Ist Arbeitslosigkeit in Deutschland nicht das "beste" was einem passieren kann?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Das ist sicherlich davon abhängig, was man so von der Freizeit erwartet.

Ja Zeit ist wichtig, aber wie würdest du die denn dan verbringen?

Für die meisten Hobbys hast du kein Geld, Urlaub fällt auch aus, mit Freunden mal ins Kino gehen, was Essen oder Trinken? Fehlanzeige.

Den ganzen Tag zu Hause sitzen und Fernsehen schauen, das geht. Aber ist das dann Lebensqualität? Für mich wäre es das nicht.

Du kannst nicht utn was du willst, sobald es was kostet, du kannst nicht wohnen wo du willst, das kann dir das Amt vorgeben, du musst dich ständig bei denen melden und gängeln lassen...

Wenn du kein Bock auf Hamsterrad hast, mach dich selbstständig, geh reisen, aber Hartz 4 - da sind die Ansprüche an das bisschen Leben, was man so hat echt ziemlich dürftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passchen 12.10.2017, 11:34

Eh ich hab mich doch garnicht beschwert XD ...ich arbeite selber bin ganz fleißig und passt für mich ;) ....war nur ne Frage well ich mich in die Situation nicht hereinversetzen kann

1
claubro 12.10.2017, 11:41
@passchen

Wer sagt denn, dass du dich beschwert hättest?
Du hast gefragt, ich hab geantwortet, ganz einfach :)

0

Bevor ich Dir zustimme und wir beide den Eindruck machen, dass so was ganz toll ist, will ich Dir die Gegenseite aufzeigen, die Du außer Acht gelassen hast: Nämlich Diejenigen, die Dir diese Lebensart finanzieren. Hartz4 wächst nämlich auch nicht auf dem Baum! Das muss jemand verdienen und das sind all DIEjenigen, die sich die 8 Stunden täglich antun. Wenn die nämlich nicht in die Arbeitslosenversicherung einzahlen würden, gäbe es kein Hartz4. Nur, weil wir ein - noch - funktionierendes Sozialnetz haben, kannst Du so leben, wie beschrieben. Dass uns - ich denke wie Du - dann viele als "Sozialschmarotzer" betiteln, könnten wir noch wegstecken. ABER: Wenn mehrere Leute so leben wie Du (ich lebe tatsächlich nicht so!), dann bricht das System zusammen und dann ist Schluss mit lustig. SO musst Du das auch sehen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passchen 12.10.2017, 11:11

HEI XDDD ich hab ne 40h+ Woche XDD warum kommt so oft Du vor XD ich hab nie behauptet das ich arbeitslos ist:D ...wenn ichs wäre müsst ich nicht die Frage stellen weil ich wüsste ob es n nices Leben ist oder nciht:D ...aber ich Stimme dir zu es muss schließlich jemand dafür zahlen...

1
AriZona04 12.10.2017, 11:14
@passchen

Ist mir egal, ob Du gerade arbeitest oder nicht. DU hast tatsächlich gefragt, war wir davon halten. Also beschwere Dich nicht, dass ich "Du" verwendet habe. Und falls Du es nicht gelesen hast: Ich bin auch auf DEINER Seite - genau so wie auf der anderen! 

0
LouPing 12.10.2017, 11:42
@passchen

Hey passchen

Wer mit wenig Geld und viel Kontrolle leben kann und will-von mir aus.

Aber:

Fakt ist-unser Sozialsystem ist völlig überlastet und am Rande der Möglichkeiten. In wenigen Jahren wechselt wieder ein großer Schwung Arbeitnehmer in die Rente,heißt die Beiträge fallen weg. Das Verhältnis von Einzahlern zu Bedürftigen wackelt,die Steuerzahler noch mehr zu belasten wird nicht funktionieren. 

Ich bin mir sicher das sich das derzeite H4-System so nicht halten kann,hier werden sichbdie Bedingungen weiter verschärfen und die Zuwendungen schrumpfen. 

Und nein-auch ein BgE kann den Abwärtstrend nicht aufhalten. 

0

Hast du mal Urlaub gehabt, den du 2 Wochen am Stück zu Hause verbracht hast? Wenn ja, wie hast du dich da gefühlt?

