Sind Allah und Gott der selbe?

18 Antworten

  • Unter der Voraussetzung das Gott

 allmächtig und Schöpfer auch Richter ist  ist kann es Tatsächlich

nur einen Gott geben .

Damit ist aber  nichts darüber ausgesagt

ob die 2 monotheistischen Religionen Christentum  und Islam

tatsächlich  an diesen einzig existierenden Gott glauben ..Um das zu

ergründen müssen wir uns mit den jeweiligen Gottesvorstellungen näher befassenund

 

diese vergleichen .
  • So muss man zu Kenntnis nehmen das die Christliche Offenbarungs- wahrheit der heiligsten Dreifaltigkeit  von Anfang an der Urgrund unseres Glaubens beschreibt . (siehe Katechismus der katholischen Kirche 249 )Dieser Glaube  beschreibt das innere  Leben des einen und einzigen Gottes als : Vater und Sohn  vereint im Heiligen Geist. (Liebe Der Koran hält die Trinitätslehre fürPolytheismus  undHält Gottvater ,Jesusund Maria für die drei Götter der Christen . (sure 5,116)Diese Polemische Aussage des Korans wird  als die Koranische Trias bezeichnet ...und siebildet den Höhepunkt  der Polemik im Koran gegen die Gottheit Jesu ,gegendie  christliche Trinitätslehre und gegen jede Marien Verehrung .(Sure4,171 / Sure 5,116/ Sure112,3-4 )
  • Der Islam distanziert sich im Koran explizit von Christentum.Bei Johannes 1 Joh,4,8 .16  steht: "Gott ist die Liebe " Liebe ist laut Christen das Wesen Gottes .Als Gott in der Fülle der Zeit seinen  einzigen Sohn  un den Geistder Liebe  sendet ,offenbart er uns so sein innerstes Geheimnis.(siehe auch  : KKK 218
  • Allah trägt zwar 99 der schönsten Namenund wird auch der Liebevolle genannt . Was Ehrentitel und auchEigenschaft sein kann. Es ist jedoch nur sein 47 Name und steht neben dem : "derSchaden zufügende" ..."der zu allem fähige" ... "der  von allem und jedem Unabhängige" .DieLiebe ist als keinesfalls die Hauteigenschaft Allahs   und es käm einerBegrenzung  Allahs gleich ,ihn darauf festzulegen..Zumal der Koran auchsagt : Dass Allah den Sünder nicht liebt .(Sure 3,32  auch Sure 3.57 undSure 3,140) Gott ist Vater ...bei den Gott ist treu,Gott will die rettung aller Menschen ,Gott ist wahrheit ,Gott hatsich gezeigt in der Welt /Gott ost auferstanden /Got sendet den heiligen Geist...die Offenbarung ist abgeschlossen.
  • All diese Aussagen des ChristlichenGottesbildes   müssten und könnten hier seitenlang und stundenlang ausgeführtwerden .diese  zu kurze Aufstellung, zeigt das all die nicht durch den Islam nicht geteilt wird .Der Koran und derIslam negiert und greift all dies durch den Koran an  .Bis dahin dass erdie Christen beschuldigt, zusammen mit den Juden die Schriftengefälscht zu haben .Wofür sie leider jeden Beleg schuldig bleiben.
  • Die Juden machenkeine Aussagen die dem Islam gleich kämen in seinen Schriften ,die der Islamteilweise übernommen hat .Aber den Protagonisten wie Abraham andere Taten undvöllig anderen Namen und auch Stammbaum  zu ordnet.Juden erkenne in denSchriften ein Heilwirken Gottes ,das setzt derIslam ausser kraft .ImIslam werden den jüdischen Protagonisten Aussagen in denMund gelegt die dortnicht zu finden sind ,in der jüdischen Tradition .auch ist das alteTestament bei weitem nicht identisch ..mit dem Koran während das Alte Testamentin seinen Aussegen damit klar übereinstimmt .(kann jeder nachprüfen
  • der Koran hatauch einen Schöpfungsbericht ,aber dort ist der Mensch nicht dieKrone derschöpfung ,sondern die Erschaffung von Himmel und Erde istdort grossartiger als die Erschaffung des Menschen .(so gibt es etwa,imKoran keinen  7.Tag ,an dem Gott ruhte .dieSchöpfung geschah aber im Hinnblick  auf den Sabbat und somit auf die Verehrung und Anbetung Gottes 
  • Das Christentum definiert einenGott derliebe der in JesusChristus als eine derExistenzweisen Gottes sichtbar wird .Solches bezeichnen dieMuslime im Koran als Götzendienst .Der Islamische Gott  den unsder Koran aufzeigt ,ist einGott der Willkür Zwarfinden sich hier gleiche Begriffe ,aber mit unterschiedlichen Inhalten .
  • So strebt das Christentum Friedenunterallen Menschen an,auch mit den Feinden .ES geht umdenfrieden zwischen Gott und Mensch .Gott wird ein Gott des Friedens genannt:(Römer15,33) und Christus hat als "Fürst des Friedens " 8Jesaja9,5 den Frieden  mit Gott  durch seinen erlösenden Kreuzestod in die Welt gebracht .
  • Wenn im Islam von Frieden die Rede ist dann ist zunächst die Abwesenheit  von Krieg unter den Gläubigen gemeint diese sollen friedfertig  miteinander umgehen .Frieden unter allen Menschen ,wird es erst geben  ,wenn alle der Scharia unterworfen sin,wenn also nur noch das Haus des Islams existiert und das Haus des Krieges erfolgreich bekämpft worden ist.
  • Abschliessend kann mann also sagen. DasAlte Testamente der Juden und das neue Testament der Christen ,sprechen vomgleichen Gott ,in einer unterschiedlichen Offenbarungsphase Gottes in der WeltWährend der Islam einen Gott aufzeigt den weder die Juden noch die Christenkennen .

