporose. Ich bin seit einem Jahr magersüchtig, esse aber seit ca 5 Monaten wieder recht viel um zuzunehmen ( so 2000-2100 kcal) aber zurzeit geht es nicht mehr rauf mit meinem gewicht, habe aber schon 4 kilo zugenommen! Heute hat mir meine ärztin viel Angst gemacht weil sie gesagt hat dass man nach ca 1 jahr im untergewicht osteoporose bekommt! (zur info wiege jetzt ca 40 kilo bei 1. 61 meter) dann sagte ich ihr dass ich aber viel calcium und vitamin d esse, was die Knochen ja brauchen aber daraufhin antwortete sie dass es keine grosse rolle spielt mit dem Calcium entscheindend sei das Gewicht ! das kann ich nicht so richtig glauben darum frage ich euch , was meint ihr? Und wer von euch hat schon osteoporose obwohl er normal isst und eigentlich gerade am zunehmen ist ( langsam aber)?? bitte helft mir, ich bin echt verzweifelt... :( liebe grüsse vanynelly

...zur Frage

Können Blutwerte nach längerer Immobilität erhöht sein?

Hi, in meiner Schwangerschaft musste ich über 6 Monate liegen. Nach der Geburt hab ich dann auch nochmal 4 Monate wenig Bewegung gehabt wegen dem Dauerstillen. Nun sind meine Knochenwerte erhöht und ein "Leberwert" der aber auch etwas über die Skelettmuskulatur aussagt. Hab sonst gute Blutwerte beim großem Blutbild und keine großen körperlichen Beschwerden. Kann es sein, dass sich nach dieser sooo langen Immobilität Muskeln und Knochen abgebaut haben und nun wieder im Aufbauprozess sind? Mein Arzt finden einfach keine Ursache, aber die Werte (alkalische Phosphatase & AST) sind etwas erhöht. Meine Hoffnung ist, dass es einfach nur daher kommt, weil Muskeln und Knochen wieder im Aufbau sind. Könnte das sein? Wäre sehr dankbar für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?