Ist Arbeitslosengeld steuerfrei?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es ist zwar steuerfrei, allerdings muss man verpflichtend eine Steuererklärung machen und Arbeitslosengeld wird unter Progressionsvorbehalt gezahlt. D. h für die Ermittlung des Steuersatzes wird das Arbeitslosengeld dazu gezählt zum Einkommen. Die restlichen Einnahmen werden dann mit diesem Steuersatz besteuert. 

Arbeitslosengeld gibt es nicht.

Es gibt

  • Arbeitslosengeld I (vgl. SGB III). Dieses ist eine beitragsfinanzierte Versicherungsleistung, die steuerfrei ist, aber dem Progressionsvorbehalt (§ 32b EStG) unterliegt. Hast du im gleichen Jahr in dem du ALG I bezogen hast auch Lohn erhalten, so bist du abgabepflichtig zur Einkommensteuererklärung.
  • Arbeitslosengeld II (vgl. SGB II). Dies ist eine steuerfinanzierte Transferleistung für arbeitsfähig Bedürftige. Diese ist steuerfrei und unterliegt nicht dem Progressionsvorbehalt.

petrapetra64, juergen63225 und Patrickson haben recht, aber Du mußt nur eine Steuererklärung abgeben, wenn Du in dem betreffenden Jahr im Zeitraum vom 01.01.-31.12. auch steuerpflichtige Einnahmen, sprich Lohn/Gehalt hattest oder hast.
Heißt also im Umkehrschluss, wenn Du den ganzen Jahreszeitraum nur Arbeitslosengeld und/oder Krankengeld bekommen hast, dann nicht. Da genügt ein Anruf beim zuständigen Finanzamt mit dem Hinweis auf ganzjährig nicht steuerpflichtige Einnahmen. Da das FA auch über Lohnersatzleistungen informiert wird, verzichtet es dann auf eine Steuererklärung für das betreffende Jahr.

Muß man Arbeitslosengeld bei Steuerausgleich eingeben?

hallo, ich machs erste mal selber also die Steuererklärung und wollte sie etwas fragen. Meine Frau hat letzte Jahr nur die ersten 3 Monaten gearbeitet und danach hat sie halbes Jahr Arbeitslosengeld bekommen. Bei dem Programm wird gesagt ,daß Arbietslosengeld steuerfrei ist.Aber wenn ich jetzt bei Erstellung das mit berücksichtige,dann kriege ich eine Differenz von -500€.

Bitte helft mir.

danke

...zur Frage

Vater im Pflegeheim - kann ich als Tochter die Fahrkosten dahin ( Besuche/ Erledigungen ) steuerlich irgendiwe absetzen ..................?

..............sind immerhin pro Woche schon mal bis 180km was da zusammen kommt und das pro jahr ! das summiert sich ordentlich

...zur Frage

ARBEITSLOSENGELD versteuert bei Zusatzeinnahmen?

Hallo Zusammen, eine Frage: Eine Bekannte ist arbeitslos und sie hat zusätzlich Mieteinnahmen. Gehe ich richtig in der Annahme, dass das Arbeitslosengeld in diesem Fall nicht steuerfrei ist, sondern mit den Mieteinnahmen zusammengerechnet wird und die Summe dann Einkommenssteuerpflichtig ist???

DANKE für Eure Infos.

...zur Frage

Kilometergelder von Finanzamt nicht anerkannt! Was tun? (Selbstständigkeit)

Hallo liebe Community,

ich bin seit 2 Jahren selbstständig. Im ersten Jahr habe ich mit meinem privat Auto beim Kunden meine Aufträger erledigt und beim Finanzamt 30ct pro Kilometer berechnet, da ich damals mir kein Betriebsauto leisten konnte. 2013 bin ich 40.000 km mit dem privat Auto geschäftlich gefahren, aber das wird nicht von Finanzamt nicht anerkannt. Was kann ich in dem Fall tun? Ich habe leider keine Tankbelege und habe meine Fahrten aufgezeichnet. Was kann ich jetzt machen damit das anerkannt wird?

Danke im Voraus

...zur Frage

Stimmt das das bis 100k€ eine Schenkung Steuerfrei ist?

...zur Frage

Ist ein Kleingewerbe mit unter 400 Euro einkommen steuerfrei?

Ich habe bereits einen normalen Job. Ich könnte nun zusätzlich einen Nebenjob auf 400 Euro Basis annehmen, welcher Steuerfrei wäre.

Was ist aber, wenn ich ein Kleingewerbe anmelde, mit dem ich bis zu 400 Euro verdiene? Wäre das auch steuerfrei?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?