Unter der Voraussetzung das Gott allmächtig und Schöpfer auch Richter ist ist kann es Tatsächlichnur einen Gott geben .Damit ist aber  nichts darüber ausgesagt ob die 2 monotheistischen Religionen Christentum  und Islam tatsächlich  an diesen einzig existierenden Gott glauben ..Um das zu
ergründen müssen wir uns mit den jeweiligen Gottesvorstellungen näher befassen und diese vergleichen .

So muss man zu Kenntnis nehmen das die
Christliche Offenbarungs- wahrheit der heiligsten Dreifaltigkeit  von
Anfang an der Urgrund unseres Glaubens beschreibt . (siehe Katechismus der katholischen Kirche 249 )Dieser Glaube  beschreibt das innere  Leben des einen
 und einzigen Gottes als : Vater und Sohn  vereint
im Heiligen Geist. (Liebe)

Der Koran hält die Trinitätslehre  der Christen für Polytheismus  undHält Gottvater ,Jesusund Maria für die drei Götter der Christen . (sure 5,116)Diese Polemische Aussage des Korans wird  als die Koranische Trias bezeichnet ...und siebildet den Höhepunkt  der Polemik im Koran gegen die Gottheit Jesu ,gegendie  christliche Trinitätslehre und gegen jede Marien Verehrung .(Sure4,171 / Sure 5,116/ Sure112,3-4 )

Der Islam distanziert sich im Koran explizit von Christentum .
Bei Johannes 1 Joh,4,8 .16  steht: "Gott ist die Liebe " Liebe ist laut Christen das Wesen Gottes .

Als Gott in der Fülle der Zeit seinen  einzigen Sohn  un den Geist
der Liebe  sendet ,offenbart er uns so sein innerstes Geheimnis.
(siehe auch  : KKK 218) Allah trägt zwar 99 der schönsten Namen und wird auch der Liebevolle genannt . Was Ehrentitel und auch Eigenschaft sein kann. Es ist jedoch nur sein 47 Name und steht neben dem : "derSchaden zufügende" ..."der zu allem fähige" ... "der  von allem und jedem Unabhängige" .DieLiebe ist als keinesfalls die Hauteigenschaft Allahs   und es käm einer  Begrenzung  Allahs gleich ,ihn darauf festzulegen..Zumal der Koran auch sagt : Dass Allah den Sünder nicht liebt .(Sure 3,32  auch Sure 3.57 und Sure 3,140)

Gott ist Vater ...bei den Gott ist treu
,Gott will die rettung aller Menschen ,Gott ist wahrheit ,Gott hat
sich gezeigt in der Welt /Gott ost auferstanden /Got sendet den heiligen Geist...die Offenbarung ist abgeschlossen .

All diese Aussagen des Christlichen
Gottesbildes   müssten und könnten hier seitenlang und stundenlang ausgeführt werden .diese  zu kurze Aufstellung, zeigt das all dies
nicht durch den Islam nicht geteilt wird .Der Koran und der
Islam negiert und greift all dies durch den Koran an  .Bis dahin dass er
die Christen beschuldigt, zusammen mit den Juden die Schriften
gefälscht zu haben .Wofür sie leider jeden Beleg schuldig bleiben .

