islam:wie soll man heiraten wenn man keinen freund hatte?

14 Antworten

Du darfst deinen zukünftigen Ehemann ja kennenlernen, aber Zärtlichkeiten sind verboten. Das ist Zina und eine der größten Sünden. Ihr könnt z.B. zusammen Kaffee trinken gehen, einen Spaziergang machen und euch miteinander unterhalten, damit ihr euch kennenlernt. Nach der Hochzeit könnt ihr euch dann intim kennenlernen. Das ist doch viel schöner meiner Meinung nach. Von Zwangsehen halte ich persönlich nicht viel. Eine Frau sollte selbst entscheiden, wenn sie heiraten möchte, denn die Frau muss mit diesem Mann zusammenleben.

Interessant all die Antworten, wie Frau sich zu verhalten hat. Nun, wie sieht das bei den Männern aus ? Männer die vorehelichen Sex mit anderen Frauen haben ? Damit meine ich, Sex mit einer Frau die keine Muslime ist., so der Mann islamischen Glaubens ist. Was gilt da für den Mann ? Oder kann er sich herausnehmen was er will und nur die Frau hat sich an Gebote und Verbote zu halten ? Wie oft kommt es vor, dass Männer Sex mit anderen Frauen haben, ihre Religion leben und sich dann später eine Muslime als Frau suchen.

1
@Ontario

Das Verbot, Sex vor der Ehe, Gilt für Frauen ebenso wie für MÄNNER! Das die Männer vorher Sex hatten liegt nicht an der Religion , sondern sie an ihnen selbst ! Gott, immer diese Vorurteile ,,Männer dürfen vor der Ehe Sex haben , Frauen aber nicht !!'' -.-*** Also , Bitte informieren , dann solche Fragen stellen ! Achja, nicht jede deutsche Übersetzung des Qur'ans ist korrekt , eigentlich ist keine ganz korrekt übersetzt aber naja .

0

Ob er der richtige ist, findest du bei den Gesprächen heraus. Er kommt z. B. zu euch nach Hause und es werden alle wichtigen Dinge besprochen, wichtige Fragen gestellt etc. Schließlich geht es hier um eine Ehe, und Wichtiges darf da nicht verheimlicht werden wie z. B., wenn der Mann unfruchtbar sein sollte.

Eine gläubige Muslima sollte sich immer informieren, wie es um seinen Glauben steht. Ob er bekannt ist als einer, der gerne und oft in die Moschee geht oder seine Religion eher vernachlässigt. Was er gerne an Hobbies macht etc... all die Fragen können natürlich auch der Frau gestellt werden. Was man gerne mag, was gar nicht.. etc etc

So lässt sich schon der richtige Partner finden, das ist überhaupt kein Problem. Man muss vorher nicht schon zig Freunde gehabt haben, wozu auch? Auch bei einem Freund kannst du dir letztendlich nicht sicher sein. Und wenn die Ehepartner sich überhaupt nicht verstehen, gibt es ja immer noch die Scheidung.

Scheidung ist aber keine Lösung, sollte nur absolute Notbremse sein. Es ist zwar keine Sünde, aber von allen erlaubten Dingen Allah am meisten verhasst.

0
@TimWerther

Ja, natürlich, so meinte ich das auch nicht. Beide Ehepartner sollten selbstverständlich alles dafür tun, die Ehe aufrecht zu erhalten und sich zusammenzuraffen, sodass eine Scheidung gar nicht erst in Erwägung gezogen werden muss. :)

0

In den meisten musl. Ländern gehen die jungen Leute schon zusammen ins Kino oder ein Eis essen! Nur - wenn die Eltern traditionell eingestellt sind, darf man nicht als Pärchen gehen, sondern in der Qulique! Natürlich umarmen die sich auch und geben sich Küsschen! Nur vor der Ehe ... soll man nicht! Im Christentum eigentlich auch nicht! Glaubt es oder nicht: Auf mehr als 2 oder 3 Partner vor der Ehe bringen es die Deutschen auch nicht im Schnitt - und oft wollen gerade diE Mädchen, die voll auf "Sluts" machen, in Wahrheit als Jungfrauen in die Ehe gehen! Allen eine gesegnete (Fasten)zeit!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium an div. Universitäten sowie Intereligiöser Dialog.

Bei uns christlichen (katholischen) Europäern gibt's mehrere Varianten. Die Familie haben da ihre eigenen Ansichten. Entweder man lernt sich kennen und heiratet,

Oder meist bei Familien, die Wert auf einen guten Ruf (meist ländlichen Raum) legenund ein großes Ansehen in der Bevölkerung haben, läuft die Prozedur meist wie folgt ab.

Option der Zwangs-Ehen: (meist eher bei ehemaligen adeligen Familien):

Es wird innerhalb der Familie in Betracht gezogen und abgewogen, wer mit wem charakterlich und optisch zusammen passen kann und verheiratet wird.

Bspw. kam die Überlegung von meiner Mutter und ihrer Cousine auf, mich mit einer Großcousine 4. Grades zu verheiraten um die Familientradition fortführen zu können.

