Ist 60 Dezibel zu laut?

3 Antworten

60 dB entspricht einem lauten Gespräch, aber ich würde mich nicht auf dB-Mess-Apps verlassen, vor allem nicht auf solche, die nicht vorinstalliert und dementsprechend nicht geeicht sind.

6

Also kann es auch 100 dezibel sein? Wohl eher nicht oder? Weil das würde weh tun.

0
13

Kommt darauf an, ob dein Gehör voll funktionstüchtig ist. Manche sind schwer hörig, andere haben ein besonders empfindliches Gehör.

0
6
@STCOOOL1

Ich bin nicht schwerhörig. Denn schon ab 70 dezibel empfinde ich es als unangenehm.

0
13
@Oltros33

Wenn du es als unangenehm empfindest ist es ein klares Zeichen, leiser zu hören.

0

Die Lautstärke einer normalen Unterhaltung beträgt ca. 65 Dezibel. Damit sind Hörschäden beinahe ausgeschlossen.

Ab 120 Dezibel spricht man von der Schmerzgrenze.

Die durchschnittliche Lautstärke beim Musik hören mit Kopfhörern beträgt 95 Dezibel.

6

Wer würde so laut musik hören? Ich nenne sowas dummheit.

0
28
@Oltros33

Meine Bässe spielen auch mit 110dB tiefe Frequenzen sind nicht so schädlich wie hohe darum sollte man die einheit dB(A) verwenden kommt dem Menschlichen Gehör am nächsten

1
28
@Oltros33

ja klar aber nicht schädlich. Am schädlichsten ist rund um 3000Hz wenn du da 110dB haben würdest würde man das keine Minute aushalten

1

60 dB entspricht Straßenlärm. In der Disco sind es 90-100 dB, das betrachtet man noch als akzeptabel.

6

Wer betrachtet sowas denn als akzeptabel? Gehörlose?

0
30
@Oltros33

Weiß nicht, gab wohl Studien darüber, deswegen hat man vor Jahren die Lautstärke in Diskotheken beschränkt, früher war es noch lauter.

0

Was möchtest Du wissen?