Du weißt, dass du bezahlten Urlaub hast, viel Freizeit und kannst dir somit vorstellen, wie es wäre, wenn es jeden Tag so ist.

Mir ist in solch einer Zeit erst richtig aufgefallen, dass mir das tägliche - vor sich hinleben 'nichts tun' - schwerer fällt, als tatsächlich jeden Tag meine 8 Stunden im Büro zu arbeiten. 

Ich fühle mich besser, mit dem Gedanken, dass ich für mich selbst sorgen kann und nicht auf Fremdes Geld zugreifen muss. 

---

In der Karrierelaufbahn kannst du Ziele verfolgen, Geld verdienen und damit das kaufen/aufbauen was du dir erträumst. 

Mit dem Geld vom Staat bekommst du das Nötigste, ja klar, aber es dient ja auch dem Zweck, den Menschen das zu geben, was sie unbedingt brauchen. Damit kannst du dir nichts eigenes aufbauen. Wenn du eine Familie gründen möchtest, fühlst du dich bestimmt auch besser, wenn du ihr und besonders den Kindern etwas bieten kannst.

- - - - -

Man sollte natürlich nicht den größten Wert auf Geld und anderes Materielles legen, aber sich etwas eigenes aufbauen zu können und sich von seinem selbst erarbeiteten Mitteln etwas tolles zu gönnen, macht einen dann doch glücklicher, als mit dem Nötigsten vom Staat auskommen zu müssen.

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die Zeit das wichtigste? Damit nimmst du anderen Menschen eine gewaltige Entscheidung ab. 

Für manche Träume braucht man Geld. Es ist total unerheblich, ob die Erfüllung der Träume glücklich machen würde. Sie sind da und sie werden verfolgt und man darf solchen Menschen nicht über den Mund fahren und sagen, dass ihre Einstellung falsch ist. Es ist einfach eine andere / alternative Einstellung.

Zumindest theoretisch ist reich werden schwer, arm zu werden leicht. Somit handelt es sich nur um ein geringes Risiko, welches man eingeht, wenn man versucht, an Geld zu kommen und selbst erfahren möchte, ob es eine bessere Lebensqualität mit sich bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passchen 12.10.2017, 11:21

Hallo, ne das war nciht so gemeint ich sag nichts über die Träume anderer. Aber auch der reichste Milliardär merkt wenn er krank ist und es dem Ende zu geht das er lieber mehr Zeit hätte als Geld. Man kann auch die 3 Schicht auf der ZF schieben und sich freuen das es für nen AMG reicht und? Man fährt zur Arbeit und zurück mehr machst damit nicht und das is dann wofür arbeitest und 6v7 Tage arbeitest. Das Beispiel geht eher nach dem Motto- Keine Zeit das Geld auszugeben

1
Suboptimierer 12.10.2017, 11:56
@passchen

Ich finde, du betrachtest das zu einseitig. Nur Geld und keine Zeit ist bestimmt auch nicht optimal. Optimal wäre es, sowohl Geld als auch Zeit zu haben.

Das Optimum müsste für die meisten also irgendwo in der Mitte liegen.

Man darf nicht vergessen, dass die Aufbringung des Arbeitslosengelds auf den Schultern der Arbeitenden lastet. Allein deswegen kann dein Rat zur Arbeitslosigkeit schon kein guter, allgemeiner Rat sein.

Das Arbeitslosengeld ist mehr als Hilfsfond zu verstehen. Überall, wo man Menschen helfen will gibt es Menschen, die das ausnutzen, indem sie so tun, als wären sie hilfsbedürftig. Das ist das Unfaire und stellt dem Glauben am sozialen Gedanken ein Bein.

Wenn jemand arbeitslos wird, weil das für ihn ein schönes Leben ist, ist das moralisch nicht korrekt.

0
passchen 12.10.2017, 11:22

Man kann ja den Traum vom Wohlstand haben ist ja auch super nur letztendlich bringt Materielles nichts mehr wenn die Zeit knapp wird. Lieber 1Tag MIlliardär oder n Leben lang arm?

1

Mit Sozialhilfe kannst du dir keine Standards mehr leisten, denn das was da möglich ist, kann man wirklich nicht als Standard betrachten.

