Ist 1 Stunde Mittagspause bei der Arbeit vorgeschrieben?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Arbeitgeber kann eine Mittagspause von einer Stunde unabhängig vom Gesetzgeber festlegen,und die hast du dann auch einzuhalten.In vielen Einzelhandelsunternehmen wird das zum Beispiel so gehandhabt.Für dich als Azubi im ersten Ausbildungsjahr ist es nicht empfehlenswert,zu versuchen,neue Regeln im Betrieb einzuführen.

Das musst du mit deinem Ausbilder abklären, ob es für ihn in Ordnung ist. Das Gesetz gibt nur vor,dass er dir diese Zeit (30 Min) zur Verfügung stellen muss. Ob du die ganze Std nutzt,ist letztendlich deine Entscheidung.

hängt von dem Betrieb ab und was man dort macht. Ist es ein Geschäft ? In der Industrie war früher eine viertel Stunde Frühstückspause und eine halbe Stunde Mittagspause.In Sozial Einrichtungen kann auch eine Stunde Mittagspause sein oder wenn man wo viel am Rechner sitzt und auf den Monitor schauen muß, wie in einer Praxis. Deswegen verringert sich aber nicht deine Arbeitszeit. Wenn das Haus das so vorschreibt ist das so. Frage deinen Ausbilder / in. Eine halbe Stunde Frühstückspause ist nur dann von notwenden wenn andere Azubis unter 18 Jahren im Betrieb sind. Das schreibt der Gesetzgeber vor. Zusammen gezogen ergiebt das dann eine Stunde. 7 Stunden Arbeit pro Tag sind aber normal heute mit einer Pausenzeit von 45 - 60 minuten. Es hängt halt von dem Betrieb ab wie gesagt.

§ 4 Arbeitszeitgesetz Ruhepausen Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.

Lt. Arbeitszeitgesetz sind nach 6 h Arbeit 30 Minuten Pause vorgeschrieben. So wird es bei uns auch gehandhabt. Nach 9 Stunden muss dann eine weitere Pause von 15 Minuten eingelegt werden.

Es kann aber vom Arbeitszeitgesetz abweichend eine andere Regelung per Dienstvereinbarung o. ä. in eurem Betrieb getroffen worden sein. Da musst du dich mal erkundigen.

30 min sind pflicht. Wenn dir die Stunde zu viel ist, kannst du ja mal mit deinem Chef/Ausbilder reden.

Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen […] können in Zeitabschnitten von jeweils 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepausen beschäftigt werden.“

du hast einen gesetzlichen Anspruch von 30 Minuten. Dieser Wert darf nicht unterschritten werden. Alles darüber ist total egal

Ja kannste außer der Betrieb sagt ne es wird ne stunde gemacht

aAccEe 21.08.2012, 13:19

gut danke ;)

0

Also 30min ist ein muss.

Ansonsten kommt es auf die Branche darauf an

Was möchtest Du wissen?