Ist alkoholfreies Bier vegan?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du darfst alles. Die Frage ist eher, ob du  möchtest. In Deutschland gibt es 2 Faktoren durch die ein Bier eventuell nicht vegan sein könnte und dabei ist es egal, ob alkoholfrei, oder nicht.

1) Klärung durch Gelatine oder Fischblasen (wird in Deutschland, soweit ich weiß, fast nie eingesetzt)

2) Tierische Bestandteile im Etikettenkleber auf der Flasche (kann durchaus öfter der Fall sein)

Im Zweifel am besten den Hersteller anfragen. Oder man nimmt es halt nicht so dogmatisch mit dem Kleber.

Hier findest du eine Zusammenfassung dazu:

http://veganerezepte.eu/ist-bier-vegan/

ja, Hopfen, Gerstenmalz, Wasser - es sei denn du betrachtest auch die Hefebakterien als schützenswert - dann wird es aber insgesamt eng mit der Ernährung...

Hefen sind Pilze, also weder Pflanzen noch Tiere.

0

Selbstverständlich. Wer sollte es Dir verbieten? Veganer sind in ihren Rechten doch nicht stärker eingeschränkt als andere Bürger auch. Selbst die vegane Lebensweise stellt meines Erachtens keinen Hinderungsgrund dar. Selbst wenn die Welternährungsproblematik als Grund für vegane Lebensweise genannt wird, sehe ich keinen Interessenkonflikt, denn auch alkoholfreies Bier wird, genau wie alkoholhaltiges, nur aus Getreide, Wasser und Hopfen gemacht, wobei zur Gärung Hefe verwendet wird. Hefe ist weder ein Tier noch eine Pflanze, Hefen sind einzellige Pilze. Um dem fertigen Bier den Alkohol zu entziehen, setzt man auf eine Kombination zweier technischer Verfahren: Umkehrosmose und Dünnfilmdestillation.

Krombacher Alkoholfrei 0,33 l

Alkoholgehalt (in Vol. %): 0,37 Vol. % Beschreibung: Ein nahezu alkoholfreies Pils. Zutaten / Inhaltsstoffe: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen (Hopfenextrakt), Gärungskohlensäure. Vitamine / Mineralstoffe: Keine Angaben

also ich würde sagen, veganer geht schon nicht mehr, ist nichts vom Tier drin. das-ist-drin.de/Krombacher-Alkoholfrei-0-33-l--8741/

Leider gehst du davon aus, dass die Hersteller alles draufschreiben müssen. Bei klaren Säften muss bspw. nicht draufstehen "mit Gelatine (oder sonstwas) geklärt".

3
@Annemaus85

Auch ich wäre mit dieser Aussage sehr vorsichtig! Natürlich kommt es stark darauf an, wie ernst du es nimmst ... Die bereits in einigen Beiträgen erwähnte Filtration ist definitv ausschlaggebend! Des Weiteren sollte auf den Klebstoff der Etiketten geachtet werden! Falls du mehr Informationen zu diesem Thema suchst: http://www.veganer-alkohol.de/einfuehrung/ hat hier M.E. eine schöne Übersicht!

0

Titelfrage: Ja. Wasser, Hopfen, Malz. Ggf. Hefe. Wobei, sind da nicht Hefebakterien drin?

Als Veganer: Ist deine Entscheidung. Niemand kann es Dir verbieten.

Wenn keine Fliege drin schwimmt vermutlich ja.

Was möchtest Du wissen?