Ist alles in Ordnung oder sollte ich nochmal zum Arzt - und was kann ich selbst tun, außer Möhren knabbern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Möhren enthalten kein Eisen, das mal vorweg.

Fast alle Menschen bekommen auf Eisenpräparate Verstopfung. Da hilft sehr viel Wasser trinken und abends 2 Magnesiumtabletten nehmen, sehr viel Ballaststoffe essen und ausreichend bewegen. Da hättest Du Dir alles andere sparen können, was auch nicht so wirklich gesund war. Auf Glaubersalz bekommt man einmalig starken Duchfall und dann geht es wieder von vorne los mit der Verstopfung.

Warum bist Du nicht einfach nochmal zu dem Arzt? Evtl. hätte er Dir ein niedriger dosiertes Eisenpräparat verordnen können. Man sollte in ca. 6 Wochen wieder den Eisenspeicherwert überprüfen, das ist keine Dauermedikation.

Warum willst Du denn auf Kaffee und Milch verzichten? Wozu soll das gut sein? Kaffee und Milch hemmt zwar die Aufnahme, aber später im Laufe des Tages kannst Du das ruhig trinken. Nur morgens nach der Einnahme der Eisentabletten halt nicht.

Dein Eisenspeicher ist leer, was bei Menschen, die kaum Fleisch essen, ganz leicht passieren kann.

Ich bin Vegetarier und nehme Eisen in Form von sehr viel Hülsenfrüchten zu mir, mein letzter Eisenspeicherwert sah gut aus, obwohl ich schon seit über 30 Jahren kein Fleisch mehr gegessen habe, von Innereien ganz zu schweigen.

https://vebu.de/fitness-gesundheit/naehrstoffe/eisen-mit-eisenhaltigen-lebensmittel-eisenmangel-vorbeugen/


P.S. Hülsenfrüchte und Nüsse sorgen übrigens auch für eine gute, geregelte Verdauung.

lg Lilo



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LiselotteHerz 04.10.2017, 09:54

Du bist weiblich? So extrem niedrig ist Dein Eisenspeichwert (Ferritin) gar nicht, habe nochmal nachgelesen

http://www.apotheken-umschau.de/laborwerte/ferritin

Schau mal auf Deinen Laborbericht, wie hoch da die Normwertangaben sind (ist von Labor zu Labor unterschiedlich)

1
Yasminyasmin123 04.10.2017, 10:04
@LiselotteHerz

hi! ja, stimmt - der ist gar nicht soo niedrig. aber den haarausfall & die müdigkeit kann ich mir anders nicht erklären....     
hülsenfrüchte und nüsse... sehr gut. aber seitdem ich die tabletten nehme habe ich gar keinen appettit mehr dadrauf. vorher schon!

0

Meine Guete, benutzt du deinen Koerper als Forschungslabor?...:)

Ich wuerde mit den Blutwerten zu einem Ernaehrungsberater gehen, denn fasten mag ja gut sein (oder nicht), aber du kannst nicht dein ganzes Leben fasten. 

Normalerweise kannst du genug Eisen ueber vernuenftige Ernaehrung aufnehmen (sobald deine Eisenwerte wieder normal sind), und das ist auch um ein vielfaches effektiver, weil der Koerper Eisen aus der Nahrung wesentlich besser verwertet als kuenstlliches (selbst wenn du Vitamit C zum Eisen nimmst), und keine Nebenwirkungen hat.

Da du von Muedigkeit und Haarausfall redest - ist dein Vitamin B12 Wert gut? Gerade als Sportler solltest du mehr als das Minimum haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Yasminyasmin123 04.10.2017, 09:49

hello! naja. ich habe tanz studiert, da fängt man an, sich über sowas gedanken zu machen. das mit dem b12 ist ein interessanter hinweis. ich denke aber, dass der in ordnung ist, weil ich auch wieder fleisch esse.

0
Steffile 04.10.2017, 10:00
@Yasminyasmin123

Es gibt Menschen (wie meinen Schwiegervater), die Fleisch essen, aber B12 nur schlecht aufnehmen koennen, deshalb wuerde ich mal nachschauen (lassen).

Mir faellt gerade ein, dass ich waehrend meiner Schwangerschaften Eisen bekam und das auch nicht vertrug, und dann hat mir jemand den Tip gegeben, Pflaumensaft zu trinken, weil der gegen Verstopfung wirkt und auch viel Eisen enthaelt.

0

Kaffee und Tee max. 3 Tassen pro Tag wäre gut.

Milchprodukte brauchst Du nicht weg zu lassen, es sei denn, Du hast eine Laktoseintoleranz. Mein Orthopäde sagt, ansonsten ist Milch nur in Überdosis schädlich, und das seien mehr als 1 Liter pro Tag. :)

Hast Du mal prüfen lassen, ob alles mit Deiner Schilddrüse okay ist (kann man auch am Blutbild sehen)?

Und demnach, was Du so schreibst, scheinst Du Dich eigentlich sehr gut auszukennen mit gesunder Ernährung und Sport etc.

Du kriegst das schon wieder hin, solange Du Deinen Körper pfleglich behandelst. Eisenmangel haben viele menstruierende Frauen, besprich das zur Sicherheit noch mal mit Deinem Gynäkologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du jetzt Deinen Roman noch ´n bißchen übersichtlicher gestalten könntest, wär´man Dir ewig dankbar!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wapiti201264 04.10.2017, 09:45

Sind wir hier jetzt im Deutschunterricht?

Und dann noch nicht mal ne Antwort geben... :(

0

Was möchtest Du wissen?