Ist auf dieser Welt wegen den vielen Menschen ein Chaos oder weil die Leute, die Macht haben, nicht gut sind?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein einzelner Mensch, egal mit wieviel Macht und Geld ausgestattet, kann nicht die Welt in Ordnung bringen.

Abgesehen davon, dass niemals Einigkeit darüber erzielt würde, welcher Zustand der Welt als "in Ordnung" oder erstrebenswert anzusehen wäre.

Schließlich wäre auch die Figur eines großen Diktators oder "Big Brother" nicht wünschenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind nicht einzelne Menschen welche die Welt in Unordnung bringen. Auf der einen Seite stehen zwar Machtgierige Einzelpersonen mit wenig Empathie gegenüber ihren Mitmenschen, aber sie wären nichts wenn sie nicht ohne Anhänger und Unterstützer die liebend gerne ihre eigene Unabhängigkeit dafür aufgeben um mehr oder weniger blind einem Heilsversprechen zu folgen. Gier und Machtwille auf der einen Seite, Hass und Verblendung auf der anderen Seite ergänzen sich. Einzelne Personen können das auch nicht in Ordnung bringen egal wie gut sie sind und wieviel Geld sie haben. Womit ich nicht sagen will, dass einzelne Personen nichts gutes bewirken können. Aber damit sich dauerhaft etwas ändert braucht es einen Bewusstseinswandel. Es gibt aber Anzeichen dafür dass sich das Bewusstsein der Menschen zum positiven wandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sagte Gandhi so schön: Die Welt hat genug, für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, Macht verdirbt. Kannst dir ja mal "das Experiment" ansehen. Und so lange man aus Elend Geld macht wird sich da nichts ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?