Ist basische Ernährung für mich als 12-jährige gut?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Basische Ernährung ist für jeden gut. Du musst nur darauf achten dass du dich abwechslungsreich und ausgewogen ernährst. Iss viel grüngemüse, nimm algen und vitamin b12 (alles in Bio)

Das find ich übrigens klasse dass du Dich mit nur 12 Jahren so um deine Ernährung und Gesundheit kümmerst. Da könnten sich viele Erwachsene ein Beispiel an dir nehmen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolli11n
28.06.2014, 21:43

Danke :) Ich bin zwar deswegen auch ein Aussenseiter in der Klasse, aber das stört mich garn nicht. Wenn ich nämlich meine Mitschüler nochmal in 30 Jahren sehen werde, werden die schon sehen wer mit der Ernährung richtig lag.

0
Kommentar von Yammiyammi1
28.06.2014, 22:01

Gerne, und danke für den Stern:) Ja das ist gut, dass du dich nicht von den anderen abbringen lässt, ich glaube wenn deine Mitschüler älter werden, werden sie dich mehr respektieren, du bist denen um einiges voraus denke ich, verhältst dich schon sehr erwachsen:)

Nur Außenseiter ist natürlich auch nicht so schön, ich kenne das:/Vielleicht solltest du nicht so rumerzählen wie du dich ernährst. Wenn dir zum Beispiel jemand was zu essen anbietet sag einfach nur nein. Du musst dich nicht rechtfertigen warum du das jetzt nicht isst und nicht jedem erzählen wie gesund basische ernährung ist, sondern nur wenn sie deine Lebensweise interessiert mehr darüber zu erzählen. Probier's mal;)

0

"Basische Ernährung" ist nur Esoterik-Sprech für "esst mehr frisches Obst und Gemüse und weniger Tütenfraß".

Dass Fleisch und Milchprodukte "sauer" sind/machen stimmt übrigens nicht.

Insofern ist an einer "basischen" Ernährung in keinem Alter etwas auszusetzen. Ganz im Gegenteil. Aber immer schön auf dem Boden der Tatsachen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lolli11n,

Toll, das du dich mit 12 Jahren schon so für deine Ernährung interessierst.

Natürlich ist Basische Ernährung gut für dich. Es geht ja darum, möglichst viel Gemüse und Obst, Nüsse, Kerne, usw. zu dir zu nehmen. Denn, wie wir alle wissen, enthalten die viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, welche einen positiven Einfluss auf die Gesundheit, das Immunsystem und das allgemeine Wohlbefinden haben.

Es spricht nichts dagegen, bei der Auswahl an Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukten und Getreideprodukten wählerisch zu sein. Es sind halt nicht nur Säurebildner, sondern auch die Lebensmittel, die oft viele Kalorien für wenig Vitamine, Mineralstoffe und Vitalstoffe anbieten.

Deshalb 80% Basenbildner und nur 20% Säurebildner.

Basische Ernährung hat nichts mit Nahrungsergänzungsmitteln zu tun. Beides in einen Topf zu werfen (wie es einige Antworten hier zeigen) ist einfach nur kindisch. Aber ich denke, das Du das durchaus verstanden hast.

Viel Spass wünsche ich Dir bei der basischen Ernährung.

LG,

pol4rbear

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das brauchst du nicht, es macht physiologisch überhaupt keinen Sinn. Erlerne lieber die medizinischen Grundlagen und bilde dir eine eigene Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolli11n
28.06.2014, 21:40

Leider muss ich sagen, dass diese ''medizinischen'' Grundlagen unterschiedlich sind (je nach dem was man davon glaubt)

0

Basische Ernährung ist esoterischer Unfug.

Normale und gemischte, gute Ernährung ist richtig und reicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dich wegen Deines Wachstums vollwertig und ganz normal ernähren - Vitamine, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe sind sehr wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?