Ist das Narzissmus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann sein. Infrage kommen noch die soziopathische, psychopathische Persönlichkeitsstörung oder Boderline oder Zwangsverhalten, Kontrollwahn, evtl. auch Paranoide Persönlichkeitsstörung, etc.... Jedenfalls handelt es sich um eine toxische Person. Zweifelsohne hatte er einen an der Klatsche.

Narzissmus, Egoismus und das meistens auch beides sehr ausgeprägt und gerne auch beides gleichzeitig. Das wäre jetzt aber zuviel "Küchenpsychologie" darüber zu spekulieren schliesslich kennt ihn ja keiner hier über längere Zeit.

Davon mal abgesehen, dass mir für solche Selbstverliebten Jammerlappen eigentlich jede Zeile zuviel geraubte Zeit ist...

Zurück zu dir, es gibt nur ein positives was du für dich daraus ziehen kannst: "Lebenserfahrung" abgehackt...ein zweites mal solltest du nicht mehr auf eine solche verlogene LoveStory reinfallen? Du entscheidest es... manche schaffen es auch zwei drei Mal...

Du suchst also auf YT nach "EX und Narzissmus" hmhm ja...YouTube ist schon manchmal was feines, allerdings solltest du dir besser gute Musik raussuchen und dir vornehmen zwei Sachen NICHT zu machen: Zurückgucken und zu ihm zurück gehen.

Viel Erfolg

Möglich, Ja.

Vielleicht war er auch nur ein unsicherer Arxxx.

Abhängigkeit, kranke Beziehungsmuster, On/Off?

Hallo zusammen,

Mal angenommen zwei Narzissten treffen aufeinander, die sich anfangs idealisieren und auch die gemeinsamen Freunde/Familie vorstellen.

Irgendwann kommt aber die Abwertungsphase und Eifersuchtsdramen hinzu. Es folgen On/Off Beziehungen.

Warum kehrt der Narzisst oder die Narzissten immer wieder zurück?

Ich habe da einen Mann kennen gelernt. Dieser Mann hat mich allerdings, nur angesprochen um eine andere Frau eifersüchtig zu machen, was ich aber erst nach dem Kontaktabbruch realisiert habe.

Die Frau, die er versucht hat eifersüchtig zu machen, ist darauf eingestiegen. Beide kennen sich schon seit Jahren und haben eine Art On/Off Beziehung.Die selben Spielchen erlebte ich irgendwann auch. lch sollte ich das Aussehen anderer Frauen bewerten etc.

Nun ist es auch so, dass meines Erachtens die Frau (mit der er "neuerding" wieder in Kontakt steht )auf der Suche nach permanenter Bewunderung ist und ebenfalls eher toxisch erscheint. Ich kenne sie schon sehr lange persönlich.

So besteht die Beziehung (derer) also aus einer Art Energiequelle: Geben - Nehmen, sich an dem anderen nähren und davon zehren. Was weiß ich?

Das seltsame ist: Er hatte mir immer versichtert, mit dieser anderen Frau, nichts mehr zu tun zu haben, wobei es da schon komische Andeutungen gab, die an der Wahrheit zweifeln ließen. Er lästerte über ihr Aussehen und das sie doch schwer krank sei etc....Aber...

...Nun habe ich gesehen, dass er mit ihr "neuerdings" auf facebook befreundet ist und so wurde ich, um so mehr darin bestätigt, dass ich für kurze Dauer nur als "Egopusher" gedient habe. Im Nachhinein wird mir klar, nie wirklich in seiner Anwesenheit da gewesen zu sein. Irgendwann war es ihm egal ob ich Zeit mit ihm verbringe oder nicht, es war kein Miteinander sondern irgendwas anderes. Heute stelle ich mir die Frage, was ich da gesucht und gemacht habe? Wofür das alles gut gewesen sein soll...

Ich kann es nach wie vor weder realisieren, noch in Worte fassen. Ich habe ihm vertraut und war demnach wohl Abhängig. Seine Ex ( Frau Nr.2 ) war auch noch im Spiel. Irgendwann fing er an, mich nach ihrem Namen zu nennen, weil es ihm gefallen hat, meine Reaktion zu sehen. Und er sagte mir, er könnte nicht mit mir schlafen und danach Tschüss sagen, obwohl er nach eigenen Angaben damals jede Woche eine andere Freundin hatte und in der Anfangsphase sofort mit mir schlafen wollte - bis er es nicht mehr "konnte".

Was geht in solchen Menschen vor? Mir erscheint der Eindruck, als wäre es nie um mich, der anderen Frau oder seiner Ex gegangen sondern um eine Art Kontrolle, Egopush, Publikum - alles irgendwie sehr spielerisch. Auch stelle ich mir die Frage, bei all den Abwertungen mir gegenüber und über andere Frauen, warum er sich dann mit Frauen abgibt, die laut ihm dich nicht zu gebrauchen sind?

Bitte um ernstgemeinte Antworten!

...zur Frage

Probleme in Gastfamilie Aupair?

Eigentlich habe ich mich mit meinen Gasteltern ganz gut verstanden. Klar hat man schnell raus wie die so ticken. Beide sind sehr stolz auf das was sie geschaffen haben, halten stark zueinander und erhöhen sich gerne selbst gegenüber anderen.