Die Juden machen
keine Aussagen die dem Islam gleich kämen in seinen Schriften ,die der Islam teilweise übernommen hat .Aber den Protagonisten wie Abraham andere Taten und völlig anderen Namen und auch Stammbaum  zu ordnet.Juden erkenne in denSchriften ein Heilwirken Gottes ,das setzt der Islam ausser kraft .Im Islam werden den jüdischen Protagonisten Aussagen in den Mund gelegt die dortn icht zu finden sind ,in der jüdischen Tradition .auch ist das alte
Testament bei weitem nicht identisch ..mit dem Koran während das Alte Testament in  seinen Aussagen damit klar übereinstimmt .(kann jeder nachprüfen )

Der Koran hat auch einen Schöpfungsbericht ,aber dort ist der Mensch nicht die Krone der schöpfung ,sondern die Erschaffung von Himmel und Erde ist dort grossartiger als die Erschaffung des Menschen .(so gibt es etwa,im Koran keinen  7.Tag ,an dem Gott ruhte .(dieSchöpfung geschah aber im Hinblick  auf den Sabbat und somit auf die Verehrung und Anbetung Gottes .

Das Christentum definiert einen
Gott derliebe
 der in JesusChristus als eine der
Existenzweisen Gottes sichtbar wird .Solches bezeichnen die
Muslime im Koran als Götzendienst
 .Der Islamische Gott  den uns
der Koran aufzeigt ,ist ein
Gott der Willkür
 Zwar
finden sich hier gleiche Begriffe ,aber mit unterschiedlichen Inhalten.

So strebt das Christentum Frieden unter allen Menschen an,auch mit den Feinden .ES geht um den Frieden zwischen Gott und Mensch .Gott wird ein Gott des Friedens genannt:(Römer15,33) und Christus hat als "Fürst des Friedens " 8Jesaja9,5 den Frieden  mit Gott  durch seinen erlösenden Kreuzes tod in die Welt gebracht .

Wenn im Islam von Frieden die Rede ist dann ist
zunächst die Abwesenheit  von Krieg unter den Gläubigen gemeint -diese sollen friedfertig  miteinander umgehen .Frieden unter allen
Menschen ,wird es erst geben  ,wenn alle der Scharia unterworfen sind wenn also nur noch das Haus des ISlams existiert und das Haus des
Krieges erfolgreich bekämpft worden ist .

Abschliessend kann man also sagen. DasAlte Testamente der Juden und das neue Testament der Christen ,sprechen vom gleichen Gott ,in einer unterschiedlichen Offenbarungsphase Gottes in der Welt  Während der Islam einen Gott aufzeigt den weder die Juden noch die Christen kennen ....

Dass Allah den Sünder nicht liebt 

Wenn wir das alte Testament mal anschauen, dann hat Gott Völker vernichtet. Du willst uns also weißmachen, dass Gott diese Völker aus Liebe vernichtet hat? 

Wiederum wird im Alten Testament die Höllenstrafe mit Feuer beschrieben. Und wer kommt in die Hölle? In erster Linie die, die Gott ablehnen und Heuchler, richtig? Denkst du, dass Gott die Hölle aus Liebe erschaffen hat und Gott wird die Ungläubigen und Heuchler aus Liebe in die Hölle stecken?

Da ist der Koran viel ehrlicher und macht eine klare Trennung und sagt: 

Meinen die, die Böses verüben, etwa, daß Wir sie wie die behandeln würden, die glauben und gute Werke tun, so daß ihr Leben und ihr Tod gleich sein würden? Schlimm ist es, wie sie urteilen! 45:21

________________
so gibt es etwa,im Koran keinen  7.Tag ,an dem Gott ruhte 

Ja, Gott, der Allmächtige ist frei von Ermüdung. Oder kann Gott wirklich ein Gott sein, der bei einer Vollbringung einer Sache ermüdet? 

Und wahrlich, Wir erschufen die Himmel und die Erde und das, was zwischen beiden ist, in sechs Tagen, und keine Ermüdung berührte Uns.

