Ist "Alt-Katholisch" eine Kirche?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

die Altkatholiken haben sich nach dem Ersten Vatikanischen Konzil im Jahre 1870 von der Römisch-Katholischen Kirche abgespalten, weil sie die neuen Dogmen über die Unfehlbarkeit des Papstes und seine uneingeschränkte Macht über die Kirche nicht mittragen wollten. Sie erkennen den Papst nur als Bischof von Rom an, dem eine besondere Ehrenstellung zusteht. Mit den anderen christlichen Kirchen teilen sie das Glaubensbekenntnis, mit der römisch-katholischen Kirche die besondere Stellung Marias als 'Gottesgebärerin', weil sie die Mutter der zweiten Person der Dreieinigkeit ist.

1889 gründeten die deutschen, österreichischen und schweizerischen Altkatholiken eine Union mit der Altkatholischen Kirche der Niederlande. Sie bekennen sich zur Ökumene. 1897 und 1907 wurde die Polnische Nationalkirche in Nordamerika, seit 1918 auch in Polen, sowie die Kroatische Nationalkirche in diese Union aufgenommen.

Der wichtigste Gründer der Bewegung, der Münchner Geistliche und Theologieprofessor Ignaz von Döllinger, wurde 1871 kommuniziert, was die Altkatholiken zum Bruch mit der Römisch-Katholischen Kirche veranlaßte.

In den letzten Jahren haben sich die Beziehung zwischen den beiden Kirchen stark verbessert. Man führt regelmäßig Gespräche miteinander; am 30.10.2014 gab es sogar einen Besuch der Internationalen Altkatholischen Bischofskonferenz im Vatikan. Dabei gab es auch eine Privataudienz der Bischöfe bei Papst Franziskus.

Die Altkatholische Kirche in Deutschland hat etwa 16.000 Mitglieder in 60 Pfarreien.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
06.01.2016, 08:37

besuch beim papst oder bei bischof von rom?

Vatikan. Dabei gab es auch eine Privataudienz der Bischöfe bei Papst Franziskus.

oder dadurch anderkennung des papst?

0

Katholiken wolten die Veränderungen durch das 1. Vatikanische Konzil nicht mitmachen, sievehnen das Papsttum ab, wie es derzeit besteht. Derzeit gibt es im deutschsprachigen Raum ein Kloster, in dem altkatholische Mönche leben.
http://www.orden-online.de/linkverzeichnis/index.php?rubrik_id=14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
06.01.2016, 08:51

welche rechte hat die frau bei den alt-katoliken (könnte die bischof/in werden?) und der rk kirche?

0

Da stellt sich mir noch folgende Frage: Warum gibt es zwar Altkatholiken, aber weder Pilskatholiken noch Kölschkatholiken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.01.2016, 17:42

kölschkatoliken gibt es bis aschenmittwoch? in pilsen werden die ev sein?

0

Nein.

Da hätten die ja gleich zu den Evangelischen wechseln können --- wieso haben sie das denn nicht getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willy1729
05.01.2016, 09:10

z.B. weil sie das Eucharistieverständnis (Opfermahl) mit der Römisch-Katholischen Kirche teilen. Allerdings lehnen sie die Transsubstantion, die Wandlung von Brot und Wein durch den Priester in Leib und Blut Christi ab.

Dazu haben sie sich immer als Katholiken verstanden und verstehen sich als Katholiken. Bis zum Ersten Vatikanischen Konzil gehörten sie schließlich zur Römisch-Katholischen Kirche.

Herzliche Grüße,

Willy

2

Mit deiner Frage "missbrauchst" du eigentlich die Hilfsbereitschaft der User bei GF, weil du auf einfachste Weise deinen Wissensdurst auch im allgemeinen "Netz" stillen kannst und dazu oft noch besser als hier mit oft unvollständigen Laienantworten.

Einfach "Altkatholische Kirche" eingeben und ab geht die Post.

Ich hoffe, du betrachtest diesen Hinweis als Hilfestellung für eine ähnliche zukünftige Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
06.01.2016, 08:43

nein denn mir sind solche antworten wie z.b. "von ThomasAral, 05.01.2016" sehr wichtig!

dass hier natülich für sprecher für papst dazu kommen ist mir klar?

aber viele solche aussagen kann ich in der suchmaschine finden

0

Ist "Alt Katolisch" eine Kirche?

Ja

Haben die auch einen Papst? 

Nein

Haben diese auch köster?

Die meisten Priester (und Priesterinnen) sind verheiratet, deshalb ist das eher unwahrscheinlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
06.01.2016, 09:55

was ist unwarscheinlich?

0

Was möchtest Du wissen?