Ist Allah und Gott(Vater von Jesus)dasselbe, da die Muslime ja allah sagen und die Christen sagen Gott nicht Allah?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Gott und Allah sind NICHT derselbe Gott! Nur weil die Sprache das so übersetzt, ist es dennoch nicht der Fall. Während im Koran Jesus nur ein Prohet ist, ist Jesus bei den Christen der Sohn Gottes. Abgesehen davon gibt es sehr viele Unterschiede zwischen Koran und Bibel. Und am Rande erwähnt ist die Bibel älter als der Koran, deswegen kann es nicht an der "veränderung" der Bibel sein, wie einige behaupten. Falls dich das Thema so sehr interessiert, besuche doch mal die Seite: www.islamseite.de Die ist ganz aufschlussreich. Wenn das noch immer nicht genug Informationen sind, dann rate ich dir die Bibel und den Koran zu lesen und selbst zu vergleichen. Eines meiner Lieblingsbeispiele ist, dass Allah sehr widersprüchlich redet im Koran. Er sagt, der Islam sei eine friedliche Religion, fordert aber die Gläubigen auf alle ungläubigen umzubringen. Zudem ist Allah kein liebender Gott, wie er sich aber im Koran bezeichnet. Wer gegen eines seiner Gebote verstößt muss einige Wiedergutmachungen erledigen/abarbeiten und selbst dann ist nicht sicher, ob Allah einem verziehen hat. Der Gott der Christen ist da wiederum anders. Wer Jesus als Gottes Sohn anerkennt und das Geschenk, dass Jesus für unsere Schuld gekreuzigt wurde, annimmt, dem ist längst vergeben.
Wenn das alles noch immer nicht genug war, dann bete und frag die beiden Mal, wer von ihnen der echte und wahre Gott ist. Glaub mir, du wirst nur eine Antwort erhalten! Und die kann auch nur von DEM wahren Gott sein. Lass dich überraschen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztlich ist es der selbe Gott. El bzw. Elohim werden als Gottesnamen in der Bibel gebraucht. Dies bedeutet Herr bzw. Herrin-Herr. Von dieser Bezeichnung leitet sich dann das arabische Allah ab, was wiederum Herr bedeudet. Und Herr und Gott werden in der Bibel synonym verwendet.

Bei beiden handelt es sich also um denselben altorientalischen  Hochgott. Der überdies in einigen Mythologien auch ausserhalb der Bibel vorkommt. Und diese Beschreibungen sind wesentlich älter als Bibel und Koran, damit aber auch authentischer.

Im Südarabischen Raum gab es bereits vor Mohammed eine nachweisbare monotheistische Religion , die diesen gott unter dem Namen Il verehrte (il), was Licht bedeutet. Als El Elyion, Herr des Lichtes, wurde er auch schon von Melchizedek verehrt. Alles dies Namen ein und des selben Gottes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von joergbauer
05.06.2016, 21:41

Es ist nicht dasselbe. der Name "Allah" ist in der Bibel nicht zu finden. Und der Gott des Koran ist mit dem Gott der Bibel in keinster Weise zu vergleichen oder zu verbinden. Der Koran leugnet alle Grundlagen des biblischen Glaubens. Deine Quellen sind falsch. Es gibt nur den einen Gott - Allah ist es nicht! Der Gott der Bibel ist derjenige, von dem geschrieben steht, daß das Wort Fleisch wurde und der das A und O ist und der zudem tot war und wieder lebendig wurde - Jesus Christus!

1

Also eigentlich ist das der selbe Gott . Die Christen sehen Jesus aber auch als Sohn gottes aber irgendwie auch als Gott ,kenne mich damit leider nicht aus . Aber im Islam ist Jesus ein Prophet. Die Unterschiede entstanden durch das ändern der Bibel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schweizerr
05.06.2016, 16:59

Zur Erklärung Jesus ist im Christentum Gott in seiner 2ten Person.Gott ist 3einig.Nähmlich Vater ,Sohn und heiliger Geist.Jesus ist Gott aber nicht der Vater.

0
Kommentar von weekndxo
05.06.2016, 17:00

Danke :)

0
Kommentar von schweizerr
05.06.2016, 17:03

Bitte ,und wie meinst du das "durch das ändern der Bibel?

