Ist ADS bzw ADHS eine psychische Krankheit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist eine psychische Krankheit.

ADHS beginnt im Kindesalter. Allerdings kann es sein, dass ADHS erst bei Erwachsenen diagnostiziert wird.

In manchen Fällen wird das nach der Pubertät besser. In vielen Fällen bleiben allerdings die Konzentrationsprobleme und die Probleme mit der Aufmerksamkeitsspanne. Lediglich die Hyperaktivität verschwindet.

Grundsötzlich ist es das, ja - allerdings steht es nicht direkt so in den Diagnosesystemen. Sondern z.B: unter Hyperkinetische Störung.

Kann auch im Erwachsenenalter auftreten - deutlich häufiger aber im Kindesalter. Die Symptome sind grundsätzlich dieselben - allerding sind sie bei Erwachsenen dann oft weniger ausgeprägt.

Früher gab es Träumer und lebhafte Kinder.

Ich war lebhaft... und brauchte keine Tabletten und Psychologen und wer weiß was...

Konzentrations- und Schulprobleme? Ja natürlich. -> hefigster Input!

Aber nach der Pubertät der absolute Überflieger!

Was ist mit den Menschen, deren ADHS bis ins Erwachsenenalter bestehen bleibt?

Außerdem muss man unterscheiden, ob wirklich lebhaft oder verträumt oder innerlich angespannt...

0

Was möchtest Du wissen?