Ist Arzt in Bayern bekannt der an THC haltige Medizin glaubt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein Arzt ist kein Dealer.

Hier wird individuell und nach eigehender Prüfung entschieden. 

Diese Art Suche kann einem Arzt sehr viele Probleme machen. ^^

Bullshit, der Arzt muss nur sein einverständnis geben und dann kann er einen Antrag an der Opiumstelle machen. Der Arzt kriegt deswegen ganz sicher keine Probleme. @Fragensteller: Viel Glück auf der suche und recherchier mal auf eigene faust, dann klappt das auch! :)

1
@BigQually

Ich bekomme seit einigen Monaten THC...erzähle mir nix ;o) 

Auch Umfragen wie: Welcher Arzt schreibe schnell krank ? können für Kollegen zum Problem werden, ruck zuck werden die KV's munter.....

Der Kollege der es mir verordnet muss sich an klare Regeln halten....und es läuft über Studie. 

0

Es ist etwas anderes zu fragen welcher Arzt mich krankschreibt und welcher mir ein Medikament verschreibt ;) Von welchem Bundesland beziehst du dein THC? Würde mich mal interessieren^^

0
@BigQually

Du möchtest mir aber jetzt nich erzählen, das ich das THC bekomme weil ich Berlinerin bin . ^^

Ich nehme an einer Studie teil und das THC unterstützt mich in einer unfallbedingten Trauma Therapie. Auch ich musste vorher sämtliche andere Psychopharmaka testen . 

THC für die Medizin steckt noch in den Kinderschuhen, auch hier in Berlin. 

Offiziell zugelassen und bezahlt von den Versicherungen wird es derzeit nur bei MS...landesweit. Ein Kampf für die Patienten ist es nach wie vor.

Krebs- und chron. Schmerzpatienten haben ab und an das Glück auf Einzelfallentscheidungen, allerdings müssen die Kosten hier oft selber getragen werden. 


0
@user8787

Ich wollte ja bloß wissen ob jemand Erfahrung mit einem Arzt gemacht hat der eine gewisse (zugelassene) Behandlungmethode nicht gewissenlos im Vorhinein auschließt

Ich habe gedacht das ist für jeden dieser Ärzte verbindlich- eine Behandlung, die dem Patienten zu gute kommt nicht auszuschließen wenn andere Methoden nicht funktionieren.

Mir kommt es so vor als kommen die niedergelassenen kassenärztlichen Kollegen in Verruf sobald sie "außerhalb des Katalogs" diagnostizieren.

0
@fiva23

Ich bin selber so ein niedergelassener....*smile

Nur mir selber verordnen darf ich nicht. Wie gesagt, es gibt strenge Regeln und die kommen von woanders. 

0

Was möchtest Du wissen?