Isotop: Anzahl der Protonen Ungleich der Anzahl der Neutronen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Isotop kommt aus dem Griechischen (isos=gleich; topos=Ort) also gleicher Platz im Periodensystem. Der normale Wasserstoff H-1 (bisweilen auch als Protium bezeichnet), der Schwere Wasserstoff H-2 oder D (Deuterium von griechisch Deuteros=der Folgende) und H-3 oder T Tritium (griech tri = drei), ein ß-Strahler befinden sich in einem eindimensionalen Periodensystem an der gleichen Stelle, da ihre chemischen Eigenschaften sehr ähnlich sind. Wegen gewisser Abweichungen gibt man ihnen, insbesondere in der Nuklearchemie, auch die eigenen Symbole T, D und T. Sie alle sind Isotope des einen Stoffes Wasserstoff, der deswegen ein Mischelement ist. Die einzelnen Atome bezeichnet man auch als Nuklide, wenn sie instabil wie Tritium sind, als Radionuklide. Elemente, die in der Natur nur aus einer Nuklidsorte bestehen, heißen auch Reinelemente (zum Beispiel Fluor).

Danke für den Stern!

0

Jedes Atom ist ein Isotops des Elements. Normaler Wasserstoff H-1, Deuterium H-2 und Tritium H-3 sind alle Isotope des Wasserstoffs, auch wenn es zu 99% nur H-1 gibt.

Jedes Element besitzt Isotope ...

Wenn man die künstlich hergestellten Isotope betrachtet, dann kann man abgewandelt sagen, dass man von allen Elementen Isotope kennt.

Man kennt aber 22 Reinelemente, die von Natur aus nur aus einer Atomsorte bestehen.

6
@vach77

War in der Frage von natürlichen Isotopen die Rede?

0

Wenn Du das Plural-e streichst, dann passt es auch auf die natürlich vorkommenden Isotope.

0
@TomRichter

Den hab' ich nicht verstanden. "Isotop" gibt in der Einzahl keinen Sinn. Einer befindet doch wohl immer am selben Platz, oder?

0
@prohaska2

Hallo prohaska2, ich glaubte eben bei Deiner Aussage "Jedes Element besitzt Isotope" einhaken zu müssen.

1

Isotope eines Elements?

Ich würde gerne wissen was man unter den Isotopen eines Elements versteht. Ich weiß zwar dass ein Isotop ein Element mit einer untgerschiedlichen Anzahl an Neutronen ist aber nicht was man unter dem Isotop eines Elements versteht. Deshalb würde ich gern Fragen ob es stimmt und diese Antwort auf die obige Frage passend ist: Unter dem Isotop eines Elements versteht man dass gleiche Element mit einer anderen Neutronen Zahl.

MFG Growkaber

...zur Frage

nuklide und isotope - ich bin verwirrt Oo

Also wenn ich richtig lesen kann ist ein Isotop eine Atomart, die die selbe Anzahl an Protonen im Kern hat, aber nicht die gleiche Anzahl an Neutronen? So gesehen wäre ein Atom mit 50 Protonen und 51 Neutronen ein Isotop, richtig? Aber was mir dann noch viel wichtigerer ist, was ist dann ein Nuklid? Auf machen Seiten steht, es ist ein und das selbe, auf anderen Seiten steht, es seien verschiedene Atomkernarten, und ich blick nicht mehr durch.. Oo

Und noch was, was mir nicht ganz klar wurde: hat eine niedrigere oder höhere Neutronenanzahl im Kern irgendeinen Effekt auf das Atom?

Vielen Dank für Antworten xd

...zur Frage

Atomkern - Anzahl der Neutronen und Protonen

Ich würde gerne wissen, ob in einem Atomkern die Anzahl der Neutronen und Protonen immer gleich ist, oder ob sich da etwas verändert. Kann mir einer das sagen?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Wasserstoff und Protium?

Guten Abend,
ich hoffe jemand kann mir bei meiner Frage helfen.
Zuerst möchte ich dazu sagen, dass ich weiß, dass Protium ein Isotop von Wasserstoff ist ( neben Deuterium, Tritium(längst haltendes radioaktives Isotop von Wassserstoff) und weiteren radioaktiven Isotopen).
Ich weiß auch, dass Isotopen sich vom ursprünglichen Atom durch ihre Neutronen Zahl unterscheiden. In diesem Fall: Protium mit einem Elektron, einem Proton und KEINEM Neutron, Deuterium mit einem Elektron, einem Proton und EINEM Neutron und Tritium mit einem Elektron, einem Proton und ZWEI Neutronen.
Meine genaue Frage ist:
Man redet ja bei der Zusammensetzung vom Wasserstoff immer von einem Proton und einem Elektron, ohne Neutron.
Was unterscheidet also das Isotop Protium vom Wasserstoff?
Oder ist es so, dass man in der Schule lernt Wasserstoff bestehe nur aus einem Proton und einem Elektron, da zu 99,98% Protium ''vorkommt'' (ich hoffe man versteht meine Formulierung).
Sollte das der Fall sein, stellt sich mir noch eine Frage:
Ich dachte bisher immer, dass von einem Isotop die Rede ist sobald es sich durch die Neutronen Anzahl vom ursprünglichen Atom unterscheidet.
Also, Atom x hat y Neutronen. Die Isotopen des Atom x haben y+/- beliebige natürliche Zahl (außer 0) Neutronen.
Sollte jetzt aber meine obige Vermutung, dass wegen der eindeutig höheren Häufigkeit des Protium Isotops, bei der Zusammensetzung von Wasserstoff immer die Rede von einem Proton und einem Elektron ist, zutreffen. Dann hätte Wasserstoff ja keine ''eigene'' Zusammensetzung (Zusammensetzung welche mit keiner der Zusammensetzungen seiner Isotope übereinstimmt) und bloß aufgrund der 99,98% Häufigkeit des Protiums, würde in Lehrbüchern die Zusammensetzung des Protiums, als die Zusammensetzung für das Wasserstoffatom allgemein verwendet.
Ich hoffe ich konnte zumindest einigermaßen klar machen was meine Frage ist, und dass ich nicht nur für Verwirrung gesorgt habe.
Danke im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen,
Zeineb

...zur Frage

Isotope, Periodensystem?

Hallo,

betrachte ich mir das Periodensystem, so sehe ich in ihm Elemente aufgelistet. So, und beinahe jedes Element hat Isotope. Klar! Betrachte ich mir nun im Periodensystem Wasserstoff an. Was ist es dann? Ist in der Tabelle der Isotop zu sehen oder was genau ist das zu sehen? Ich sehe da nur ein H und oben drüber als Ordnungszahl die 1. Wird also quasi im Periodensystem das Isotop angezeigt, was am meisten vorkommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?