0
Kommentar von weekndxo
05.06.2016, 17:16

Stichwort das alte Testament und das neue Testament + die Übersetzungen .  Da die Bibel von dem Menschen verändert wurde, wurde der Koran überliefert. Aber ich habe mich selber auch noch nicht genug damit informiert deswegen muss ich leider passen😅

0

Eines ist sicher: Gott ist nicht im menschlichen Sinne der Vater von Jesus. So steht es in der Bibel, dass Jesus sich selbst erniedrigte und Knechtsgestalt annahm und als ein Mensch erfunden war. Darin liegt auch schon ein entscheidender Unterschied zum Islam. In der Bibel ist der, den Du Vater nennst, Gott und ebenso Jesus (so steht es im 1. Kapitel des Hebräerbriefs und auch an deren Stellen wird es so erläutert) und der Heilige Geist, der in der Offenbarung am Thron Gottes ist (die sieben Geister Gottes). Alle sitzen gemeinsam auf einem Thron bzw. sind am Thron Gottes. Bei der Anbetung wird nicht unterschieden zwischen denen, die am Thron Gottes sind. Also gibt es für die Bibel keinen Unterschied zwischen ihnen.

Im Islam ist Jesus ist Jesus ein Prophet. Ehrlich muss ich sagen, woher der gekommen nach islamischer Lehre gekommen ist bzw. von wem er eingesetzt wurde ist mir unbekannt. Jedenfalls ist Jesus nur Prophet. Allah ist nur alleiniger Gott und hat eine Monofunktion!

In der Bibel ist Jesus auch Prophet, aber das ist nicht einzige Stellung, denn als Jesus hat er sowohl die prophetische Gabe, aber auch die anderen göttlichen Vollmachten.

Der Islam kennt keinen Erlöser im Sinne der Bibel und hat somit ein anderes Gottesbild bezüglich Jesus.

Als (echte) Christen weiß man, dass Jesus nur in der Funktion als Gott unsere Strafe für die Sünde auf sich nehmen konnte. Er war von Anfang an das Ziel des Kampfes Satans gegen Gott. So konnte niemand anderes als Gott selbst die Anschuldigungen Satans: "Gott ist ungerecht", widerlegen.

Nicht einmal Engel hätten die Erlösung bewirken können. Der Gott der Bibel ist also ein ganz anderer Gott als Allah. Es kann da keine Gleichmacherei geben. Wie Gott im Einzelfall das Leben eines Menschen bewertet, ist ihm überlassen.

In Kenntnis des Angebots der Erlösung durch Jesus und einer Entscheidung gegen ihn, ist eine Rettung vom Untergang bzw. aus der Sünde nicht möglich. Der Gott des Islam kann grundsätzlich nicht erlösen, wenn nicht der christliche Weg beschritten wird.

Allerdings muss man schon wissen, dass der Weg vieler Kirchen auch nicht wirklich zur Errettung von Sündern führt, weil man sich vom Wort Gottes abgewandt hat und eigene Theorien erfunden hat. Das kann für manche Christen sehr tragisch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst den muslimischen Gott Allah so oft Jehova nennen, wie Du möchtest.

Deswegen wird dieser aber nicht der Gott der Zeugen Jehovas.

Und genausowenig wird der muslimische Gott Allah der Gott der Katholiken, nur weil Du ihn mal Jesus nennst.

Du kannst nicht aufgrund einer bloßen Bezeichnung davon ausgehen, daß auch immer dasselbe gemeint ist. Immerhin gibt es im Hinduismus tausende Götter. Ist Shiva jetzt ebenfalls Allah, weil man ihn auch als einen Gott bezeichnet?

Schau Dir lieber die Beschreibungen des Wesens an, die noch dazu gehören.

Kann gemäß der Lehre der einzelnen Religionen der jeweils zugrundeliegende Gott identisch sein mit dem einer anderen Religion?

Hat der muslimische Gott den Namen JHWH?

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daran siehst du wie unterschiedlich die Menschen über den Allmächtigen denken und es niederschreiben, das ist Menschenwerk, nicht Gottes Wille. Der Mensch formt sich Gott so wie er ihn haben will, Das ist Menschenwerk, nicht Gottes Wille.

