Iso Entgiftung für Kinder, Erfahrungsberichte

8 Antworten

hallo, menem sohn ging es auch so. habe vom gesundheitsamt eine luftmessung machen lassen in seinem zimmer. da wurde ein schadstofffänger für 4 wochen aufgestellt. die auswertung hatte ergeben, dass die schimmelsporenbelastung sehr hoch war. sichtlich ist kein schimmel an den wänden. ich hab alle grünpflanzen entsorgt. den teppichboden intensiv gereinigt. er ist allergiker. wurde das bei deinem sohn schon getestet. ich selber hatte mal solche kügelchen gegen magenprobleme. mit hat es nichts gebracht. hab mich dann doch der schulmedizin anvertraut.

kp^^ aber das hört sich nach ne "problem" mit den atemwegen an...versuche mal wenn es draußen nicht zu kalt ist ...ihm mit angeklappten fenster schlafen zu lassen oder vorm zu bett gehen gut lüften!!! ...diese beschwerden könnten möglicherweise auch von zu trockner luft kommen bzw. verstärkt werden ...das müsste auf jeden fall zuträglich sein...gute besserung!!!

nachts trockene "heizungsluft" vermeiden.

0

Laß Deinem Kleinen erst mal die Mandeln rausnehmen. Es schadet nicht auch wenn Dir Deine Heilpraktikerin etwas anderes erzählen will.

Die Fieberschübe kommen, weil er ständig eine Entzündung im Körper hat und sein Immunsystem entsprechend angeschlagen ist (eine entsprechende Untersuchung der weißen Blutkörperchen wird Dir das auch bestätigen können). Die Lymphknoten sind deshalb ständig geschwollen, weil eben die Lymphen dafür zuständig sind, die Giftstoffe aus dem Entzündungsherd abzutransportieren.

Homöopathie schön und gut und hat in manchen Dingen auch ihren Nutzen. Laß Dich da mal nicht verunsichern (es gibt für alles eine passende Erklärung, sowohl in der Schul- als auch in der Alternativmedizin).

Laß ihm die Mandeln entfernen und warte zwei oder drei Monate und schau, wie sich sein Gesundheitszustand verbessert. Danach kannst Du immer noch Deine Heilpraktikerfreundin zu Rate ziehen.

Das Argument "Entgiftung" ist bei Heilpraktiker grad groß in Mode: Du solltest aber auch bedenken, dass der Körper nicht umsonst Leber und Nieren hat, die den Körper automatisch von Giftstoffen befreit. Würde sich alles "schlecht" ansammeln, dann würde so mancher das gar nicht überleben.

Globulis bei Weisheitszahn Op?

Hallo was empfiehlt ihr für Globulis vor und nach einer Weisheitszahn Op? Ich dachte an Arnica, wieviel sollte man nehmen und wie lang zuvor?

...zur Frage

SO oft Mandelentzündung?

Hallo Alles begann vor etwas mehr als einem Jahr Als ich starke Halsschmerzen bekam, ich konnte nicht schlucken gar nichts. Ich bin zu meinem (Jugend-)Arzt. Mandelentzündung. Hat mir Antibiotika verschrieben. Nach 2 -3 Tagen wurde es besser. Habe es fertig genommen als ich mit dem Antibiotika fertig war bekam ich nach 2 Tagen OHNE Antibiotika wieder so HÖLLISCHE unerträgliche Halsschmerzen. Bin wieder zu meinem Arzt und habe natürlich noch stärkeres Antibiotika verschrieben bekommen. Fertig genommen und nach wieder 2 Tagen ohne Antibiotika bekam ich es alles SCHON wieder. Das war ein Zeitraum von 3 Wochen oder so...Dann sind wir mal zu einer Heilpraktikerin. Sie hat aufgrund meiner damaligen Symptome etx etc das Pfeifersche drüsenfieber feststellen können. Rückschluss: damaliger jugendarzt gab mir eine ganz falsche Diagnose hat die HP gesagt.Habe dann Globulis bekommen. Besserung trat ein. Alles gut.

Allerdings bekomme ich etwa allein 3-4 Monate eine neue Mandelentzündung.. Esse meine Globulis die Helfen bisher immer gut und zügig und ohne Rückfälle innerhalb so kurzer Zeit. Aber alle 3 Monate muss ich mich wieder quälen. Diese Mandelentzündungen sind durch Viren ausgelöst (abstrich) und deshalb schlägt Kein Antibiotika an.

