Ist Alufolie wirklich gesundheitsschädlich?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das passiert mir auch öfters und das schon seit Jahren. Bis jetzt habe ich davon noch keine negativen gesundheitlichen Folgen verspürt.

Lass Krachen, KrassDigga.

Hey Du.

Den anderen Antworten bisher ist schon eine Menge Wert beizumessen.

In Alu-Folie wickeln viele Menschen ihre Vorräte ein. Ich auch, weiterhin.

Um eine kleine Ecke Alu-Folie, die beim Verzehr versehentlich mit verschluckt wird, ist jetzt nicht von großer Gefahr auszugehen.

Was bei Aluminium für gesundheitliche Schäden sorgen kann, sind die Oxidationen des Metalles. In rauhen Mengen gemeint.

Folgende Information von meinem Hautarzt von vor geraumer Zeit hilft Dir womöglich auch weiter:

Aluminium und oder deren Verarbeitung - Aluminium-Oxide etc. können, laut Forschern, bei hochprozentig langfristiger Ver-/ Anwendung wohl für, auch frühzeitige, Demenzerkrankungen sorgen. Mein Hautarzt wies mich explizit darauf hin, weil viele Menschen Angst davor haben folglich an Demenz erkranken zu können. Ich hab das akzeptiert, weil mir ging es um meine momentane Hautproblematik.

In meinem Fall drehte es sich um ein speziell in der Apotheke anzufertigendes Liquid zum Auftragen auf bestimmte angegriffene Hautstellen, um durch/ bei regulärer Schweißbildung dort, entzündlichen Juckreiz zu lindern bis rückgängig zu machen, bzw. sogar die hauttechnisch verursachte Schweißbildung auch zu verringern. Die Zusammensetzung weiß ich leider nicht mehr, weil schon etwas her - allerdings war dort ein wirklich sehr hoher Anteil an verarbeiteten Aluminium enthalten. Hat echt geholfen, würde ich jederzeit wieder verwenden/ anfertigen lassen, wenn nötig.

Wo ich mir eben jetzt nicht mehr ganz so sicher bin, aber wenn ich mich recht entsinne - in älteren Fabrikaten von Deo´s etc. war zur Schweißunterdrückung oder - bindung, zwecks Geruchsvermeidung oftmals auch verarbeitetes Aluminium enthalten, eben Oxide oder so. Diese waren extrem wirksam. (Darf gern berichtigt werden, falls ich das fälschlich in Erinnerung habe.)

Somit würde ich die Bestätigung, daß Aluminium gesundheitsschädlich sein kann, teilen - aber bestenfalls bei geringen Anwendungen bitte keinesfalls überbewerten.

Ohne diese ernsthafte Thematik ins Lächerliche zu ziehen, möchte ich allerdings einen uralten stimmungshebenden Witz, zum um die Ecke denken, genau dazu nun trotzdem anbringen:

"Hey Kumpel. Sauf nicht soviel aus den Alu-Dosen. Von Dosenbier kriegt man Alzheimer!" - "Von WAS kriegt man Dosenbier??"

Kritik/ Fragen/ Meinungen etc. -  sehr gern. Hoffe, konnte Dir weiterhelfen.

LG

In Deos werden Aluminiumhydroxychloride eingesetzt :) läuft aber vermutlich aufs gleiche hinaus, da dort nicht elementares Aluminium,sondern die oxidierte Form enthalten ist (nicht zu verwechseln mit Oxid)

2
@Rhenia

Danke Dir - ich kenn die einzelnen chemischen Prozesse und Namen alle nicht. 

Freu mich über deine Anmerkung.

LG

1

Aluminium ist für den Körper gesundheitsschädlich. Kleine Mengen Aluminium lösen sich aus der Folie und gehen in das Lebensmittel über. Besonders saure Lebensmittel lösen das Aluminium. Ein höherer Aluminiumspiegel im Blut steigert die Gefahr von Alzheimer und Demenz. Auch eine krebserregende Wirkung ist im Gespräch. Nimm lieber Klarsichtfolie.

Es gibt keine statistik, die belegen kann, dass aluminium in irgendeiner weise schädlich ist, diese aluminium gerücht entspringt irgendwelchen verschwörungstheoretikern, genauso wie die fluoridgeschichte in der zahnpasta! Dennoch kann es zu enerwünschten chemischen reaktionen kommen, besonders bei saueren speisen, da metall + säure = wasserstoff + salz, wenn du also saure sachen einwickeln willst, solltest du auf eine folie zurückgreifen die eine kunsstoffbeschichtung hat auf mindestens einer seite! Lg

Ich würde darauf aufpassen, keine kleinen Alufolienstücke zu essen. 

Und niemals Essig und Alu kombinieren, das verflüssigt sich und ist sehr schädlich! 

Was möchtest Du wissen?