Option B:

"das anwerben zur Ehefrau".

Das ganze läuft ähnlich wie bspw. im Videospiel Patrizier 2.

Die Familie der werbenden Frau sucht sich den Mann aus, der zur Tochter passt, bietet diesem eine entsprechende Mitgift und dieser willigt dann ein oder eben nicht.

In meinem Fall waren es ebenfalls die Mütter von guten Freunden, die mich mit Cousinen zusammen bringen wollten. Bei der einen Familie (ich war damals gerade 18) würde ich von dem Vater meines besten Freundes auf einer Geburtstagsfeier zunächst gut abgefüllt. Dann sprach er von diesem wirklich hübschen Mädel und ob sie nichts für mich sein könnte. Natürlich hab ich das ganze bejaht, da diese Frau, damals noch Mädchen wirklich eine Augenweide war/ist.

Daraufhin wurde ich am nächsten Tag zur Familiengeburtstagsfeier meines Freundes eingeladen, sodass ich diese Dame kennenlernen könne. Seine Mutter gab mir zusätzlich die Anweisung "zieh dir möglichst nen Anzug an!"

Am nächsten Tag bin ich in Hemd und Jeans (Man muss ja nicht übertreiben) auch artig auf diese Feier gegangen. Zu meiner Enttäuschung war das Mädel nicht anwesend.. dafür aber die komplette Familie. Wir reden von etwa 30-40 Leuten [polnischer Herkunft]. Nachdem ich mit jedem anwesenden min. ein Pinneken Sliwuwutz getrunken und mich kurz unterhalten hatte (etwas vom privatlebem+ beruflicher Werdegang), würde ich in die Küche gebeten und sollte warten. Gut 30 min später kam der Vater meines besten Freundes: "wir haben uns entschieden, du gehörst jetzt zur Familie. Hier hast du schonmal die Schlüssel zu unserem Haus, damit du jederzeit eintreten kannst. Alkohol findest du im Keller, schlafen kannst du überall, wo du gerade Platz findest. Louisa (Namen geändert) feiert nächste Woche ihren 18. Geburtstag. Da bist du herzlich eingeladen. Auch auf der Feier mit ihren Freunden. Sie hat zwar derzeit noch einen Freund, aber das regeln wir schon noch. Aber Kauf bitte nen Strauß Rosen und Pralinen".

3 Tage später kam mein Kumpel mich mit seinem "neuen 3er BMW" abholen.. er selber wusste angeblich nicht, was los wae. "Mutter spinnt.. die hat den ganzen Kofferraum voll mit Rosen gepackt, da sie meinte du würdest vmtl zu wenige oder keine kaufen".. naja sind dann zu ihr gefahren, hab Patrick gesagt, dass er das mit den Blumen regeln soll.. und er hat sie alle feierlich seiner Tante übergeben🙈.

Damit war das Thema dann gehalten🙈

Ein paar Jahre später hab ich eine ähnliche Situation gehabt. Ein ebenfalls guter Freund füllt mich ab. "Mama und ich haben uns entschieden.. Was hältst du davon, wenn du eine meiner Cousinen kennenlernst? Hm hier, schau mal die beiden Bilder, kannst dir eine von beiden aussuchen. Die leben aktuell noch in Moskau, werden aber auch extra für dich deutsch lernen. Erfüllen alles, was man von einer Ehefrau erwartet. Sprich kochen, Haushalt managen usw. Wenn du magst, können wir ja schon nächsten Monat in Moskau Urlaub machen. Dann lernst du beide kennen "

Hab von vorne rein dankend abgelehnt. 2 Wochen später hat er den Kontakt zu mir abgebrochen 🙈🙈

Alternativ muss der Mann, wenn er seine Traumfrau kennengelernt hat, den Vater verst um Erlaubnis bitten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Naja, was den Charakter angeht, dann kann man sich ja auch mal öffentlich unterhalten, dann kannst du ja mal Bekannte vom Zukünftigen fragen, was die so wissen, aber ich denke mal, dass man die Person schon einigermaßen gut kennen sollte (auch persönlich).Denn sonst kommt der große Schock, denn er ist ein Mafiaboss oder sonstiges :D (ja, ich habe ziemlich viel Fantasie).Die Chemie muss schließlich stimmen-Bei mir z.B ist es so, dass ich mir von Kleinigkeiten schon einen Eindruck von der jeweiligen Person mache, wenn ich sie nicht gut leiden kann, dann bleibt das auch erstmal so :D.Das ist halt wirklich wichtig, denn bei einer Heirat ist es so (glaube ich jedenfalls, ich bin zum Glück noch nicht soweit), dass kleine Macken beim Partner einen nach 10 Jahren schon wahnsinnig machen können, denn man muss mit sowas ja auch leben können.Du meinst anscheinend auch das Intimere-Soweit bin ich mit meiner Zukünftigen noch nicht (ich kenne sie ja noch nicht =S).Da musst du jemanden fragen, der schon verheiratet ist.

Was möchtest Du wissen?