Ist Bauchspeck wirklich gefährlicher als dicke Hüften?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe hierzu kürlich eine Sendung gesehen - war eine Doku im Arte. Tatsächlich soll es so sein, dass Bauspeck gefährlicher ist als Speck restlich verteilt. Hier noch ein Link und kleiner Auszug hierzu: http://www.diabsite.de/aktuelles/nachrichten/2004/040629.html

Übergewicht und Adipositas erhöhen das Risiko für schwere Folgeerkrankungen wie beispielsweise Arteriosklerose, Herzinsuffizienz, Diabetes mellitus Typ 2, Krebs, Gicht und Fettstoffwechselstörungen, die teilweise tödlich enden können, insbesondere wenn sie zusammen als "Tödliches Quartett" vorkommen, erklärt Müller.

Doch Übergewicht ist nicht gleich Übergewicht: Ernährungsmediziner teilen es nach der Körperfettverteilung in zwei verschiedene Gruppen ein, die auch ein unterschiedliches Risiko für die entsprechenden Folgeerkrankungen bergen. Der gynoide Typ ("Birnentyp") ist definiert durch den Fettansatz hauptsächlich an Hüften und Gesäß, der androide Typ ("Apfeltyp") setzt das Fett eher im Bauchbereich an.

Der androide Typ lebt laut Müller eindeutig gefährlicher: Adipöse und Übergewichtige mit androider Fettverteilung haben ein weitaus höheres Risiko, an Diabetes mellitus Typ 2 und Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Gefäßverkalkungen zu erkranken und im schlimmsten Falle einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Die Fettverteilung ist laut Müller genetisch bedingt und unterscheidet sich bei Männern und Frauen, was allerdings nicht heißt, dass die androide Fettverteilung bei Frauen nicht vorkommt!

Wie immer gibt es auch hierzu schon wieder gegenläufige Meinungen:

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/herz/news/herzrisiko_aid_66915.html

Wenn du gesund bist und alle Werte stimmen, gehörst du halt leider zu den Frauen, die mit solchen kleinen Schönheitsfehlern leben müssen. Dann trag es mit Selbstbewusstsein - du kannst sicher sein, es gibt genügend Menschen, die dich schön finden :-)

Solltest du aber echte gesundheitliche Probleme haben, ist eine Ernährungsumstellung auf jeden Fall hilfreich - und gar nicht so schwer wie man denkt.

Die Gesundheit hängt nicht davon ab, wo der Speck sitzt!

Ich habe gelesen, dass der Bauchumfang (ich hoffe, dass damit die Taillenweite gemeint ist) 88cm nicht überschreiten sollte.

Für Diabetes soll man anfälliger sein, wenn man Bauchspeck hat.

Ja, jüngste medizinische Untersuchen ergaben Birne lebt gesünder als Apfel

??? Mit Stiel nach oben oder wie....

0
@Albert

schau hier:

Der Sitz von Fettdepots ist für gesundheitliche Folgen bedeutsam

Reichlich gepolsterte Menschen können mit einem Blick in den Spiegel abschätzen, wie gefährlich ihnen ihr Körperfett werden kann. Gleicht die Silhouette einer Birne, weil Fett sich an Hüften, Gesäß und Oberschenkeln konzentriert, dann sind die Risiken geringer, als wenn die Statur einem Apfel ähnelt, weil die Fettdepots im Bauch und um ihn herum liegen.

Dieses „tiefe Fett“ im Bauchraum spielt eine große Rolle bei der Entstehung von Herzinfarkt, Schlaganfall, Arteriosklerose, hohem Blutdruck und Diabetes, sagt Dr. Andreas Hamann, Chefarzt der Diabetes-Klinik Bad Nauheim und Vizepräsident der Deutschen Adipositas-Gesellschaft im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Sogar in Zentimetern können Forscher die Gefahr angeben: Überschreitet der Bauchumfang bei Männern 102 Zentimeter und bei Frauen 88, ist unter anderem ihr Diabetes-Risiko erhöht. Abspecken lohnt sich für „Äpfel“ besonders: Wer sein Gewicht um fünf bis zehn Prozent reduziert, verliert ein Drittel des inneren Bauchfetts.

Quelle: http://www.med-magazin.de/modules.php?name=News&file=article&sid=721

0

Was möchtest Du wissen?