Hierzu zu erwähnen:

Ein Tag bedeutet hier nicht unbedingt die Länge eines Tages nach unserer Zeitrechnung. In 70:4 wird ein Tag mit 5000 Jahren unserer Zeitrechnung verglichen. Man kann davon ausgehen, dass
Allāh (t) die Himmel und die Erde in sechs Schöpfungsphasen/Zeiten nach Seinem Längenmaß erschuf. (vgl. 2:255; 7:54; 10:3; 41:9-12; 70:1-7) Muhammad ibn Rassoul

0
@DerMann123123

@Ach @Mann123123  



Du bestätigst also das Allah den Sünder nicht liebt

? Danke 

und w

ieder einmal wendest du das

Islamische Schriftverständnis

auf das Judentum und das Christentum an .

  • Nichts könnte falscher sein .Der Gott der Juden hat keine Völker vernichtet ,einige Juden hätten das gerne was sie selbst tun wollten oder auch taten gerne  dem Gott angelastet . (so wie das Muslime auch gerne tun Frei nach Sure 8,17: ______17Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen, und damit Er die Gläubigen einer schönen Prüfung von Ihm unterziehe. Gewiß, Allah ist Allhörend und Allwissend.________ Wie praktisch das doch ist ! 
  • Aber Juden wie Christen wissen ,die Schriften werden nicht wie bei den Mohamedanern 1.:1 als Wort Gottes betrachtet .wir alle wissen.diese sind von Menschen verfasst worden .Deshalb bringt kein Jude und kein Christ einen Mann um der sich respektlos gegen die Bibel /schriften  verhält .Im Gegensatz zu Euch .

______Wiederum wird im Alten Testament die Höllenstrafe mitFeuer beschrieben. Und wer kommt in die Hölle? In erster Linie die, die Gott ablehnen und Heuchler, richtig? Denkst du, dass Gott die Hölle aus Liebe erschaffen hat und Gott wird die Ungläubigen und Heuchler aus Liebe in die Hölle stecken?________

  • Bei den Juden gibt es keine Hölle in dem Sinne, es gibt Abraham  schoss, ein Ort wo der Mensch  nach dem Tode  bleibt . Juden glauben auch nicht immer an Auferstehung wie Christen .Sie glauben an  den Tuns Ergehens zusammenhang : so wie du tust wird es dir hier ergehen .Die Belohnung ist also im hier und jetzt .
  • Die Hölle ( im  Koran von Allah für den ungläubigen Erschaffen )ist im christlichen Glauben der Ort an dem derjenige   sein wird müssen der Gott ,also Jesus Christus bewusst trotz besseren Wissen verworfen hat ...Die Hölle ist kein Ort der von Gott erschaffen worden ist .Auch das Böse ist nicht von Gott gesendet ,es stammt aus dem Ungehorsam Gegen Gott . Das Wissen dann auf ewig von Gott fern bleiben zu müssen ist das Feuer ..dieser Hölle .
  • .Ich glaube also nicht das die Hölle von Gott erschaffen ist wie du als Muslime .

___________Ja, Gott, der Allmächtige ist frei von Ermüdung. Oder kann Gott wirklich ein Gott sein, der bei einer Vollbringung einer Sache ermüdet? ___________

Genau ...Das ist der Unterschied : Im Islam berührt Gott nichts ...der Muslim sündigt immer nur gegen sich selbst ...im Christlichen Glauben trifft und verletzt die Sünde Gott .Im Islam ist Gott unnahbar  und dem Menschen gegenüber  Gefühllos  und wenn dann überhaupt eine Emotion da ist dann ist es Zorn und Strafe .... und bleibt es auch immer ...bei uns wird  Gott aus Liebe zu uns , am Ende sogar Mensch .

Der Koran hat  für mich selbst   keinerlei  Autorität .

Nur weil etwas im Koran steht muss es nicht Wahr  sein ....Auch wenn das der Islam sagt .

Ich bin ein selbst denkender Mensch sowas kann ich nicht glauben .Gott gab mir nicht aus versehen einen Verstand und Vernunft und ein Gewissen ...und genau dem werde ich immer nur  folgen.

Nichts könnte falscher sein .Der Gott der Juden hat keine Völker vernichtet ,einige Juden hätten das gerne was sie selbst tun wollten dem Gott angelastet .

Aber Juden wie Christen wissen die schriften werden nicht wie bei den Mohamedanern 1.:1 als Wort Gottes betrachtet .wir alle wissen.diese sind von Menschen verfasst worden .Deshalb bringt kein Jude und kein Christ einen Mann um der sich respektlos gegen die Bibel /Tenach verhält .Im Gegensatz zu Euch .

