Ist ABS wichtig beim Motorrad ( Yamaha YZF R125) (Anfänger)?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dürfte für nen fahranfänger recht angenehm sein, aber so ne 125er verzeiht so ziemlich jeden fehler und da ist es schon fast gut, ohne abs ein wenig erfahrung mit blockierenden reifen und bremsungen zu sammeln, weil wenn du dann von deiner abs maschine auf ne andere umsteigst die kein abs und deutlich mehr power hat dann liegst du vermutlich recht früh auf der schnautze.

ich denke abs nimmt einem etwas den respekt vorm richtigen bremsen und man ist schlechter auf gefahrensituationen vorbereitet.

Hallo,

natürlich gibt es noch Motorräder ohne ABS. Es gibt sogar noch PKW ohne ABS.

Und dennoch ist ABS wichtig !!!

Wenn du die Wahl zwischen einem Motorrad mit oder ohne hast, immer das mit ABS nehmen.

Erst von zwei Wochen ist einem direkt vor mir ohne ABS bei einer Vollbremsung das Vorderrad weggeschmiert und er hat den Asphalt geküsst.

Da kann man sein Motorrad noch so gut beherrschen. Wenn man mal nicht aufpasst, geht das schneller als man denkt. Und dann bist du froh, wenn dein Motorrad ABS hat.

Mit dem ABS ist es wie mit einer Versicherung: Immer schön, wenn man sie hat, sie aber nicht braucht. Trotzdem schließt man Versicherungen ab, in der Hoffnung, sie nie in Anspruch nehmen zu müssen.

Viele Grüße

Michael

Hallo, ABS ist mitlerweile bei PKW gesetzlich vorgeschrieben.

Und für Motorräder gilt folgendes:

Die ab dem 1. Januar 2016 für neue Fahrzeugtypen verbindliche EU-Verordnung 168/2013/EU zur Typgenehmigung von Motorrädern schreibt für neu zuzulassende Krafträder über 125 cm3 Hubraum und über 11 kW Leistung, serienmäßig ein Antiblockiersystem vor. Ausnahmen gelten für Wettbewerbs-Enduros und Trialmaschinen. Für die Erstzulassung treten die neuen Vorschriften am 1. Januar 2017 in Kraft

0
@blackhaya

EU-Verordnung 168/2013/EU .  Das entgültige  Ende der guten Motorräder.........

0
@Effigies

Airbags und Gurtpflicht ist bestimmt auch für dich Teufelszeug?????

0
@blackhaya

Klar, so was ist immer Teufelszeug.  Nicht wegen der Technik, nur wegen der Pflicht.

0
@Effigies

Seit 1970 sinken in Deutschland die im Straßenverkehr getöten Personen ständig.
Trotz ständig wachsender Verkersleistung.

Dies ist ein VErdient von Gurtpflicht, Airbags udn modernen Fahrassisteten, und gestiegenen Sicherheitsauflagen.

Heute sterben also weniger Väter, Mütter und Ehepartner im STrassenvekehr.

0
@blackhaya

Dies ist ein VErdient von Gurtpflicht, Airbags udn modernen Fahrassisteten, und gestiegenen Sicherheitsauflagen.

Kannst du das irgendwie belegen ? 

Heute sterben also weniger Väter, Mütter und Ehepartner im STrassenvekehr.

Fein, aber sollte das nicht deren eigene Entscheidung sein ? Muß der Staat ihnen das vorschreiben ?

0

Ich halte es schon für sinnvoll, man kann zwar auch bei einem Motorrad ohne ABS sehr hart Bremsen, auch bei Nässe ohne dass dabei etwas passiert, das denkt man meist gar nicht. Das Problem ist, dass sich die meisten Fahrer das gar nicht trauen und darum bei einer Gefahrenbremsung weit unter dem Rahmen der Möglichkeiten der Bremse bleiben. Ein ABS nimmt einem diese Angst und erleichtert so das Erreichen der maximalen Bremsleistung.

Was möchtest Du wissen?