Minijob, klar, aber wird dir angerechnet, du darfst nur einen Teilbetrag behalten.

Die Erfüllung meines Lebens besteht sicher nicht darin, jeden Cent mindestens 5x umzudrehen bevor ich ihn ausgebe.

Arbeitslosengeld gibts auch nur befristet, danach gehts ab ins ALG2. Das Jobcenter wird dich sicher nicht in Ruhe lassen, sondern wollen dich in eine Arbeit vermitteln. Boykottierst du das, wird dir das ALG2 gesperrt.

Mal ganz abgesehen davon, dass du so auf diesem Weg keine Rente aufbauen kannst.

Abgesehen davon brauchen die meisten Menschen auch Herausforderungen. einfach so in den Tag leben, jeden cent xmal umdrehen müssen und auf den Staat angewiesen zu sein ist sicher nicht meine Vorstellung von einem freien Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach was will man denn mit der ganzen Zeit? Ich finde wenn man Vollzeit arbeitet, ist noch genug Zeit für Hobbys und Freunde. Und wenn man finanziell auskommt, kann man ja auch 30h arbeiten. Jedoch mit 450€/ Monat ist das Geld so knapp, dass du deine Zeit ja kaum genießen kannst. Die meisten Hartz4 Leute können nicht verreisen , gar nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passchen 12.10.2017, 11:23

das stimmt da hockst halt rum und "verblödest" oft

1
Paulina42 12.10.2017, 15:19

Eben! Und wenn man davon ausgeht, dass man in den meisten Jobs heutzutage Freitags auch schon ab mittags frei hat, dann finde ich schon, das man genug Freizeit hat. Also muss man eben für sich entscheiden!

0

Naja mit einem Minijob auf 450 Euro Basis, kannst du halt schlecht deine Miete, Einkäufe und sonstige Rechnungen bezahlen.
Und ich weiß auch gar nicht was für Sozialhilfe du in dem Fall bekommen könntest. Arbeitslosengeld fällt ja schon mal weg und somit Hartz IV letztendlich auch. Theoretisch könntest du deine Wohnung vielleicht aus dem sozialen Wohnungsbau beziehen, aber selbst dann wirds mit 450 Euro knapp, würde ich jetzt mal sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AriZona04 12.10.2017, 11:03

Da hast Du vollkommen Recht! Der Minijob wäre in diesem Fall sogar hinderlich. 

0
passchen 12.10.2017, 11:13

Hei, ich bin nciht arbeitslos XD da kommt bei jeder Frage "Du" aber ich hab nie gesagt das ich arbeitlos bin ich hab nur gefragt wie das Leben so ist für die betreffenden Personen...

1

Das beste was einem passieren kann ist "ein Sechser im Lotto".Denn dann braucht man sich nicht vorwerfen lassen auf Kosten der Arbeitenden zu leben .

Hartz 4 bedeutet, kein Auto, kein Besitz,keine Rücklagen mehr  quasi von der Hand in den Mund leben . 

Der Winter ist kalt und regnen tut es auch so dann und wann. Also so prickelnd wie Du kann ich mir das "beste"nicht vorstellen .... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Minimalist fühlt sich da sicher wohl!

Wenn du keine hohen Ansprüche an eine Wohnung hast und dir keinen riesen Fernseher usw kaufen willst, dann ist Arbeitslosigkeit genau das richtige für dich.

Ein Auto brauchst du auch nicht, denn musst damit ja nicht auf die Arbeit fahren und sparst dir damit auch noch Sprit, Steuern und Versicherungen...