Es ist der gleiche.Es wird zwar immer von verschiedenen Schreibern geschrieben ,und dadurch mag es manchmal nach einem anderen Gott klingen, aber er ist trotzdem der selbe.Las jemandem eine Geschichte erzählen und dann erzählt jemand anders die selbe Geschichte. du wirst feststellen,das ein und die selbe Geschichte dann verschieden klingen und andere Schwerpunkte haben ,so wirst du das auch mit dem Alten und neuen Testament sehen müssen.Und an dem waren viele Schreiber beteidigt. Dann wurde es noch 2 mal in anderen Sprachen übersetzt und dann in noch mehr Sprachen.Ab Lutter.Jeder versteht die Geschichten anders und daher gibt es auch so viele anders klingende Übersetzungen , allein schon ins Deutsche hinnein ! Jede Kultur bringt andere heidnische Bräuche mit in die Texte hinein und  versteht Gott oder Allah oder wie du  das mächtige Wesen auch nennen magst, anders und interpretiert etwas anderes  hinein,
Aber die Propheten sind die selben, und Jesus kommt auch bei den Muslimen als Prophet vor. und alle Propheten haben den selben Gott angebetet, Wie der Mensch ihn auch nennt, das ist halt in jeder Landessprache  anders. In vielen Ländern werden das Wort Vater oder Mutter ,anders ausgesprochen, aber es bedeutet immer das selbe.

Wem Menschen möchten, das sie dem Gott unter anderen Gesetzen dienen möchten, dann sollen sie das doch machen. mich stört das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es  nicht sein. Weil für die Christen Jesus Gottes Sohn ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schweizerr
05.06.2016, 16:57

ok dachte ich auch aber es gibt eben solche Leute die sagen es sei dasselbe

0

Der Name "Allah" hat auch nach menschlichem Ermessen denselben Grund,aus dem der hebrähische Gottesname "EL ergo Elohim" , der auch "Jachve" genannt wird, und somit ebenso der christliche ist, hervorgegangen ist : nämlich aus der Ersten großen Religion ( Mythologie) der Menschheitsgeschichte, die sumerisch-altbabilonische ! Und in ihr wurde der oberste Gott zuerst "AN" genannt, der später von seinem Sohn "Enlil bzw. Ellil" gestürzt wurde und dann als Vatergott galt. So ist es richtig anzunehmen, daß der Gott der Christen, der Hebräher wie auch der Muslime > ein und derselbe Gott < ist !  So ist El-lil gleich El gleich Jachve gleich Allah !! Warum der Streit um die verschiedenen Gottesnamen ?? Gebe sich jeder die Antwort selbst . Ich für mein Teil weiß sie . Doch ebenso weiß ich auch , daß das Wissen von der Wahrheit nicht sogleich auch bedeutet wahrhaftig zu sein !         Es grüßt dich der Metasoph .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 

Viele denken es sei vom gleichen Gott die rede. Aber mMn. ist es das definitiv nicht! Weder Jesus noch Gott werden gleich beschreiben. Es ist etwas völlig anderes an den Gott der Bibel zu glauben als an den Gott der im Koran beschreiben wird. 

Also für mich auf keinen Fall gleich! 

LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also der Gott der Christen (und Juden) hat niemandem 72 Jungfrauen versprochen wenn er sich selbst in die Luft sprengt.

Er ist auch ein liebender Gott, der erst einmal für dich etwas tut, bevor
er etwas fordert. Das beste Beispiel  sind dabei wohl die Zehn Gebote.

Alles in allem kann man sagen, dass Allah mit Gott genauso viel zu tun hat
wie ein Regenwurm mit einem Flugzeugträger - nämlich nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Für uns Moslems ist Allah=Gott es gibt nur einen Schöpfer. Jesus (Hz. Isa) ist bei uns ein Prophet, welches auch sehr geehrt wird. Viele muslimische Kinder werden auch nach dem Propheten "isa" genannt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott=Allah
Isa=Jesus
Isa as. war ein Prophet und nicht Sohn Gottes, wieso würde Allah Kinder wollen, wenn ihm die ganze Welt gehört.
Allah oder Gott ist unser Schöpfer, Er hat uns das Leben geschenkt und wir sollen dankbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WENN man davon ausgeht, dass es einen einzigen Schöpfer gibt... wäre es müssig überhaupt darüber zu diskutieren... ob dieser nun Allah, Jehova, Manitou, Krishna, oder sonstwie benannt wird.