Bei den Juden gibt es keine Hölle in dem Sinne es gibt Abrahma schoss ein Ort wo der Mensch bleibt .Juden glauben auch nicht immer an Auferstehung wie Christen .Sie glauben an  den Tuns Ergehens zusammenhang : so wie du tust wird es dir hier ergehen .Die Belohnung ist also im hier und jetzt .

Die Hölle ( im  Koran von Allah für den ungläubigen Erschaffen )ist im christlichen Glauben der Ort an dem derjenige   sein wird müssen der Gott ,also Jesus Christus bewusst trotz besseren Wissen verworfen hat ...Die Hölle ist kein Ort der von Gott erschaffen worden ist .Auch das Böse ist nicht von Gott gesendet ,es stammt aus dem Ungehorsam Gegen Gott . Das Wissen dann auf ewig von Gott fern bleiben zu müssen ist das Feuer ..dieser Hölle .

Ich glaube also nicht daws die Hölle von Gott erschaffen ist wie du.Denn ich weiss Gott ist Gut ,im Gegensatz zu uns Menschen .

2

Da es nur einen Gott gibt, gehen alle Vorstellungen von "Göttern" mehr oder minder zutreffend auf einzelne Aspekte ein und desselben zurück.

Um so mehr unterscheiden sich die Gottesbilder, die von verschiedenen Religionen zu verschiedenen Zeiten gelehrt wurden und werden.

Kern des Christentums ist die Lehre Jesu vom "liebenden Vater", der den zornigen Tyrann des Alten Testamentes ablöst (obwohl er in manchen Verirrungen des Christentums bis heute nachwirkt: "Erbsünde", "Blutiges Sühneopfer des Sohnes", usw.). Kern ist auch die Vorstellung, dass sich Gott selbst  in seine Schöpfung projizierte (als Mensch Jesus), um seine absolute Solidarität mit seinen Geschöpfen zu zeigen, ja sogar mit dem denkbar schlimmsten Ende am Kreuz. (So denke nicht nur ich, sondern so habe ich es noch gestern in der Fastenpredigt unserer kath. Gemeinde gehört, gottlob!).

So gibt es von diesem Gottesbild abweichende Vorstellungen bis hin zu dämonischen und teuflischen Göttern, die so sehr im Gegensatz zum "liebenden Vater" stehen, dass sie daher als nichtexistent nachgewiesen gelten dürfen. Aber wer sich unbedingt die eigene Hölle schaffen will: selbst dazu gibt Gott ihm die Freiheit. Ich vertraue aber darauf, dass sich praktisch alle Menschen spätestens nach ihrem Tode angesichts der vollen Wahrheit zu dem liebenden Vater bekennen werden.

"Ich will anstatt an mich zu denken,
ins Meer der Liebe mich versenken."

https://youtube.com/watch?v=iI8bCQxPWmU

Vertraue darauf, was in Gottes Wort steht und nicht was du dir wünscht. Die Entscheidung, wo der Mensch seine Ewigkeit verbringt, fällt zu Lebzeiten auf dieser Erde.

Johannes 3,16
Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab,
auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das
ewige Leben haben.

18
Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt,
der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des
eingeborenen Sohnes Gottes.

lg

1
@KaeteK

___________Da es nur einen Gott gibt, gehen alle Vorstellungen von "Göttern" mehr oder minder zutreffend auf einzelne Aspekte ein und desselben zurück.__________

So warum sollt das  zwangsläufig denn so sein ? 

Zweifellos werden aber doch wohl sehr viele unterschiedliche Gottheiten angebetet .

Ich kann die Islamischen Aspekte Gottes im christlichen Gottesbild weder erkennen noch  nirgends integrieren genau so wenige die Esoterischen "Aspekte" . Einer Gottesverehrung  

2
@KaeteK

@Kaetek: Da steht nichts drin, was dem widerspricht, was ich gesagt habe. Es ist ja nicht von dem Zeitpunkt des Glaubens die Rede, das kann auch nach dem Tod sein.

1
@waldfrosch64

Lieber @waldfrosch64:

Es gibt keine unterschiedlichen Gottheiten, sondern nur unterschiedliche Gottesbilder. Da niemand unter den Menschen Gott insgesamt erkennen kann, mischen sich richtige und nicht richtige Vorstellungen in allen Gottesbildern. Auch wer behauptet, sich streng nach der Bibel zu richten, hat sich in Wirklichkeit ein bestimmtes Bild zusammengezimmert, denn aus der Bibel heraus lassen sich ja viele Widersprüche in Bezug auf Gott ableiten, vor allem, wenn man das Alte Testament ernst nimmt. (Danach hat Gott zum Beispiel den Völkermörder David beschirmt.)

