Ist bei der AOK ein Fehler unterlaufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

euer Sohn ist über euch voll versichert - sofort Einspruch erheben - und zwar schriftlich - und einschreiben damit ihr was in der Hand haben tut - und die nicht streiten können - das kann nur ein Fehler sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lion722
02.03.2017, 22:43

Danke

1

Das wird ein Missverständnis sein.
Ruf morgen früh gleich an und klär die Situation.
Fertige dir danach ein Gesprächsprotokoll an (was gesprochen wurde, mit wem und wann), falls es zu Schwierigkeiten kommt.
Wenn die Krankenkasse immer noch dabei bleibt dass ihr die Rechnung zahlen müsst, dann solltet ihr umgehend (!) zum Rechtsanwalt und Einspruch einlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest schnellstmöglich Kontakt zur Krankenkasse aufnehmen, um die Sache zu klären. Erfahrungsgemäß liegt solchen Schreiben nämlich kein Fehler oder Missverständnis zugrunde, und die Kasse scheint der Krankenhausverwaltung bereits mitgeteilt zu haben, dass sie sich nicht in der Leistungspflicht sieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf bitte morgen früh bei der AOK an und kläre die Sache. Einen anderen Rat kann ich dir leider nicht geben. Gute Besserung für deinen Sohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lion722
02.03.2017, 22:43

Danke

1
Kommentar von Nele235
03.03.2017, 06:51

Niemals telefonisch! Immer schriftlich widersprechen! Telefonate kann man nicht belegen, der Gesprächsinhalt ist im Zweifelsfall nicht nachweisbar. Wenn´s um Geld geht, hört die Kulanz auf. Deshalb: Schriftlichen Widerspruch unter Angabe der Versicherungsnummer des Kindes und dann abwarten. 

Wenn der Junge unter 18 ist und/ oder kein eigenes Einkommen hat, ist er familienversichert. Dann kann auch nichts passieren.

Nele

0

Was möchtest Du wissen?