Ist Australien ein Agrarland?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Australien ist klassisch ein Agrarland, hat aber auch riesige Bodenschätze die in großem Stil abgebaut werden (Uran, Eisenerz, Diamanten, Bauxit usw. halt alles was im Boden vorkommen kann). Dieser Zweig ist Australiens größte Deviseneinnahmequelle. Die (noch) zweitgrößte sind die Einnahmen aus der Tourismusbranche. Erst danach kommen die Einnahmen aus den Agrarerträgen. Schwerindustrie gibt es in Oz kaum, die exportieren lieber die Rohstoffe.

Australien ist ein Kontinent, eine sehr grosse Landmasse mit Wuesten, grossen Agrarflaechen und Bergen. Viehzucht (Rinder + Schafe) und Weizenanbau sind die Haupteinkommen in der Landwirtschaft (grosse Mengen werden exportiert) gefolgt von Zuckerrohr, Fischfang inklusive Lobster und dann Obst, Gemuese und Nuesse. Die bergigen Wuestengebiete enthalten grosse Bodenschaetz wie Peter schon ausgefuehrt hat.

Ja, das ist es, unter anderem. Es ist ein Kontinent, wie Du natuerlich weisst, und hat daher zahllose andere Industriezweige, hauptsaechlich Bodenschaetze wie Braunkohle, Uranium, Opale, Gold, etc. und vieles mehr. Was fehlt, sind die Experten in vielen Berreichen. Tourismus ist auch gross angesagt und die Infrastruktur vieler Gegenden kann sich je nach 'Trend' sehr schnell aendern.In dem Bereich der alternativen Energiequellen wie Solar Power oder Windenergie tun sich die Regierungen aller politischen Richtungen sehr, sehr schwer.

Ich würde mich mal im Internet informieren, z. B. wikipedia, google oder frag doch einfach mal bei der Australischen Botschaft nach (sitzt glaube ich in Berlin), die werden es bestimmt wissen!

ItalyBoy93 16.02.2010, 17:39

Das ist ja mein Problem, Wikipedia und mein Schulbuch stimmen nicht überein, genauso wie viele von meinem Ergebnissen aus Google, aber das mit der Botschaft könnt ich mal versuchen, Danke.

0

Was möchtest Du wissen?