Ist bei einem Unfall am Zebrastreifen IMMER der Autofahrer Schuld?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn er AUF dem Zebrastreifen ist, und jemand plötzlich von der Seite gegen das Auto rennt, kann man dem Autofahrer ja nicht soviel Schuld geben.

Aber prinzipiell haben die Fußgänger auf dem Zebrastreifen den Vorrang, und der Autofahrer hat diese passieren zu lassen und darf niemanden gefährden.

Es ist sind Einzelfälle, abhängig von der Sachlage und dem Verhalten der Beteiligten.

Das muss geprüft werden aber eins ist sicher der Autofahrer hat immer eine teilschuld

Ja, weil es Kinder gibt, die einfach über die Straße laufen. Daher sollte man immer vorausschauend fahren. 

Und von daher bekommt man eigentlich auch beigebracht, dass man sich vergewissern soll ob man gefahrlos die Straße überqueren kann oder nicht ;-)

0

würde ich so nicht behaupten

Wenn der Zebrastreifen durch eine Ampel geregelt ist, und der Fußgänger bei Rot über den Zebrastreifen geht, ist der Autofahrer nicht Schuld

Was möchtest Du wissen?