Ist 9 - 10 Monate voll (ausschließlich) stillen unbedenklich, wenn das Baby normal wiegt und wächst?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Meine Tochter ist 15 Monate. Die stille ich immer noch 5-6 mal täglich und manchmal mehr. Sie isst seit 2 Monaten auch mit vom Tisch und ist sehr gesund. Du kannst bedenkenlos stillen. Dein Kind wird sich mehr Essen verlangen, wenn es das braucht. Kinder die gestillt werden haben noch ein sehr natürliches Gespür dafür was ihr Körper braucht. Dann grapschen die dir alles vom Teller weg :)

Natürlich.Du hast dadurch eine ängere bindung zu deinem kINd und es stärkt die Abwewhrkräfte.;eine Schwester hat über ein Jahr lang gestillt und ihr Sohn ist Putz munter.

Wenn es wirklich gesund ist, ist es kein Problem. Ich habe meinen Großen auch sehr lange voll gestillt, er wollte eben nicht essen. Man muss im Auge haben, dass das Kind auch gesund ist, keine Mangelerscheinungen und ähnliches hat.

Und wenn das Kind nicht gesund wäre?

Gerade dann wäre Muttermilch erst recht die 1.Wahl... Also so oder so:

Solange wie möglich voll stillen und danach noch so nebenbei weiter stillen, wie Mutter und Kind es wünschen :-)

0

Es ist, wenn Du nicht gerade mit Schadstoffen bis unter die Haarwurzeln verseucht bist, das Beste für das Kind. Achte aber auch auf Dich; Stillen schlaucht den Körper ganz schön. Dein Kleines kriegt über die Milch jetzt noch alles, was es braucht - aber der Körper nimmt es aus Deinen Depots. Du brauchst also genug gesundes Essen. ;-)

GENAUSO :o))

Gute Hebamme hast Du da! Du machst das richtig! Fang bloß mit Deinem Kind keinen Kampf ums Essen an. Das machts nicht besser, im Gegenteil. Lass ihm noch ein bisschen Zeit.

Vielleicht hilft Dir das Buch von dem spanischen Kinderarzt Gonzales weiter: "Mein Kind will nicht essen". Mir hat es sehr geholfen, die Beikostgeschichte entspannter zu sehen-vor Allem, weil einem ja von allen Seiten mit "guten" Ratschlägen reingeredet wird!

Inzwischen ist meine Tochter 10 Monate alt und ich habe bis vor 3 Wochen voll (also ausschließlich) gestillt. Es bekam ihr wunderbar und seit 3 Wochen bekommt sie (zuerst ganz wenig, inzwischen 1/2 Gläschen) Kürbis zu Mittag. Danach Kürbis / Kartoffel / Fenchel. Die restlichen Mahlzeiten wird sie noch voll gestillt. Funktioniert bisher wunderbar und wir haben diesmal ganz normalen Stuhlgang. Ich bin froh, dass ich wieder voll gestillt habe und werde sicherlich noch eine ganze Weile stillen. Kann ich nur empfehlen. Allerdings muss ich hypericum recht geben: Stillen geht an die Depots. Deswegen habe ich auch weiterhin Folsäure und Eisen eingenommen und hatte dauernd ziemlichen Hunger - Gott sei Dank auf Gesundes :-)

0
@haecor

Ich hab 20 Monate gestillt und die Depots hat mein Körper wohl angelegt ;o)) hab mein Vor-Schwangerschaftsgewicht erst nach dem Abstillen wieder erreicht.

Wünsch Euch noch ne wunderschöne und kuschlige Stillzeit!! Ihr macht das richtig! :o))

0

Pastinaken wirken stuhlfestigend. Die gebe ich nur, wenn der Stuhl zu weich ist. Was das Stillen angeht: hätte ich die Möglichkeit gehabt, hätte ich das erste Jahr voll gestillt, wie alle meine Freundinnen. Leider mußte ich nach 6 Wochen abstillen. Der einzige Unterschied, der mir zu den Stillkindern aufgefallen ist: die waren alle zierlicher als meine Maus obwohl die Kleine mit nur 2.450 g auf die Welt kommen mußte.

Die Stillkinder waren zierlicher?

Seit 10 Jahren , seit meinem ersten Kind, achte ich darauf und habe definitiv noch nie, nie ein zierliches Stillkind gesehen, sondern ausschliesslich Stillkinder, die sehr gut im Futter steht :-)

Hast Du da nicht vielleicht was verwechselt?

0

im 1. lebensjahr können die kleinen ausschließlich von muttermilch, aber auch von einer sehr guten flaschenmilch ernährt werden, es ist nicht notwendig etwas zuzufüttern. eine bekannte von mir hat jetzt auch 1 jahr lang voll gestillt und jetzt fängt der kleine so langsam mit fester nahrung an. er ist kerngesund und kugelrund:-)

Das ist erstmal nicht weiter schlimm. Der Trend geht wieder zu länger stillen (bis zu 1,5 Jahre) Wir sind in Deutschland nur noch nicht in der absoluten Akzeptanz. Aber Du solltest das auch nach Deinem Wohlbefinden tun. Wenn Du das nicht mehr willst, dann hör damit einfach auf und zieh einen Arzt zu rate.

Mach Dir nicht zu viele Gedanken.

Mein Tipp: Vor dem Stillen Löffelmahlzeit anbieten, aber keinen Druck ausüben, anschließend Stillen.

Du wirst sehen, alles regelt sich von ganz alleine ...

Sehe ich genauso, wenn Du nicht rauchst und Dich gesund ernährst, ist die Muttermilch immer noch das Beste für Dein Kind.

In der Muttermilch ist alles enthalten, was das Kind braucht.

Bis zu 1 Jahr ist Stillen durchaus normal.

Danke Euch! Ich hatte ein bisschen Bedenken wegen dem AUSSCHLIESSLICH.

0

Wenn du dem Baby Rohkost gibst, müsste es eigentlich klappen, das ist das beste für Babys!

Was möchtest Du wissen?