Ist ATU daran Schuld, dass mein Auto kaputt ist?

...komplette Frage anzeigen Fehlercode Teil 1 - (Auto, Recht, Fehlermeldung) Fehlercode Teil 2 - (Auto, Recht, Fehlermeldung)

5 Antworten

Ei defekter  Nockenwellensensor ist nur ein HU Mangel, wenn dadurch die AU nicht bestanden wurde.

Schau mal in den AU Bericht, wenn da kein Fehler drin ist, und die AU bestanden, kann der Prüfer es bei der HU gar nicht sehen. Bei A.T.U machen die die AU selbst, d.h. der Prüferbekommt nur den fertigen Nachweis über die bestandene Au vorgelegt und muß diese im HU Bericht bestätigen.

Wie die Werkstatt die AU gemacht hat, bekommt er also gar nicht mit.

Der ABS Fehler ist ein erheblicher Mangel, wen die ABS Leuchte eine Fehfunktion zeigt, ausgelesen wird in diesem Sinne für die HU nicht.

Der ABS Fehler aus dem Protokoll kann auch ein sporadischer nicht mehr anstehender Fehler sein, der mal aufgrund Batterie-Unterspannung aufgetreten ist, das haben viele Autos.

Demnach: NEIN, der Nockenwellensensor kann nicht durch die HU kaputt gehen und durch die AU auch nicht.

Ggf ist es Feuchtigkeit im Stecker, der Wagen meiner Frau hatte das auch mal, da war es auch nicht der Sensor sondern Feuchtigkeit.

Dass mit dem Nockenwellensensor etwas nicht stimmt steht im Fehlerprotokoll. Das kann die Werkstatt nicht bestreiten. Entweder hat sie beim Ausstausch des Sensors geschludert, oder es ist nun ein erneuter Defekt aufgetreten. Auf die Behebung des Mangels solltest du bestehen.

Mit der HU hat aber weder der Nockenwellensensor noch das ABS, dass ja auch nicht richtig funktioniert, etwas zu tun. Um deine Frage zu beantworten: Nein.

ATU ist sehr wahrscheinlich nicht schuld, dass Dein Auto kaputt ist. So einen Nockenwellensensor kriegt man eigentlich nicht versehentlich im Rahmen einer HU kaputt.

Bei der Abnahme der HU sollte der Prüfer alle Defekte sehen. Der Prüfer ist auch nur ein Mensch und Menschen machen Fehler. Da der Defekt ja nur in Rechtskurven und vorher gar nicht aufgetreten ist, ist nachvollziehbar, dass es im Rahmen der Prüfung nicht aufgefallen ist. 

Du wirst ATU meiner Meinung keine Schuld nachweisen können.

Daher halte ich die hier geäußerte Überlegung mit Anwalt und sonstwas zu drohen für falsch, weil es sowieso nichts bringen wird. ATU hat weder die Arbeit nicht korrekt ausgeführt, noch einen Schaden an Deinem Fahrzeug gemacht.

Rechtsanwalt einschalten (oder zumindest damit drohen). Hab auch sehr schlechte Erfahrungen mit ATU gemacht (und viele die ich kenne). Ich möchte nicht von "Arbeitsprinzip" sprechen, aber bei den Preisen können dort einfach keine Fachleute arbeiten.

Bei mir wurde der "Fachmann" sogar fast auf die Straße geschleudert, weil er mit blossen Fingern an meine Verteilerkappe gegrabscht hat bei laufendem Motor - dachte erst der ist hin.

Schwierig den eine HU ist eine Momentaufnahme des Autos. Die der Prüfer in diesem Moment macht. In einem Moment kann es noch gut sein und im anderen schon kaputt. Außerdem kontrollieren sie nicht den Motor, bei einer Nockenwelle sind sie am wenigsten schuld.

Was möchtest Du wissen?