ist ATU eine gute Werkstatt?

14 Antworten

ATU ist nicht eine Werkstatt, sondern eine Kette, zu der viele Werkstätten gehören. Darunter gibt es (ganz wie im richtigen Leben) gute und schlechte.

In den letzten 20 Jahren habe ich mit allerlei verschiedenen Fahrzeugen diverse ATU-Werkstätten aufgesucht (meist nur wegen Routinearbeiten wie Ölwechsel) und sehr gemischte Erfahrungen gemacht.

In der fernen Vergangenheit wurde tatsächlich (wie hier von Anderen berichtet) regelmäßig versucht, irgendwelche Defekte zu finden und Reparaturen aufzuschwatzen. In den letzten zehn Jahren habe ich das aber nicht mehr erlebt. Stattdessen wurde unlängst bei einem Ölwechsel nebenbei festgestellt, dass irgendein Lämpchen nicht brannte - das wurde dann zum Materialkostenpreis von zwofuffzich erledigt und gut war's.

Ein unbestreitbarer Vorteil bei ATU sind die Kosten. Durch das Einkaufsvolumen einer großen Kette entstehen Kostenvorteile, die zumindest teilweise an den Kunden weitergegeben werden. Das macht sich schon bei den Stundensätzen bemerkbar, weil ATU halt auch die Werkstatteinrichtung weitaus günstiger einkauft als die freie Werkstatt um die Ecke.

Für Routinegeschichten werde ich auch in Zukunft zu ATU fahren - wenn es spezifischer wird, habe ich eine vertrauenswürdige Markenwerkstatt an der Hand.

Also, meine einzige und letzte Erfahrung mit ATU war ne Katastrophe.
Habe meinen TÜV da machen lassen und es sollte was repariert werden, wofür ich auch gleich nen Kostenvoranschlag bekommen hab. Zum Glück hatte ich nicht direkt einen Folgetermin ausgemacht, weil ich mir das als Azubi doch reichlich überlegen durfte bei dem Preis. Ich kam mit einem meiner Kunden ins Gespräch, der sich beruflich sehr gut mit Autos auskannte und der hat mir angeboten sich den Kostenvoranschlag anzuschauen. Endergebnis: Er schickte mich zu nem Mechaniker von dem er wusste, dass er ehrlich ist und ich habe nicht mal die Hälfte bezahlt

ich war einmal bei ATU und nie wieder ...... war auch vom günstigen Preis angetan! Beim teilweisen Austausch der Auspuffanlage hat man es versäumt, die Bremsleitungen wieder korrekt anzuschließen. 1 Tag später fiel dann im Dunklen im Wald die komplette Bremsanlage aus und ich "rollte" dann zum nächsten Dorf in die Werkstatt. Obwohl schon Feierabend, genügte ein Blick: O-Ton: Welche Idioten haben denn daran rumgepfuscht? ATU ...... Wenn ihnen ihr Leben lieb ist, machen sie um die einen großen Bogen. Wenn ihnen das bei einer lebensnotwendigen Bremsung passiert wäre, wäre das ihr Ende gewesen! Noch Fragen?

Da würde ich nicht mehr hingehen. Habe schlimme und teure Erfahrungen gemacht.

Beispiel: Ölwechsel: 1 Liter weniger drin als bezahlt. Dabei Hinweis vom Monteur: Der Bremsschlauch vorne links ist porös! Frage wie teuer? 120 € Ich: da kann ich zu Mercedes fahren da ist es billiger. Er: ok, 90,-€. war mir immer noch zu teuer. Habs selber gemacht beide Seiten. Schlauch 12,- € Miete für die Bühne 15,-€ fertich.

Ich zweifle zum einen die Arbeitsqalität an, zum anderen wird dir sehr aufdringlich versucht Zusatzarbeiten aufzuschwatzen, die nachweislich nicht erforderlich sind. Da wird einem offenbar bisweilen dreist ins Gesicht gelogen...

T3Fahrer

Was möchtest Du wissen?