Ist 16 Jahre ein hohes Alter um noch Klavier oder Gitarre zu lernen?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo, also man ist nie zu Alt um ein Instrument zu lernen :) (außer vielleicht über 70) ich habe selber einen Freund der ist auch 16 und der hat jetzt angefangen mit Gitarre. Also kannst du gerne auch einen Kurs anfangen und es muss dir nicht peinlich sein. Ich weiß nicht wie viel ein Klavierkurs kostet aber ein Akkordeon z. B. 40€ hat mir eine Freundin gesagt. Ich hoffe ich konnte dir einbisschen helfen.

Etwas neues Lernen ist nie peinlich !! sondern zeigt Mut, Kreativität, Lernfähigkeit, Durchhaltevermögen und Disziplin... und ist in ein paar Jahren ein tolles kostenloses Hobby für jede "Jahreszeit".

Es gibt auch viele Erwachsene, die erst spät ein Instrument lernen, weil sie sich den Unterricht als Kind nicht leisten konnten. Schau mal in eine grössere Musikschule, dann wirst du Menschen in allen Altersklassen finden, die mit Freude und Ausdauer ihrem Hobby nachgehen. Je nach Begabung und Übungsverhalten sind die Erfolge unterschiedlich.

Hauptsache du magst die Musik .... schon mit 20 wirst du dich sehr freuen, dass du ein richtiges Instrument spielen kannst.

...hier zwei "UuuurOldies"

LG mary

thekeymaster185 20.10.2012, 15:06

Gutes Video... Zawinul und Gulda am Bösendorfer, das kann nur gut sein! Schade, dass beide schon tot sind. R.I.P.

0
Ferdi1996 20.10.2012, 17:49

ich danke dir!

0

Ich gebe privat Gitarrenunterricht. Ich hatte schon viele Schüler die mit 17 und 18 begonnen haben und einer war über 30. Das Alter zählt nicht sondern der Wille. Wer es wirklich lernen will ist nie zu alt und kann mit der richtigen Motivation auch schnelle Fortschritt verzeichnen.

Die Preisspannen für Unterricht sind riesig. Oft ist der Unterricht von privaten, oft Studenten, günstiger(etwa 8-12 Euro), muss aber nicht die selbe Qualität bieten wie von einem professionellen Lehrer(bis zu 24 Euro). Kann aber dennoch eine gute Alternative sein. Vielleicht versteht man sich mit einem fast gleichaltrigen auch besser. Das kann aber für jede Person unterschiedlich sein.

Auch ich würde dir nicht sofort zum Klavier raten, sondern zu einem Keyboard (mit am besten 88 Tasten, denn das ist der typische Klavierumfang) mit Anschlagdynamik das erleichtert den Umstieg auf ein Klavier später sehr. Die sind übrigens auch sehr vielseitig da sie noch mehr können als nur Klaviersounds und alles auch mit Effekten unterlegen können ;) Das ist verdammt cool! Gute Keyboards in der Art sind im Preisbereich zwischen 600 und 800 Euro zu haben, nach oben ist natürlich keine Grenze gesetzt. Günstigere ca. ab 350 Euro, wo man aber natürlich Abstriche machen muss.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Erlernen eines Instrumentes! (:

Landlilie 20.10.2012, 15:18

Diejenigen, die Klavier unterrichten, werden sich vermutlich wenig freuen über den Tip, ein Keyboard zu kaufen. Ein Keyboard ist kein Klavier, und wer zuhause auf dem Keyboard übt, kann vieles, was im Unterricht gemacht wird, nicht umsetzen. Außerdem leidet der Anschlag extrem darunter. Ich weiß das, weil ich seit Jahren beobachte, dass diejenigen meiner SchülerInnen, die kein Klavier zum Üben haben, sondern irgendetwas Elektronisches, deutlich mehr Schwierigkeiten haben, Klang zu entwickeln und mit dem Instrument im Unterricht umzugehen.

Wer akustische Gitarre lernt, übt auch nicht auf einer Laute, obwohl das etwas Ähnliches ist.

0

Hallo.