Wer also keinen "Luxus" braucht und glücklich mit seinem Bierchen, Zigaretten und Talkshows ist, für den ist das perfekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passchen 12.10.2017, 11:28

Ich will nciht arbeitslos werden XD das hab ich nciht behauptet:D ... ich mag money dafür zu arg und ich baller zu ern mim auto durch die Stadt...rauche zu gern Shisha und liebe zu sehr das Wochenende :D

1
blacksheepkills 12.10.2017, 11:30
@passchen

War jetzt auch nicht auf dich, sondern auf die Allgemeinheit bezogen :)

Mir geht es ähnlich. Ich gehe gerne Arbeiten, verdiene gerne Geld und geb es auch wieder gerne aus :)

0

Wenn man bei einer Arbeit keine Chance hat sich auch sozial zu intergrieren kann ich deine Schlußfolgerung verstehen. Nur sollte die Hilfe immer nur dafür da sein um sich selbst wieder helfen zu können. Wem das nicht gelingt wird sie immer brauchen um leben zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passchen 12.10.2017, 11:24

Das stimmt, das hat noch keiner geantwortet :) ... das stimmt nur die dies wirklich brauchen

1

Nein. Mir würde spätestens nach ein paar Monaten extremst langweilig werden weil du ja jeden Tag frei hast.
Ausserdem kannst du kein schönes Leben führen. Du lebst in ner versifften Bude und kannst dir nie irgendwas leisten. Ob es das wert ist, ich weiß ja nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xKillerMillerx2 12.10.2017, 11:00

Naja versifft hat ja nichts mit arbeitslos zu tun...

1
Lukas9915 12.10.2017, 11:01

es ging mehr darum das das eine kleine 2 Zimmer Wohnung wird die nicht Grade mit Luxus strotzt

0
passchen 12.10.2017, 11:08

Ja das mit der Langeweile hab ich mir auch gedacht....aber das die Buden versifft sind würd ich nicht unbedingt behaupten... es kommt auch drauf an wie mans sieht...nimmt man den Arbeiter als Gutverdiener dann ja es ist vieles nicht so rosig..aaaber wenn mans als schlecht verdinender Vollzeitjobber sieht....dann sieht die eigene Wohnung nicht viel besser aus und das Geld sitzt auch ncicht arg viel lockrer

1
Lukas9915 12.10.2017, 11:17

Ja da hast du Recht. Aber Hab ja grade gesagt das das mit dem Versifft eher auf die Größe und Schönheit der Wohnung bezogen war ^^

0

Diese Schnorrer-Pseudo-Philosophie hat nur einen Haken: auch Freizeit wird irgendwann langweilig, wenn man kein Geld hat, die Freizeit sinnvoll auszufüllen.

Falls Du an Literatur interessiert bist (was ich sehr bezweifle), brauchst Du Geld, um Dir Bücher zu kaufen oder zu leihen. Auch alle anderen Freizeitaktivitäten kosten etwas.

16 Stunden Müßiggang am Tag hält auch der hartnäckigste Schnorrer nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tmattm 12.10.2017, 11:17

Richtig, guck dir mal die Langzeitarbeitslosen an. Ich habe so etliche gesehen, denen das dauerhafte Nichts-zu-tun-haben auf die Psyche geschlagen ist. Arbeit gibt uns nicht nur Geld, sondern auch eine Beschäftigung und einen Sinn in unserem Handeln und Können!

0

Also wenn du mit so wenige Geld deine Freizeit genießen kannst, dann erstmal kompliment. Außerdem wird das Jobcenter dich immer drängen, das du was tust, damit du nicht mehr auf sie angewiesen bist. Einfach zu sagen, ich möchte nicht arbeiten und von ALG II leben geht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passchen 12.10.2017, 11:25

das stimmt die rücken dann einem bestimmt auf dei Pelle

1

Nur für Faulenzer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschen sind ja nicht arbeitslos, weil sie die Freizeit genießen wollen.

Sie haben so viel Freizeit, weil sie arbeitslos sind. Das kann ja sehr viele Gründe haben. Man ist aber auch sehr eingeschränkt was Urlaub usw angeht, wenn man Arbeitslosengeld bezieht. Finde es hat mehr Nachteile als Vorteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angenommen dein Ansatz stimmt -

warum bist du dann nicht arbeitslos gemeldet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder hat an sein Leben andere Ansprüche und kann sie durch Arbeit erfüllen, Du hast Deiner Frage nach keine....und fühlst Dich offenbar zufrieden...dann bleibe es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passchen 12.10.2017, 11:26

XD eh les mal meine Infobox im Profil davor ich ustle ü 40h die Woche. es war eine Interessenfrage. Da ich mich in die Situation nicht reinversetzen kan nhabe ich gefragt.

1

Was möchtest Du wissen?