Der Islam lehrt zumindest den einen und einzigen Gott, der "groß" (heilig) ist. Das sind schon zentrale, mit dem Christentum harmonisierende Aussagen.

0
@RudolfFischer

@Rudolf Fischer 

 ________(Danach hat Gott zum Beispiel den Völkermörder David beschirmt.)_________

Tja Gott beschirmt nun mal auch die schlechten Menschen sofern ein Mensch  auch umkehrt . Wer an Karma glaubt, hat hier natürlich ein Problem damit,das ist klar .

Auch wenn das nicht allen Gefällt ,so lehrt es  nun ,mal die Bibelische Offenbarung welche in Jesus Christus gipfelt .

___________Der Islam lehrt zumindest den einen und einzigen Gott, der "groß" (heilig) ist. Das sind schon zentrale, mit dem Christentum harmonisierende Aussagen._____________

So wird  offenschtlich dass du das islamische Gottesbild  wohl nicht zu kennen scheinst .

  • Der Islam lehrt faktisch einen Gott der Willkür 
  • einen  Gott der die Hölle und das  böse  erschafft . (das Böse ist im Christentum aber nicht  etwas das Gott zur strafe schickt oder  von Gott ausgeht. )Das Christentum lehrt das nicht und auch keinen Dualismus.  DAs Böse es ist das verdrehte Gute im christlichen Bild.das aus dem freien Willen des Menschen hervorgeht .
  • Einen Gott der Listig ist . (Gott ist die Liebe im Christlichen ,seinem Wesen nach .)
  • Einen Gott der Menschen von Anfang an für die Hölle oder das Paradies bestimmt hat . (Prädestination lehren nur Calvinisten im Christentum )
  • Einen Gott der nur den Gläubigen Muslim liebt ,aber nicht den Sünder . (Wie das die Bibel lehrt )
  • Die Einzig Gemeinsamkeit  könnte hier sein  das es ein einziger Gott ist aber das wird ,im Koran dann noch explizit polemisiert .
1
@waldfrosch64

Im letzten Punkt sind wir uns also einig. Deine übrigen Kriterien betreffen das Gottesbild des Islam, nicht den Einen Wahren selbst.

Kannst du mir Suren angeben, wo das z.B. mit der Prädestination (die ich natürlich ablehne) drinsteht? Ich sammele ja auch Fakten, um in Diskussionen dem Gottesbild des Islam entgegenzutreten.

0

Hallo WirGlaubenAnGott,

Allah ist das arabische Wort für Gott.
Das Wort wird ebenso von arabischsprachigen Juden und Christen als Gottesbezeichnung gebraucht und wird daher auch in arabischen Bibelübersetzungen verwendet.

In westlichen Ländern jedoch wird das Wort Allah nahezu ausschließlich als Bezeichnung für den einen Gott nach der islamischen Gottesvorstellung verstanden.
Sprachgeschichtlich ist allāh verwandt mit dem hebräischen ʾelôah, gebräuchlicher in der Pluralform ʾelōhîm (hebräisch אלהים). ʾelôah / ʾelōhîm bedeutete ursprünglich wahrscheinlich „Starker“, „Mächtiger“. ʾelōhîm wird in der Bibel gewöhnlich mit „Gott“ übersetzt.

Auch im Aramäischen, das ebenfalls zur semitischen Sprachfamilie gehört, sagt man alah bzw. alāhā, je nach Dialekt auch mit der Sprachfärbung alōhō, d. h. mit offenem o.  

Archäologisch gesichert ist die vorislamische Verwendung von Allah durch Christen.

Da Arabisch, Hebräisch und Aramäisch als semitische Sprachen miteinander verwandt sind, kann man auch hier nachfolgende sprachliche Vergleiche ziehen:

In der aramäischen Sprache: Alaha

In der hebräischen Sprache: Eloah, Form pluralis majestatis: Elohim

In der arabischen Sprache: Allah, Form pluralis majestatis: Allahumma

Der Aufschluss ist aus Wikipedia. Wie Du damit und mit dem Wort Allah umgehst, entscheidest Du selbst. Es hängt wohl von der Situation ab.

Meist erkläre ich im Gespräch mit einem Muslim, dass Allah / Gott / Elohim in der Bibel (Taurat, Sebur, Indschil) den Namen Jehova trägt.

Grüße, kdd

Im Grunde genommen schon, aber beide haben unterschiedliche Eigenschaften.

LG.

Was möchtest Du wissen?