Israel oder Palästina?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

Israel 60%
Palästina 40%

19 Antworten

Es gibt hier nicht nur die Guten und die Bösen.

Auf beiden Seiten gibt es Hardliner, die gerne Öl ins Feuer gießen. Und auf beiden Seiten gibt es eine Zivilbevölkerung, die unter dem Konflikt leidet.

Palästina

Wenn man die Anzahl der Menschen, die wegen diesem Konflikt gestorben sind, recherchiert, fällt es ein, dass die Mehrheit der Toten aus Palästina sind. Außerdem gibt es viele Kinder, die von Israel getötet wurden. Solche Akten darf ein Mensch nicht stützen.

Palästina ist natürlich nicht unschuldig, aber wegen einem Konflikt dürfen die Kinder nicht sterben.

Dir ist klar, das Palästina Israel bombadiert, oder?

Die Mehrheit der Kinder, die gestorben sind, sind aus Israel.

1
@finnxms14

Dein erster Satz ist richtig.

Dein zweiter Satz ist komplett falsch. Nur google bitte. Ich schlag vor, dass du als Quelle UN-Reporten lesen sollst.

0
@finnxms14

Palästina mit seinen Primitiven billigen Raketen? Die haben nichtmal das Geld dazu um Kinder in Israel umzubringen. Israel hingegen hat sogar Atombomben

0
@AOtaH

Ja, und Israel wird diese Atombomben nicht benutzen. Das steht fest.

1
@finnxms14

Wäre auch ziemlich dumm. Die sind ja so nah bei einander das Israel mit einer Atombombe auch sich selber zerstören würde.

0
@finnxms14

Wäre auch dumm und ein Eigentor. Die Strahlung würde auch Israel erreichen also was bringt es ihnen?

0
@AOtaH

Wie Albert Einstein eins sagte:

"#FreeIsrael"

0
@Steffi423

Wann hat er denn das gesagt😂 Aber gut unterstütze weiter Kindermörder Möge Gott dir deine Gerechte Strafe geben

0
@AOtaH

Die Seite der Palestineser hat auch Kinder getötet... ich will damit nur sagen das keine Seite im Recht ist

0
@Steffi423

Aha 90% der Opfer sind Soldaten gewesen und seit dem Jahr 2010 sind nur 200 Israelis gestorben, wohingegen tausende von Palästinensern getötet wurden, von denen 60% Erwachsene Zivilisten und 20% Kinder waren. Kannst dir ja mal selber denken wer mehr leidet. Und mit #freeisrael wirkst du nicht so als wärst du neutral😂

0

Es ist ein Kriegsverbrechen der Hamas, dass sie ihre Raketen auf israelische Kindergärten von den Dächern palästinensischer Kindergärten aus abfeuert.

Wenn Israel seine Kinder schützen und die Raketenwerfer ausgeschaltet werden sollen, muss es zwangsläufig auch den Kindergarten bombardieren. Aber das wird nicht ohne vorherige Warnung geschehen. Manchmal hindert die Hamas die eigenen, palästinensischen, Kinder daran, sich vorher in Sicherheit zu bringen.

0

Über 1000 Raketen sind in den letzten Tagen auf Israel abgefeuert worden. Es ist ein Wunder, dass nur so wenige nicht abgefangen werden konnten. Man kann sich leicht vorstellen, wie viele Menschen sonst gestorben wären.

Kein Staat, auch Deutschland nicht, würde so einen Angriff einfach hinnehmen. Wie hätte sich Israel sonst wehren sollen, als mit Luftangriffen?

1
Israel

Ich bin auf der Seite von Israel und der Palästinenser, die den Terrorismus und die Gewalt ablehnen und sich einfach nur wünschen, in Frieden zu leben.

In einem Bericht habe ich mal gesehen, dass israelische und palästinensische Kinder in einem Kindergarten und einer Fußballschule ohne Berührungsängste und Vorurteile völlig friedlich und freundschaftlich miteinander umgegangen sind und gespielt haben. Warum schaffen Kinder das, was Erwachsene nicht mehr hinbekommen? Was können Erwachsene von diesen Kindern lernen?

Wenn man den Konflikt betrachtet, muss man bedenken, dass Großbritannien und die UNO an der Situation im Nahen Osten großen Anteil haben. Das gilt auch für die Konflikte in Syrien und im Irak. Als die Grenzen der Länder im Nahen Osten und in Afrika von den ehemaligen Kolonialmächten (vor allem von Großbritannien und Frankreich) festgelegt wurden, wurde keine Rücksicht auf ethnische und religiöse Aspekte genommen und die Konflikte waren vorprogrammiert.

Naja, Deutschland tut sich halt mit einer Geschichte so schwer, sich gegen die Juden und den Judenstaat zu äußern und äußert sich dann lieber gar nicht. Der Völkerbund hatte halt 1945 ein Protektorat, das er eigentlich als Palästinenserstaat vorgesehen hatte, dann einfach den Juden zugesprochen. Heute Haben beide Seiten haben unschuldige Leben auf dem Gewissen, beide Seiten sind an der Situation gleich Schuld.

Und wie oft will man die Frage noch stellen??? Beide Seiten haben unschuldige Leben auf dem Gewissen, beide Seiten sind an der Situation gleich Schuld. Beide Seiten tragen Schuld an der Eskalation. Die Situation ist verfahren. Das bedarf eines neuen Vermittlers. Ich weiss nicht, ob Joe Biden dafür der richtige ist.

Falsch. Die UN-Vollversammlung hat vom ehemaligen Mandatsgebiet Palästina zuerst den grösseren Teil den Arabern gegeben (das heutige Jordanien). Den Rest hat man geteilt. Die arabischen Palästinenser haben abgelehnt. 1948 war klar weshalb. Mehrere arabische Armeen haben angegriffen und - was niemand für möglich gehalten hat - gegen den jungen Staat Israel verloren.

0
Israel

Wenn es möglich wäre, bei den politischen Kräften, die den Frieden wollen. Die bereit sind, unsinnige Forderungen fallen zu lassen - auf beiden Seiten.

So lange die Hamas die Zerstörung von ganz Israel möchte, wird es keinen Frieden geben. So lange die "Falken" in Israel das Sagen haben, wird es keinen Frieden geben. So lange der Iran die Palästinenser unterstützt, wird es keinen Frieden geben.

Die Mehrheit der Bevölkerung so wohl im Gaza-Streifen als auch in Israel möchten nur eines - Frieden. Schlafen gehen können ohne Raketen befürchten zu müssen.

Was möchtest Du wissen?