Man sollte hierbei auch nicht mit evtl. Wortbedeutungen "spielen"... oder (weit her geholten) Auslegungen und Erklärungen.

Was man aber z.B. tun kann.. ist... die "Charaktereigenschaften" Gottes aufzuspüren... wie sie gemäß der jeweiligen Religionen zugeordnet werden...

Dazu findet man in allen Religionen Hinweise....seien es 99 Namen, oder Beispiele des Verhaltens von Jesus, der geistig und charakterlich wohl sehr "Eins" ( einig) mit seinem "Vater" ist....

Sollte man da Unterscheide finden.. muss man natürlich genau prüfen.....und NIEMALS außer Acht lassen.....DASS:

"Der größte Triumph des Satanas darin besteht... die Menschen glauben zu machen... ER sei der allmächtige Schöpfergott..."

....aber wir haben ja die Möglichkeiten... die Veden, die Baghad-Gita, die Bücher der Bibel , Thora, Talmud, Koran und Sunna ... etc....zu lesen, zu verstehen  ... und zu einer Entscheidung zu gelangen.....

...

sicherlich keine leichte Aufgabe.. 

aber: Wer sucht, der wird finden .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ComteCagliostro
06.06.2016, 00:07

Sehr wahr. Ich möchte noch ergänzen:

Wir sollten das verbindende in den Religionen suchen. Darin, wo sich alle einig sind, liegt die Wahrheit. Und die spricht von einem Gott der Liebe und des Mitgefühls. Und wenn wir das zum Fokus unseres Lebens machen, gehen wir nicht fehl und alle Religionen könnten sich verständigen.

Was für eine schöne Welt wäre das, also fangen wir gleich bei uns selbst damit an.

1

Allah kann nach biblischer Definition nicht Gott sein.

Der Grund dafür liegt in den Aussagen der beiden zugrunde liegenden Bücher.

Der Koran sagt das Allah keinen Sohn hat.

Die Bibel sagt dass Jesus der einziggeborene Sohn Gottes ist. (Johannes 1,18)

Der Koran nennt Allah einen Betrüger. (Sure 4,141)

Die Bibel sagt "verflucht sei wer betrügt. (Maleachi 1,14)

Der Koran sagt dass Allah der besten Ränkeschmied ist.

(Sure 8,30)

Die Bibel bezeichnet den  Ränkeschmied als schuldig. (Sprüche 12,2)

Das sind nur einige wenige Vergleiche,welche eines ganz klar machen: Allah kann nicht der Gott der Bibel sein. Die manchmal geäußerte Aussage die Bibel wie sie uns vorliegt wäre (absichtlich) gefälscht worden wiederspricht auch der Aussage des Korans. Schließlich fordert der Koran ja die Mohammedaner auf im Zeifelsfall diejenigen zu fragen welche das Buch haben. Da dies sowohl auf Juden wie auch auf Christen bezogen ist desshalb ist klar dass Mohammed den damaligen Stand des Bibeltextes als gültig anerkannte. Diese Textgestalt liegt uns vollständig zum Beispiel im Sinaitcus vor. Diese Grundtextversion kann jederzeit vollständig sowohl materiell, als auch elektronisch eingesehen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn "Allah" seinen Sohn als Sündopfer dargebracht hat, um die Menschheit zu erlösen (Röm.6,23), dann sehe ich kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat Jesus jemals das Wort "Gott" benutzt? "Gott" ist ein westlicher Begriff.

 Wenn wir originalen hebräischen Bibel anschauen, dann sehen wir, dass da auch für "Gott" die Begriffe wie "Alah/Aloah" vorkommen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaraaha
05.06.2016, 18:24

Es gibt keine hebräische originale Bibel. Das neue Testament und hier geht es um Jesus, wurde schon ursprünglich in griechisch geschrieben. Das war damals die Weltsprache, wie heute englisch. Im hebräischen gibt es die Silbe "El" für die Bezeichnung Gott,  siehe auch Isra--el. 

0

Nein.

Hier ein interessanter Beitrag:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee das würde ich nicht sagen.Christ und Moslem da gibt es Unterschiede!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?