Man ist nie zu alt, um Klavier spielen zu lernen. Die Kunst liegt darin,. sich zu überwinden. Auf keinen Fall ist man(n) bzw. Frau mit 16 zu alt, um Klavier spielen zu Lernen. Es gibt viele Leute, die lernen es noch mit 70. Mach dir keine Gedanken, du bist noch ein "junger Hüpfer", hast dein ganzes Leben noch vor dir, da macht man sich keine Gedanken, ob man für etwas schon zu alt ist.

Wie viel ein Kurs kostet ist unterschiedlich, es kommt darauf an, wo man hingeht. Aber jedes Unternehmen, jede Schule hat eine Webseite, wo es ausgeschrieben steht, wie viel es kostet.

Auch bei einem Kalvier kommt es darauf an, was du möchtest. Es gibt Klaviere, E-Pianos und Keyboards, alles in unterschiedlichen Marken und Typen. Ich habe ein E-Piano und ich bin sehr glücklich damit. Ein Klavier hat aber dagegen einen schöneren Klang, aber auch hier ist der Preis unterschiedlich. Guck einfach mal im Internet.

Viel Spaß, Bigbamboo

Also ich mache auch Klavierunterricht, allerdings schon seit ich 6 bin, und bei mir kostet das im Monat 65euro, also 4mal im Monat habe ich Unterricht. Das ist zwar teuer, aber echt schön!!! Klar kannst du jetzt noch anfangen!!!! Ich kenne jemanden, der hat mit 17 angefangen Gitarre zu spielen, jetzt ist er 20 und spielt wunderbar!!! Er kann tausend Lieder und spielt echt schön.

Meine Freundin (14) hat erst nach den Sommerferien angefangen Gitarre zu lernen, und hat in den 2 Monaten schon total viel gelernt. Sie kann auch schon sehr viele Stücke und ihr macht es total Spaß!!! Man ist nieeee zu alt um ein Instrument, selbst mein Vater hat vor ein paar Jahren mit Klavier angefangen. Es muss dir überhaupt nicht peinlich sein, die Leute freuen sich wenn auch die Jugendlichen noch Lust haben Instrumente zu lernen. Also nur zu!!!

Ich wünsch dir viel Spaß, und viel Glück!!!

Ps: Mein Klavier hat so 1000euro gekostet, aber es ist auch ein sehr gutes. Achte darauf das es gut ist, muss KEIN Flügel sein, klavier ist auch sehr schön, aber es muss gute Qualität haben, sonst spielt es sich bald nicht mehr schön, dann muss ständig der Klavierstimmer kommen und dann gehts auch schneller kaputt. Also sucht ein gutes, wir haben meins gebraucht gekauft, es muss nicht alles neu sein!!!

Lg Korsikafeeling

Wieso sollte das peinlich sein? Das verstehe ich nicht... Es gibt auch welche Ü30, die noch zur Musikschule gehen, dafür ist man nie zu alt. Ich nehme mal an, du siehst immer diese kleinen chinesischen Kinder auf Youtube und denkst, das wäre "das Normale" - klar sind die gut, aber die Chinesen übertreiben es gleich immer. Das die in ihrer Kindheit vermutlich noch nie auf einem Spielplatz waren, sondern immernur vorm Klavier sitzen mussten, das sieht keiner. Und gerade die ehrgeizigen Chinesen kennen da keine Gnade. Es gibt auch anderswo Talente, und du bist ja nichtmal ausgewachsen, also ist das sicherlich nicht peinlich.

Kurse sind unterschiedlich. Generell kann man sagen, 1x die Woche ca. 30-50 min. kostet vielleicht 60-80€. Privatlehrer sind teurer, Musikschulen gefallen mir persönlich besser. Klaviere gibts ca. ab 4000€, du kannst aber immernoch auf E-Pianos o.Ä. zurückgreifen, die sind etwas billiger und müsen nicht gestimmt werden.

