Ist Alman eine "harte" Beleidigung?

13 Antworten

Naja, man kann es zwar auch in einem abfälligen Tonfall sagen, es ist aber dennoch ein normales Wort, welches lediglich (auch in nicht-negativem Kontext) "Deutscher" bedeutet. Insofern ist es meines Erachtens nach keine "harte" Beleidigung, man sagt damit eher aus, dass sich jemand halt wie ein typischer Deutscher verhält.

Ein Lob ist es nicht, aber es gibt sicher schlimmere Beleidigungen.

Nun, man muss beide Perspektiven betrachten. Bezeichnen deutsche jemanden als Ausländer oder südländer, wird man nicht selten als Nazi bezeichnet. Vielleicht reagieren deswegen einige so angespannt darauf . Ich persönlich bin halt noch nie so bezeichnet worden und würde es wohl nicht schlimm finden, bisher dachte ich immer , alman heißt deutsch :D

heißt es auch.Aber halt so typisch deutsch, schau dir YT Videos von Phol laude an(almsn Videos),dann verstehst du,was ich meine

3

Ja, es heißt ja auch "deutsch".

Ich finde "Ausländer" jetzt auch nicht beleidigend, das ist ja nur eine Feststellung, dass jemand aus dem Ausland kommt. "Südländer" ist halt ziemlich nichtssagend, ich nutze den Begriff auch nicht, aber so extrem schlimm finde ich das nun auch nicht.

Ich denke, das ist alles noch halbwegs im "normalen" Rahmen, wobei ich aber immer einen spezifischen Begriff (Türke, Kurde, Araber) dem doch sehr wischi-waschi-artigen "Südländer" vorziehen würde. 

0

Ich fühle mich stolz als Astronaut bezeichnet zu werden:

Alman = verstehe ich als All-Mann = Jemand der im All/Weltall war.

Für mich ist es daher ein Kompliment, als Astronaut bezeichnet zu werden. Das hat ja schon fast was Majestätisches an sich.

Und wer meine Gefühlslage zu dieser Bezeichnung in den Dreck ziehen will, ist ein Egowi*hser!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es gibt Alemannen. Damit sind aber nicht alle Deutschen gemeint, sondern die Sprecher von schwäbisch-alemannischen Dialekten, das sind im Wesentlichen die Bewohner Baden-Württembergs. Alemannen stammt aus dem Lateinischen und heißt "alle Männer/Menschen". Schwäbisch-Alemannische Dialekte zählen zum Oberdeutschen und gehören damit auch zum Hochdeutsch.

Im Norden Deutschlands als auch im Osten vor allem in Berlin gibt es jedoch rassistische Vorbehalte gegen Süddeutsche. Norddeutsche und Berliner könnten daher Befindlichkeiten haben, wenn man sie als Alemannen oder Alman bezeichnet. Vor allem in Berlin gilt die Devise "totaler Schwabenhass". Das sagt ja schon alles.

Nein,es ist einfach die Bezeichnung für Deutsche Personen,weil Deutschland irgendwo Almania oder so heißt. Deshalb sind wir die Almans😁.

Was möchtest Du wissen?