Ist asiatisches Fastfood gesünder?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast du schon mal dieses weiße salzähnliche Pulver gesehen, dass die beim Kochen im Wok mit dazugeben?

Das ist Mononatriumglutamat, also richtig fett Geschmacksverstärker.

Der landet in nahezu allen asiatischen Gerichten im Topf.

Soviel zu "gesund".

Nein, noch nie gesehen! Krass das schockiert mich jetzt... ach na danke nimmst du mir meine letzte Hoffnung irgendein Fastfood zu genießen :D

0

man soll den Unterschied machen können zwischen Junk Food und Fast Food, Letzteres bedeutet z. B. Obst essen, es ist schnell verfügbar und muss nicht thermisch behandelt werden

geschmacksverstärker ist in fast allen asiatischen küchen grundzutat. im asienladen kannst du ihn sogar pur kaufen.

was die zusatzstoffe betrifft, ist es ganz sicher nicht gesund.

manchmal ist es ein bisschen weniger fettig, als das sonstige fastfood.

fastfood ist und bleibt fastfood. schnell, fettig, kalorienreich und voll mit künstlichen aromen und geschmacksverstärkern - vieles auch noch mit verstecktem zucker.

es gibt natürlich ein paar vertrauenswürdige, die anständiges streetfood anbieten. da brauchst du dann kein schlechtes gewissen zu haben.

sorry - den letzten absatz deiner frage hatte ich erst übersehen - daher habe ich noch mal editiert.

Vielleicht "gesünder", aber sicher nicht gesünder als selbstgekocht und auch nicht gesund. :) Es kommt immer aufs einzelne Gericht an. Gemüse ist gesund, Reis ist gesünder als frittierte Pommes etc.,.. Aber viel Fett und Geschmacksverstärker sind sicher immer drinne. :)

 Ps: Tiefkühlgemüse ist nicht unbedingt nährstoffarmer als ihre frische Kollegen, da es oft direkt schockgefroren wird und so die Nährstoffe erhalten bleiben.

Was möchtest Du wissen?