Ist Alzheimer eine Beleidigung?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi,
Es kommt darauf an, wie und in welcher Situation genau du das gesagt hast:
Sarkastisch, interessiert, belustigend, im Einzellgespräch oder vor der ganzen Klasse, etc....

Ich kann die Situation nicht beurteilen, da viele Faktoren eine Rolle spielen. Ich weiß auch nicht, wie alt du bist, was das ganze noch etwas schwieriger macht, es zu bewerten.

Alzheimer ist eine Krankheit. Und es kann gut sein, dass die Lehrerin einfach sehr viel Angst vor dieser Krankheit hat (weil es möglicherweise häufig in Ihrer Familie vorkommt) und sich durch deine Frage angegriffen gefühlt hat. Oder Sie hat diese Krankheit und fühlt sich ertappt. Es gibt aber auch viele andere möglichen Gründe, wieso Sie sich beleidigt/angegriffen gefühlt hat.
Fakt ist, dass Sie es persönlich genommen hat. Man kann aber nicht pauschal sagen, dass es eine Beleidigung ist. Nur kann es beleidigend/verletzend aufgefasst werden.

Ich würde an deiner Stelle versuchen, die Situation aufzuklären, indem du Sie nochmal darauf aunzusprichst und du dich bei Ihr entschuldigst. Ihr versuchst auch klar zu machen, dass es von dir keine Absicht war, Sie zu verletzen. Und dass es dir nicht bewusst war, dass du Sie mit dieser Aussage verletzen könntest.
Gehe wirklich am besten auf die Lehrerin nochmal zu und klärt das beide zusammen ab. Am besten in einem Einzellgespräch. Das wird euch beiden gut tun und du wirst das schlechte Gewissen los! :)
Du kannst auch, wenn es dir hilft, deinen besten Freund/Freundin mitnehmen, damit du dich sicherer fühlst :)

Wünsche dir alles gute und drück dir die Daumen, dass ihr beide das gut abklären könnt :)

LG :)

PS: Bei aufkommenden Frage stehe ich dir gerne zur Verfügung. :)

Ok danke für den kommentar wie kann ich dein kommentar auf hilfreich markieren weil ich mich noch nicht mit gutefragen.net auskenne

1
@Rodinpolat

Schön, dass ich dir helfen konnte.
Es wird demnächst eine Meldung in deinem Profil erscheinen, dass du nun die hilfreichste Antwort markieren kannst :)
Das ist ein "Sternsymbol", welches du dann bei deiner Lieblingsantwort anklicken kannst ;)

0

Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob Du so etwas als flappsige Bemerkung zu Deinem Kumpel sagst, der vielleicht in diesem Moment darüber schmunzelt, oder zu einem Lehrer.

Natürlich war es von Dir nicht "so gemeint" und war eher ein derbe formuliertes "Mann, sind Sie vergesslich!".

Möglicherweise hätte ein anderer Lehrer diesen Spruch weggesteckt oder einfach ignoriert. Diese Lehrerin hat es jedoch als Beleidigung aufgefasst und entsprechend darauf reagiert.

Auch, wenn sie das Recht dazu hat - und es sich natürlich nicht gehört, Lehrkräfte zu beleidigen - ich finde die Reaktion etwas übertrieben.

Eine Ansage / Gespräch unter 4 Augen hätte gereicht. Lehrerin dazu holen, nach Hause schicken... hm, etwas hart für so einen Spruch.

Kann natürlich sein, dass sie in der Tat SEHR vergesslich ist, das auch genau weiß und daher empfindlich auf diese Konfrontation reagiert hat.

Würde mich für das "lose Mindwerk" entschuldigen, sagen, dass es nicht so gemeint war und dass es Dir leid tut.

Was die "vergessenen Blätter" angeht:
Ich würde mir die Abgabe quittieren lassen. Kleines DIN A 6 -Heftchen, reinschreiben "Zeichnung xy (...) abgegeben am 15.06.2016, dahinter kann sie ihr Kürzel reinkritzeln und fertig.

Wenn sie das ablehnt und rumquakt, würde ich mit dem Problem zum Vertrauenslehrer gehen. Am besten mit mehreren (betrifft ja wahrscheinlich auch viele Schüler), damit da eine Lösung gefunden wird.

Grüße, ----->

Nun ja, kommt auf das Alter des Fragestellers an.....

Wenn ein unbedarfter Erstklässler einen mit großen Kulleraugen anguckt und das fragt mit der Ernsthaftigkeit eines besorgten 6-Jährigen..... dann ist es keine Beleifigung

Bei einem Schüler, der aus dem Grundschulalter ist es das, was es ist.... ein unterschwelliger beleidigender Aspekt, der als frage getarnt werden sollte.

Was möchtest Du wissen?