Ist bei einem Fernstudium der Zusatz "Zertifizierte/r..." notwendig oder besser?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Vermerk „Zertifizierte(r)…“ ist immer irreführend und Merkmal von fehlender Solidität. Das wichtigste Merkmal von Fernstudiengängen ist die „stattliche Anerkennung“ des Studien Diploms, das man erwirbt.

Die Ferninstitute werben gerne mit Aussagen wie: „staatlich geprüft und zugelassen“ oder  „anerkannter Lehrgang“. Jedoch staatlich geprüft sind in diesen Fällen nur der Lehrinhalt und die Vorgehensweise der Lehrstoffvermittlung der Institute. Eine Prüfung vor einer staatlichen Prüfungskommission und somit auch die Aushändigung eines staatlich anerkannten Diploms findet hier nicht statt. Und ebenso die Aussage „anerkannter Lehrgang“. Eine staatliche Anerkennung (mittels Staats Diplom) erfahren diese Lehrgänge nicht, sondern die Lehrgänge wurden eben nur staatlich geprüft. Ein Studium ohne „staatlich anerkanntes Diplom“ ist in der freien Wirtschaft wertlos. ‚Das ist das wichtigste, worauf du achten solltest, wenn du ein Fernstudium anstrebst. Ob es dich zu einem staatlich anerkannten Diplom führt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?