islandpferde .?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

also der Umgang ist letztendlich genauso wie bei anderen Pferden - zumal ja jedes Pferd einen eigenen Charakter hat.

Was jedoch schwieriger ist: das korrekte Reiten der Gangarten! Denn Islandpferde sind 4- bzw 5-gänger und oft vermischen sich ihre Gänge, es kommt zum "Gangsalat" ;-) Daher ist Unterricht für Anfänger bei einem Islandpferdeerfahrenen Reitlehrer notwendig.

Ansonsten ist noch zu sagen, dass sie absolut robust sind... auch bei minus 20 Grad kann es sein, dass sie im Schnee stehen/liegen und ihre Barthaare schon kleine Eiszapfen haben ;-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cherole
23.10.2012, 12:37

Wir haben einen bei uns, der lässt sich wahnsinnig gerne einschneien, wenn alle anderen schon rein wollen :-)

1

Nein eigentlich nicht. Isländer sind einfach nur Robuster als irgendeine andere pferderasse und sie sind eigentlich genau wie normale pferde außer das sie halt auch noch (wen sie 5 gänger sind) extra hilfen für den tölt und pass haben sonst ist eigentlich wie gesagt alles wie bei anderen rassen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LenchenxD
22.10.2012, 21:21

Vielen Dank!! ;)

0

Ja, du musst etwas beachten:

Isländer neigen zu Hufrehen.

Du musst sie also anders füttern, als andere Pferd und vor allem in der späteren Jahreszeit aufpassen, dass das Pferd nicht zu viel eiweißreiches Gras frisst, sonst könnten sie einen Schub bekommen. Das liegt daran, dass das Futter in Island nicht si eiweißreich ist wie hier, dort essen sie ja häufig nur Gräser. Für einen Isländer eignet sich auch ein Gangpferdesattel besser als ein "normaler Sattel". Viele Isländer neigen auch zu Exzemen, sie verteragen dann meist weniger Leder (da musst du bei den Trensen aufpassen).

Viel weiß ich nicht über diese Pferde und was ich geschrieben habe, könnte durchaus auch fehlerhaft sein... So habe ich es nur gelernt. Ich habe langsam angefangen, mich über die Tiere zu informieren, weil ich mir selbst später gerne ein Islandpony kaufen möchte (frühestens in 10 Jahren, also hat das noch Zeit...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im prinzip sind alle Pferderassen gleich. Habe auch ein paar eigene Pferde :-) Du musst dir halt nur im klaren darüber sein, was für ein Pferd du willst. Freizeitpferd, Turnierpferd oder sowas, natürlich kannst du mit Isländern auch auf Turniere gehen, aber zum Springen ist diese Rasse zum Beispiel nicht wirklich geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LenchenxD
22.10.2012, 21:59

Ok thx! ;)

0

Was möchtest Du wissen?