Vor ein paar Monaten bekam ich wieder eine. Ich bin dann mal ohnmächtig geworden, ob das deshalb ist weiss ich nicht.. Bim ma zu einem neuen arzt der hat dann auch gesagt dass da NIEMALS ein antibiotika anschlagen wird. Er machte ein EKG und nahm blut ab (Entzündungswerte ungelogen ver40facht). Jedenfalls schob deshalb mein neuer Arzt dann total Stress bla bla gefährlich HerzklappenEntzündung. Und dann hat er mir Antibiotika verschrieben, obwohl er am Tag vor der Blutentnahme gesagt hat dass keines anschlagen wird!!!!! Ohne Mist!! Das ist doch so wie, "ja keine Ahnung was da helfen soll - geben wir halt Antibiotika- egal ob es hilft oder net" Wurst ob mein Körper dann noch kranker ist als davor.

Ich weiss nicht ob ich mir die Mandeln rausoperieren lassen soll. HP sagt AUF KEINEN Fall. Ich soll froh sein dass mein Schwachpunkt so weit oben liegt wenn ich sie raus mache kommen noch schlimmere Sachen auf mich zu.

Arzt sagt, sofort raus machen. Wenn ich das länger mit mir rumschleppe drohen Herzklappen- und Hirnhautentzündung....

(Ich bin 16 und hatte als kleines Kindchen schon öfter Probleme- Polypen wurden mir mit 7 mal entfernt - meine Mandeln sind auch wenn ich gesund bin seeeehr gross hat HP gesagt, versuchten auch dass sie kleiner wird durch Globulis etc aber es tut sich da nix)

Ich weiss nicht was ich machen soll! Jeder sagt mir was anderes !!! Drin lassen? Raus? Liege schon wieder schlaflos wegen höllischen Schmerzen im Bett. Deshalb mein Aufruf an EUCH. Vielleicht hat ja einer Ahnung.

...zur Frage

Homopathie - was darf man nicht zu sich nehmen bei Einnahme von Globulis?

Unser Kind hat jetzt eine Einnahme von Globuli gehabt und ich habe vergessen zu fragen, ob ich irgendwas Essens- oder trinkmässig weglassen muss...

...zur Frage

Globuli gegen Akne?

Und bitte nur Antworten auf meine Frage. Bitte KEIN lästige Nerverei mit: Globulis helfen nichts, bringen nichts, sind nur Milchzuckerkügelchen..

Jeder hat seine eigene Meinung, dies sollte man auch akzeptieren.

...zur Frage

Mit 12 schon zum Frauenarzt?

Hallo liebe Community. Ich bin 12 Jahre alt und habe seit ziemlich genau einem Jahr meine Periode. Seit ein paar Monaten leide ich während meiner Periode unter starken Menstruationsbeschwerden. Bei meiner letzten Periode waren die Bauchkrämpfe so stark dass ich mich sogar übergeben musste. Darauf hin ging ich mit meiner Mutter in die Apotheke. Dort wurden mir dann die Schmerztabletten "Dolormin für Frauen" verschrieben. Diese sollte ich immer nehmen wenn ich während meiner Periode wieder so starke Bauchkrämpfe hatte. Beim nächsten Mal tat ich dass dann auch und das Medikament schlug gut an. Jetzt meinte meine Mutter aber letztens dass es ja nicht gut wäre immer so ein starkes und chemisches Medikament einzunehmen. Sie sagte mir dass ich doch mal zum Frauenarzt gehen sollte, da dieser vielleicht noch eine bessere Alternative kennt (Globulis habe ich auch schon getestet, haben aber nichts genützt). Sie meinte dass ich mir möglicherweise schon die Pille verschrieben lassen könnte aber ich dachte eigentlich dass dazu die Periode in regelmäßigen Zeitabständen kommen muss, was bei mir noch nicht der Fall ist. Wenn man sich die Pille verschreiben lassen will muss man sich aber leider untersuchen lassen. Allgemein finde ich die Vorstellung äußerst peinlich zum Frauenarzt zu gehen, auch wenn nur wegen einem Gespräch. Soll ich jetzt schon zum Frauenarzt gehen und mich beraten lassen, wenn nötig auch untersuchen lassen? Und würdet ihr eher einen Mann oder eine Frau empfehlen und warum? Vielen lieben Dank für eure Antworten und Meinungen! LG Fragenwurm11

...zur Frage

Was kann man machen um den Heilungsprozess eines gebrochen Arms bei einem Kleinkind zu unterstützen?

Ich gebe Arnika Globoli D6, 3 x 5 Stck- Gibt es etwas besseres oder ist eine andere Potenz besser geeignet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?