Ist 1 Schachtel Zigaretten für einen 15 Jährigen in der Woche zu viel?

17 Antworten

Ich will das Rauchen in keinster Weise schönreden, aber meine Meinung ist, dass eine Schachtel pro Woche nicht viel ist. Krebs kann man von vielem bekommen. Ich glaube das ist ok.

Es gibt Leute, die jeden Tag Sport gemacht haben, trotzdem mit 40 gestorben sind.

Jetzt stellt sich natürlich noch die Frage, ob du süchtig sein möchtest. Am Anfang heißt es immer Freiheit, aber am Ende geht es nur noch darum, wann du die nächste Kippe rauchst. Nach einer gewissen Zeit hört die Freiheit auf.

LG

Das Risiko ist der Menge proportional und da scheinbar gering. Natürlich gibt es dennoch ein Risiko. Es sterben ja sogar 300.000 Nichtraucher durch Rauchen

Und leider wird es kaum bei der Menge bleiben. Das Nikotin von Zigaretten sorgt bei Rauchern für einen kurzen Glücksrausch in Gehirn. Es werden auch Endorphine = Glückshormone erzeugt wie viele sie z. B. auch vom Sport her kennen.

Doch schnell führt der angenehme Rausch in die Abhängigkeit und der Körper verlangt regelmäßig nach dem Nervengift. Die Sucht kann mit der ersten Schachtel beginnen und einige wenige werden auch nie süchtig. Am besten ist halt immer man fängt gar nicht erst an. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Denken alle Raucher/-innen nur an Krebs, wenn sie rauchen, so würde es keinen Spaß machen. Eine Schachtel in einer Woche ist wirklich nicht viel, wenn Du schon rauchen willst.

Was möchtest Du wissen?