Ist Bafög (juristisch) anrechenbares Einkommen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bafög zählt als Einkommen.

Guckst du auch hier: http://www.studentenwerk-potsdam.de/wohnberechtigungsschein.html

In Berlin ist es so, dass man einen WBS nur für einen Haushalt aus einer Einzelperson oder einer Lebensgemeinschaft bekkommt. Die Mitglieder dieser Lebenesgemeinschaft müssen namentlich benannt sein.

Was *nicht* geht: Zwei Studenten holen sich jeder einen WBS (dann wird ihnen wohl als Bedarf eine Ein-Zimmer-Wohnung bestätigt) und werfen dann beide Scheine zusammen, um eine Zwei-Zimmer-Wohnung zu bekommen.

Wenn eine 2ZW also zur Vergabe nur mit WBS vorgesehen ist, braucht man auch einen WBS, der einem 2 Zi. zugesteht. Den bekommt der alleinstehende Student aber nicht, und kumulieren zweier Einzelbewilligungen ist nicht zulässig.

Die Lösung: Die beiden jungen Herren Studenten müssen heiraten. Dürft ihr ja ab Oktober :-)


Super vielen Dank ! :)

Also...der Teil mit dem heiraten war vermutlich nicht ernst gemeint aber...so abwegig finde ich das Konzept nicht. Da steht auch dass eine feste Lebensgemeinschaft zählt. Merkwürdigerweise steht hier Kindergeld wird nicht berücksichtigt (auf einer offiziellen Seite von Potsdam oder Berlin stand es anders); bedeutet wir würden zu 2. mit ca 15.000€ einen WBS für 2 Zimmer gemeinsam als Zweipersonenhaushalt ausgestellt bekommen.
Oder?!

Ich sehe natürlich irgendwo die Idee hinter der Regelung und will niemandem mit größerem Bedarf eine Wohnung streitig machen; aber ich stelle mir vor eine kleine 2 Zimmer-Wohnung im 4. Stock ohne Fahrstuhl ist für z.B. eine/n Alleinerziehende/n nicht sehr attraktiv. Und stattdessen 2 Einzimmerwohnungen zu belegen die gerade in Potsdam für Arbeitspendler nach Berlin wichtig sind nur weil die Studentenwohnheime überfüllt sind...naja.

0

Hallo. Da wird beides zusammengerechnet.
Zumindest in Niedersachsen.

Was möchtest Du wissen?