ISO datei auf USB?

5 Antworten

USB Stifte mit bootfähigen vollwertigen Live Betriebssystemen gibt es für unter 10€ bei IXSOFT.de

Der Rechner bootet von dem Stift und ist vollständig nutzbar, alle Programme die ich brauche laufen vom Stift.

Der zweite Weg (bei vorhandenem Stift) ist, ein Live Betriebssystem wie Mint herunterzuladen, zu brennen, davon zu booten und bei abgeklemmter Festplatte das OS auf den Stift zu installieren.

Mit Mint und Ubuntu habe ich das mehrmals mit grandiosem Erfolg durchgeführt. In einer Stunde ist alles erledigt - der Rechner läuft vollständig vom Stift, eine Installation des virenresistenten und freien OS ist nur einen Klick entfernt.

Dazu musst du deinen Stick bootable machen. Das Tool "rufus" (https://rufus.akeo.ie/) kann ich empfehlen. Installation ist nicht nötig und die GUI ist selbsterklärend. Einfach die ISO und den Stick auswählen und auf Start klicken.

was aber ist ein iso-abbild?

0
@LukiiL

Eine ISO-Datei ist idR ein Speicherabbild eines Dateisystems. Um den PC neu aufzusetzen benötigst du z.B. eine Iso-Datei von Windows, Linux etc.
Die Iso von Win10 kannst du mit dem MediaCreation Tool herunterladen (https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10) oder du bedienst dich nicht so ganz legaler (Grauzone?) Quellen, um an ein Windows Abbild zu kommen :)

0

Es gibt's ein spezielles Tool von Microsoft wo du alles auswählen kannst und dann auf den USB Stick Speicher kannst

ISO Datei will nicht auf USB

Moin Leute, habe eine ISO Datei größe 5GB die ich auf meinen USB-Stick(8GB) machen will. Aber Windows sagt mir immer, dass die Datei zu groß für den Zielpfad ist. Wie kann ich das Problem lösen?

...zur Frage

Wie kann man einen USB Stick bootfähig machen?

Hiho,

Ich habe mir einen neuen PC zugelegt. Gestern habe ich dann einen 4GB USB Stick mithilfe von "DiskPart" bootfähig gemacht (so dachte ich eigentlich) und meine Windows ISO Datei danach draufgezogen.

Als ich den neuen PC nun vom USB stick aus booten wollte ging dies nicht. Es zeigte mir nur die Meldung an "Datenträger entfernen. PC neustarten" Als Boot Device hatte ich "USB key" als höchste Priorität.

Danach habe ich selbiges Prozedere mit einem "Installer" Programm durchgeführt, um sicher zu gehen, dass ich nicht vielleicht doch einen Fehler bei DiskPart gemacht hatte. Doch auch hier erhielt ich eine Fehlermeldung "Failed to open boot file"

Meine Frage daher: liegt es am USB, an meiner Vorgehensweiße, habe ich ein falsches Device als bootmedium ausgewählt, oder ist die ISO Datei fehlerhaft? Hätte ich bessere Erfolgschancen, wenn ich die ISO auf eine DvD brenne? Sollte ich (aus mir unbekannten Gründen) zuerst die beiliegende Chipsatz CD aufspielen?

Vielen Dank bereits im Voraus für die Antworten :)

...zur Frage

Wie krieg ich eine ISO Datei ins Usb Stick Beim Betriebssystem Linux?

Wie krieg ich eine ISO Datei ins usb-Stick Beim Betriebssystem Linux? Ich habe das Programm iso to Usb probiert funktioniert nicht bei Linux lubunto

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?