Ist Basketball komplizierter oder so kompliziert wie Handball?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

!76 ist gefühlt der durchschnitt bei basketballerinnen, vllt etwas zu klein, kommt aber auch auf das niveau an auf dem man spielt.

Ich kann dir den Wechel zum Baskball nur ans Herz legen, der Sport ist einfach nur richtig Hammer.

Aber Basketball ist deutlich Trainingsintensiver als andere Sportarten
D.h. du brauchst ewig bis du die "Fundamentels" sprich die grundlagen wie Beinarbeit, Passen, Dribbeln, Schritte und laufwege im kopf hast. Auch sollte man nicht unterschätzen wie lange es dauern kann bis man eine Solide wurftechnik hat. 

Ein typisches Training würde so aussehen: 
ca. 5-10 Minuten vor beginn trudeln alle ein, werfen ein bisschen reden usw. (Shootaround eben), dann so ca. 10 minuten nach eigentlichem Beginn, wird aufgewärmt. Meistens mit Varriationen von Korblegern, wobei das sehr vom Trainer abhängig ist. 

Dann kommt der Hauptteil. Der kann auch sehr stark variiren.
Bei Anfängern und fortgeschrittenen (aber auch bei Profis) werden oft immernoch fundamentels trainiert, da diese eben einfach unfassbar wichtig sind. 

Wichtig ist auch die Taktik die sehr komplex sein kann. Laufwege und Spacing (also Das Spielfeld breit machen und sich nicht gegenseitig im weg rum stehen) sind extrem wichtig für den Erfolg eines Teams. Jedes Team hat mindestens 3 Plays (Praktisch alle haben mehr). Plays sind fest einstudierte Spielzüge die im Training oft wiederholt werden, um im Spiel zu funktionieren. 

Am Ende eines Trainings macht man meistens noch ein Spiel. 

Wenn du irgendwelche Fragen hast freue ich mich sie dir zu beantworten :) 
Wie alt bist du denn und hast du schon erfahrung im Basketball?

KimPossible97 23.06.2016, 22:39

Vielen Dank für die Antwort, das hat schon sehr geholfen. Ich bin 18 Jahre alt und habe bis jetzt Basketball in der Schule oder beim (Handball-)Training zum Aufwärmen gespielt und war immer die beste, also besonders von der Größe und Schnelligkeit her, deshalb überlege ich zu wechseln, da ich Handball so "gehemmt" finde, da man nicht mal 2m mit dem laufen kann und das so umständlich ist. Ich würde dann natürlich nur "Dorf-niveau" spielen. Gibt es denn auch festgelegte Positionen mit unterschieldichen AUfgaben? Beim Handball ist das ja recht komplex..?

LG :)

0
Phill97 24.06.2016, 18:47
@KimPossible97

Also es gibt den Pointguard(/Pointguardin? :D), der ist in der Regel der kleinste Spieler auf dem Feld, er/sie lenkt das Spiel, bringt den ball nach vorne, sagt spielzüge an und sollte eigentlich viele offene würfe für die Mitspieler durch Pässe kreieren, heutzutage punkten Viele point guards aber auch selbst viel. 
Um PG spielen zu können brauchst du folgende Fähigkeiten: 
Ballhandling(Dribbeln), Spielfeldübersicht und einen relativ schnellen Antritt 

Ein perfektes beispiel hierfür ist: Chris Paul 
https://www.youtube.com/watch?v=UK7ElFo_lIc

Die nächstgrößere Position wäre der shootingguard, er ist oft ein sehr guter scorer und häufig der beste Punktesammler des teams
EIn SG sollte auch gutes ballhandling haben, einen guten wurf sich selbst würfe kreieren können, ist meist etwa athletischer als der Pointguard und oft der beste "perimeter-verteidiger" des Teams(als 1 gegen 1 verteidiger gegen kleinere spieler)
Beispiel: Dwayne Wade, James Harden, Jimmy Butler, Michael Jordan
https://www.youtube.com/watch?v=y20GQp1mFWY 

Small Forward: 
Der Small Forward sollte alles können. Rebounden, Punkten, Passen, Verteidigen. Er ist größer und kräftiger als die Guards und kleiner als die "Big-Men",. 
Beispiel: Lebron James, Paul Pierce 
https://www.youtube.com/watch?v=8rXm_Srkgt0

Für deine Größe/Fähigkeitslevel sind vor allem Großen Positionen interessant: 

Power Forward: 
Sollten groß und am kräftig sein. 
Es gibt viele verschiedene Spielertypen von PF.: Der traditionelle PF ist kräftig, holt viele Rebounds, Blockt würfe und "kämpft" um Bälle und Positionen. Mittlerweile kann aber fast jeder PF auch werfen, da das dem Team mehr möglichkeiten gibt. 
Beispiel: Dirk Nowitzki und Serge Ibaka (Ibaka ist der Spielertyp an dem du dich orientieren solltest, da du mit 18 vielleicht nicht mehr in der Lage dazu sein wirst eine gute werferin zu werden, Ibaka kann zwar mittlerweile auch werfen, aber das wichtigste ist einfach seine Verteidigung und sein spiel in der Zone) 

https://www.youtube.com/watch?v=96xdkiPP-kY

Center:
Der Größte Spieler auf dem Feld.
Ein guter Center ist vor allem Defensiv wichtig: 
Er blockt würfe, macht die verteidigung des ganzen Teams besser. 
Offensiv ist er wie der PF oft etwas limitiert, da er den Ball aufgrund seiner Größe schnell verliert und, weil er so groß ist nicht gut dribbeln kann. 
Ein gutes Team versteht es dennoch einem Center offensiv ins spiel zu bringen und manche Center (wie John Bryant, Fc Bayern münchen) machen auch die meisten punkte pro Spiel, zum Beispiel durch "Post-ups" 

Beispiele für gute Center sind Hassan Whiteside, Al Horford und Hakeem Olajuwon
https://www.youtube.com/watch?v=T-OdHyp2cwY

Auch wenn du Fähigkeiten hast die für eine Andere Position wichtiger sind als deine Eigene, kannst du diese natürlich einsetzen

Frauenbasketball unterscheidet sich jedoch enorm von Männerbasketball. Es ist etwas positionsloser und es wird mehr gepasst, da Frauen selbstloser Spielen und den wichtigen wurf nicht unbedingt selbst nehmen wollen sondern den besten wurf haben wollen. Und weil Frauen eben einfach nicht so athletisch und kleiner sind als Männer (rein genetisch)....

0
Phill97 24.06.2016, 18:53
@Phill97

Hier noch ein ganzes Frauen basketballspiel, aber ich weiß nicht ob es gut ist ich hab einfach nur das erste genommen das ich gesehen habe...

https://www.youtube.com/watch?v=VNB7wHsu3LY

Ich hoffe ich konnte helfen und, das ist nicht zu unübersichtlich geworden

0

Was möchtest Du wissen?