Ferdi1996 20.10.2012, 17:50

danke

0

Wenn man es wirklich schon immer wollte,so wie du,dann ist es noch lange nicht zu spät und es muss einen nicht peiich sein . Allerdings ist das ein verdammt teures ei gute Klavir geht im neukauf so ab 2500€ aufwärts und Klavirkurse kosten soum die 190€ im Monat . :/

Also ich finde es nicht, dass es zu spät ist. Ich habe mit 15 angefangen Gitarre zu spielen. Habs mir allerdings selbst bei gebracht mit der Gitarre von meiner Mum. Ein richtiges Klavier kostet schon einiges... Unterrichtsstunden kosten auch ein wenig, aber es kommt darauf an, wo du den Kurs machst und ob es Einzel- oder Gruppenunterricht ist. Google einfach mal, ob es bei dir in der Stadt oder in der nächst größeren Stadt ein paar Angebote gibt:)

LG

hey =) also ich hab letztes jahr (mit 15) angefangen und des is eig kein ding. also ich denk peinlich muss es dir auf keinen fall sein, bevor du ned 50 bist die kosten eines kurses is abhängig von deinem wohnort bei einem klavier kommt es eher auf die qualität an aba ich befürchte unter 800 euro wirst du ned wegkommen....also ich hab für meins 1400 gezahlt...

Es ist überhaupt nicht peinlich. Erkundige Dich bei der Musikschule nach den Kosten oder erkundige Dich nach Privatunterricht (Zeitungsinserate, Aushang an der Musikschule oder im Supermarkt etc.).

Ein Klavier kannst Du in einem Klaviergeschäft meist mieten und später ganz kaufen, wenn Du es behalten willst. Oder Du suchst nach einem günstigen gebrauchten Klavier, da allerdings solltest Du Dir jemanden zur Beratung mitnehmen, weil solche Instrumente oft stark beschädigt sind, ohne dass Laien das erkennen können.

Warum sollte dir das peinlich sein? Klar, viele fangen schon viel früher an, aber manche haben auch gar keine Zeit mehr, ein ganz normales Kind zu sein, weil deren ehrgeizige Eltern versuchen, ein Genie heran zu züchten, was natürlich scheitert, und diese armen Wesen alle möglichen Kurse absolvieren müssen, ob sie wollen oder nicht.

Zu den Kurskosten erkundige dich am besten bei der Musikschule, in der du gedenkst die Ausbildung zu machen.

Statt gleich ein Klavier zu kaufen, empfehle ich dir, zunächst ein Keyboard zum über Zuhause zu kaufen. Auch hier berät dich dein Musiklehrer sicher gerne.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Catch your dreams before they slip away!

aus "Ruby Tuesday"

Es ist nie zu spät deinen Traum zu verwirklichen.

Wenn du jetzt kein Instrument lernst, weil du dich zu alt fühlst, wirst du dich die ganze Zeit ärgern. Es ist nicht peinlich und es ist nie zu spät!

Ein Klavier ist ziemlich teuer und auch nicht gerade platzsparend. Vielleicht wäre ein Keyboard zum üben erstmal angebracht. Kann ja sein, dass dir plötzlich die Gitarre viel besser gefällt und du dann ein fettes Klavier im Zimmer stehen hast. :D

Geh doch am besten mal in ein Musikladen und/oder in eine Musikschule und lass dich beraten.

In den glorreichen Zeiten des Internets kannst du dir Klavier übrigens auch selber beibringen. Es gibt so viele Seiten dazu und hunderte Tutorials auf Youtube.

Viel Spaß!!!

Es gibt auch Menschen die lernen auch erst mit 40. Man kann auch mit 65 ein Instrument lernen, hauptsache man hat Spass daran

Na kla kanst du noch Klavier oda Gitarre lernen und Wiso is die des peinlich da bist du Dan bestimmt net der einzigste viele fangen mit 30 oda so erst an (wendes machst Dan viel Glück)

ne ist nicht zu spät ;) ich bin bei einer Musikschule und bezahle 30€ pro einzelstunde

Danke für eure Antoworten, dass hat mir sehr geholfen und daduch mehr Mut bewiesen :) Vielen Dank an alle die mir einen Rat gegeben haben

Echt nett

Es ist nie zu spät, etwas Neues zu lernen! :)

nein, es ist nie zu spät ein musikalischer Mensch zu werden!

Rainman007 20.10.2012, 11:10

Jeder, auch wenn er lediglich eine Melodie singen oder summen, also im Kopf behalten kann, ist musikalisch. Somit also so gut wie jeder! Was du meinst, ist lediglich eine musikalische Ausbildung!

0

Was möchtest Du wissen?