ist Arthrose Tödlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, es ist nicht tödlich, sondern "nur" zunehmend schmerzhaft, da die Knorpel-Gleitschicht in den Gelenken verloren geht, und dann Knochen auf Knochen reibt, und diesen dann auch zunehmend zerstöet. Hierdurch sind die Genenke dann auch zunehmend in der Beweglichkeit und Tragfähigkeit eingeschränkt, was letztlich in Behinderung endet. Behandlung erfolgt dann durch die Implantation von künstlichen Gelenken, wodurch im Wesentlichen die Beweglichkeit widerhergestellt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arthrose ist ganz normal im Alter wenn man sich bewegt. Das ist einfach eine Abnutzung der Knochen in jeglichen Gelenken. Kann man sich vorstellen wie wenn man an einem Stein kratzt. Dabei fällt Staub ab. Im Gelenk kann dieser Knochenstaub nicht entweichen, sammelt sich und führt zu Schmerzen. Das kann im schlimmsten Fall zu eine Bewegungseinschränkung des Gelenkes und Schmerzen führen, lässt sich aber gut behandeln und ist ganz sicher nicht tödlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Arthrose heißt "Abnutzung des Gelenkes".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es sich entzündet klar , aber sonst nicht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
10.08.2016, 22:45

Arthrose führt nicht zum Tod. Man hat nur Schmerzen.

0

Hi Puschel1955,

Arthrose kommt man mit zunehmendem Alter, wenn man sich zu wenig bewegt. Das sind einfach Abnutzungsspuren an den Gelenken, die mit den Jahren auftreten. Im schlimmsten Fall kannst man sich kaum noch bewegen, aber sterben tut man davon nicht.

Gruß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?