War für mich kein Problem...nur war ich jetzt ein paarmal anderer Meinung als die Gastmutter und nun ist sie zu allem was ich sage anderer Meinung oder muss etwas belehrendes sagen um ja nicht zustimmen zu müssen. Eine "normale" Unterhaltung kommt gar nicht mehr zustande, da wenn ich mit einem Thema auf sie zukomme (zugegebenermaßen auch leicht verunsichert ob ihres Verhaltens) reagiert sie von oben herab oder wenn ich etwas erzähle kommt oftmals nur ein "aha" aber sie zeigt keinerlei Interesse an dem was ich zu erzählen habe.

Nun ziehe ich mich natürlich langsam zurück und fühle mich unwohl... Habe Befürchtungen dass das auch auf den Vater übergreift weil die beiden echt ein Herz und eine Seele sind und eigentlich auch immer eine Meinung haben.

Wie geht man denn grundsätzlich damit um wenn jemand plötzlich immer das Gegenteil von dem sagt was man selber erzählt oder es halt herabwerten muss? Also ich entziehe mich dem...aber vllt. gibt es ja auch andere Möglichkeiten demjenigen auf Augenhöhe zu begegnen und klarzumachen, dass einem so ein Verhalten zu blöd ist, obwohl man gerade in einer Position ist, wo man evtl. auf ihn angewiesen ist. Ich möchte nicht unverschämt sein...aber wenn ich hier noch einige Zeit bleibe möchte ich mich nicht immer unwohl fühlen sondern für mich einen Weg finden damit umzugehen.

...zur Frage

Bin ich Narzisst?

Ich bin derzeit 18 und habe als ich auf Youtube etwas über Narzissten gesehen habe echt das Gefühl bekommen, dass ich Narzisst bin. In der Schule wurde ich früher teilweise gemobbt und habe mich seitdem so sehr verändert bzw. Sport getrieben bis ich nichtmehr aufgrund meines Aussehens schlecht behandelt wurde (was ja keiner will).

Ich habe einen Kumpel, der meiner Auffassung nach sehr narzisstisch ist:

Eigentlich hat er den selben Humor etc. aber von Zeit zu Zeit macht er Dinge, die mich einfach an Narzissmus erinnern:

Wenn man was fragt ignoriert er kurz bzw antwortet später, redet manchmal einfach fast garnicht obwohl alles normal ist. Er gibt mir manchmal einfach das Gefühl wertlos zu sein. Das Problem ist: Ich habe erkannt, dass ich dieses Verhalten langsam selbst zeige. Klar ist es oft lustig und normal mit ihm abzuhängen, aber ich erwische mich immer öfters, dass ich das selbe mit ihm mache (ignorieren etc.). Das schlimmste ist, dass ich nicht nur ihn so behandle, sondern mehr und mehr andere Freunde. Es ist eine Art Dominanz.

Das ganze ist mir bis heute nichtmal aufgefallen, aber als ich die Doku gesehen habe, habe ich einfach mal etwas über mein Verhalten nachgedacht und bemerkt, dass mein bester Kumpel ein voller Narzisst ist. Ich habe auch das Gefühl, dass er nichts für mich tuen würde, ohne selbst einen Vorteil daraus zu ziehen.

Ich will kein A######## werden, und diese Entwicklung stoppen, bevor es zu spät ist. Bin ich Narzisst, und was könnte ich tuen?

...zur Frage

Wie wird man Narzisst? Wird man so geboren?

ICH MÖCHTE KEIN NARZISST WERDEN!!

Hallo,
Ich frage mich dies schon länger und kann nirgendwo eine Antwort finden.
Mein Stiefbruder zum Beispiel ist ein unglaublicher Narzisst.

Er ist Arrogant, sieht die Schuld immer bei anderen, stellt sich in den Mittelpunkt, denkt er sei das Zentrum in dem Leben von jedem, er manipuliert. Doch auch wenn er auf so perfekt tut, ist er eigentlich ein ziemlich armes Würstchen. Er hat kein Selbstbewusstsein, macht deshalb immer die anderen runter. Er hatte ein schwere Kindheit (wurde von seinem Vater geschlagen, etc.) Dennoch ist er unglaublich Ehrgeizig und hat unglaublich gute Noten, schafft immer das was er will, auch wenn dies unglaublich wenig ist, da er irgendwie innerlich gar keine Interesse an seinem Leben hat.

Man denkt, dass man weiß was er für einer ist, doch wenn man genau darüber nachdenkt, kennt man ihn eigentlich gar nicht. Alles was er von sich als Narzissten zeigt ist eine Fassade.

Ich würde nicht sagen, dass ich ein Narzisst bin, dennoch habe ich ein paar Charakterzüge von einem.
Ich mache Witze auf Kosten von anderen Leuten, wenn ich mich mies fühle. Suche die Schuld meist auch bei anderen, obwohl ich im inneren weiss, dass es meine war.
Mir macht es Spaß Leute zappeln zu lassen, zu wissen, dass diese Leute mich mögen und ich sie ignoriere. Das ist schlimm, ich weiß und ich bessere mich! Ich achte darauf mich zu ändern, da ich nicht mehr so sein will, keine Sorge!  

Jetzt frage ich mich woher dieser Narzissmus kommt. Mein Bruder hatte eine schwere Kindheit, ich eine tolle.
Also von da kann es irgendwie nicht kommen. Wird man damit geboren?
Ist das irgendwie eine Charaktereigenschaft?
Kann man das an- oder abtrainieren?

Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?