ISO/Weißabgleich Bearbeitung in PostProduction bei RAW?

1 Antwort

Bei allen .raw Formaten.

Vorausgesetzt die Software kann was mit den jeweiligen .raws anfangen. 

Danke :D

0

Also kann man zB. mit einer BlackMagic Ursa in RAW mit ISO 100 aufnehmen und dann mit Adobe Premiere den ISO auf 800 ändern?!

0
@olihanz

Nein du kannst nicht im Nachhinein die Lichtempfindlichkeit deines Sensors nach oben stellen. So funktioniert das nicht. 

0

Bei einer RED funktioniert das, das weiß ich zu 100%!

0
@olihanz

Der ISO Wert, genau wie Blende oder Belichtungszeit(Bei Fotos), sind Werte die im Nachhinein nicht mehr geändert werden können. Das Foto / Der Film ist mit dieser Lichtempfindlichkeit aufgenommen worden, und so bleibt das auch.

In manchen Programmen (Da Vinci resolve 12 zB) scheint es nen ISO Slider zu geben. Das tut aber nichts anderes als das Bild aufzuhellen oder abzudunkeln. Glaub mir, ISO im Nachhinein wirklich zu ändern ist technisch nicht möglich. Zumindest nicht bis es Zeitmaschinen gibt. 

0
0
@olihanz

In der Tat, Red hat das ganze ISO Gedöhnse anders implementiert als alle anderen. 

Was sie getan haben ist die ISO-Anpassung vor dem erstellen des .raw Files wegzulassen. 

http://www.red.com/learn/red-101/iso-speed-revisited

Aber, ist auch kein Allheilmittel.

Even though ISO can be adjusted afterwards, this does not mean it is without consequence prior to a shoot. ISOstill controls how one thinks about exposure—through one’s choice of aperture, shutter speed and lighting—so one should still have a target ISO in mind.

(...)

If the lighting is too intense, stopping down the lens or using an ND filter is advisable instead.

Und letzteres wäre auch der Grund warum es das nicht in den Consumer Markt geschafft hat. 

Nicht desto trotz, mea culpa. Ich habe mich geirrt. RED Kameras können das im gewissen Sinne in der Tat. Aber wohl auch nur die ;)

0

Danke für die Recherche ;D
Trotzdem ist 50000€ für 6K-Camera-Body-Only einfach viel zu teuer :€

0

Was möchtest Du wissen?