Ist Bauchspeicheldrüsen Krebs erblich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrum gibt dazu folgende Informationen:

  • Genetische Risiken

Menschen, in deren Familie ein Verwandter ersten Grades - Vater, Mutter, Bruder, Schwester oder ein Kind - an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt ist, haben ein zwei- bis dreifach erhöhtes Risiko, ebenfalls ein Pankreaskarzinom zu bekommen.
Sind für diese Risikosteigerung tatsächlich gemeinsame Erbanlagen verantwortlich? Oder wirkt sich der in einer Familie übliche Lebensstil und damit gemeinsame Risikofaktoren aus? Diese Frage lässt sich bei den allermeisten Betroffenen nicht sicher klären.

  • Gibt es einen Gentest?

Ein allgemeiner Test, mit dem man das Pankreaskrebsrisiko bei allen Familienangehörigen sicher nachweisen könnte, steht derzeit noch nicht zur Verfügung. Dies liegt auch daran, dass es vermutlich eine ganze Reihe beteiligter Gene gibt, die aber nicht bei jedem Patienten eine Rolle spielen müssen.

Auch seltene erbliche Erbinformationveränderungen, die allgemein das Risiko für verschiedene Tumorarten steigern, können beteiligt sein. Insgesamt sind zur Vererbung beim Bauchspeicheldrüsenkrebs noch viele Fragen offen."

Ausführlich unter

https://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/bauchspeicheldruesenkrebs/bauchspeicheldruesenkrebs.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann dir niemand genau beantworten ob du auch Krebs bekommst. Mit der Unsicherheit muß du leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?