islamische vornamen ..

7 Antworten

Ich kenne mich bei sowas zwar überhaupt nicht aus..aba ich würde deinen Sohn Muhammed o. Mohammed nennen und falls es ein Mädchen wird .. da weiß ich nichts.

naja nahmen sind nich so wichtig ok es ist gut wenn du yusuf oder muhamed oder... heist aber es ist nicht schlimm wenn du dan kein guter mensch bist und auserdem ist ein engel immer melek aber melek nicht immer ein engel

Melek finde ich schöne Name wie auch viele Namen die im Koran vorgeschrieben worden sind ,man soll nur nicht die absicht haben seine Kinder mit welche Name die anderen (Nichtmuslime) zu benennen einfach um zu nachmachen als Vorbild oder Mode usw.Ansonsten alle Namen die ihren bedeutung nichts mit Unglaub oder aberglaub.. Götzen usw zu tun hat ist glaube ich erlaubt..ich heiße auch fast wie diese name aber auf arabisch.. Alles gute /Salam

Alle Namen aus König der Löwen 1,2

Mein Bruder ist ein großer Fan von König der löwen.Er möchte alle Namen von den Löwenrudeln!Ich kenn sie nicht.Weiß jemand das vielleicht?

...zur Frage

Wieso werden deutsche Vornamen heutzutage eigentlich so verlacht?

Wenn mal irgendwo Namen wie "Hans", "Peter", "Otto", "Kaspar", "Ilse", ", "Lotte", "Friedrich" oder "Wilhelm" erklingen, lachen alle nur noch oder schütteln mit dem Kopf. Und wenn jemand jüngeres so einen Namen trägt, dann wird er oftmals verspottet. Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Ich finde - natürlich nicht alle, aber die meisten - traditionellen, deutschen Vornamen sehr wohlklingend. Und auf jeden Fall besser als irgendwelche bescheuerten Modenamen.

"Aber die klingen doch so alt!!!"

Ja, und? Moslems zum Beispiel nennen ihre Buben oft Ali, was so ziemlich einer der ältesten bekannten Vornamen überhaupt ist. Weltweit werden Vornamen aus dem alten Testament vergeben. Und beliebte lateinische Vornamen wie Alexander, Julian oder Maximilian oder altgriechische Namen wie Sophia gehen auf die Antike zurück.

Dieses Argument ist also haltlos.

Hat dafür irgend jemand eine vernünftige Erklärung?

...zur Frage

Gibt es eine garantiert kostenfreie Datenbank zur Ahnenforschung?

Habe verschiedentlich versucht, über Datenbanken den Stammbaum meines Familiennamens zu erforschen. Aber schon nach kurzer Suche wollten die immer Geld.

Kennt also jemand eine wirklich kostenlose Möglichkeit im Internet?

...zur Frage

warum sagen die Moslems immer Friede und segen auf ihn?

mir is aufgefallen bei islamischen videos im internet sagen die leute immer jedes mal wenn sie den Namen des Propheten Mohammed erwähnen immer Friede und segen auf ihn, ich frage mich dann immer wozu braucht der noch friede und segen wo er ja sowieso schon im paradies sein soll??? oder is des einfach aus respekt gegenüber ihn??

...zur Frage

Raphael islamischer Name?

Eine gute Freundin von mir bringt bald ihren Sohn auf die Welt und möchte ihn Raphael nennen. Hat dieser Name eine islamische Bedeutung oder wäre es überhaupt erlaubt ihn so zu nennen falls dies nicht der Fall sein sollte?

...zur Frage

Welche Fragen zum Islam sind nach islamischer Sichtweise verboten?

Muslime sagen oft, dass der Koran unter dem Begriff "Denken" nicht zum selbstständigen Schlussfolgern, Hinterfragen und Überdenken aufruft, sondern jenes Reflektieren ohne Vorgabe des Korans und ggfalls der vordefinierten "Sunnah" verbietet.

So heißt es in Sure 96, 1-5:

"Trag vor im Namen deines Herrn, der erschaffen hat, den Menschen aus einem Blutklumpen erschaffen hat! Trag vor! Dein Herr ist edelmütig wie niemand auf der Welt,(er) der den Gebrauch des Schreibrohrs gelehrt hat, den Menschen gelehrt hat, was er (zuvor) nicht wußte." (Übersetzt von R. Paret)

Vielmehr soll der Koran in Sure 96, Vers 6-7 jene Methoden zur Erkenntnisgewinnung verurteilen,

"Nein! Der Mensch ist wirklich aufsässig (yatghaa),(darum) daß er sich für selbstherrlich hält (an ra§aahu staghnaa)." (Übersetzt von R. Paret).

So soll auch oft das Reflektieren, Philosophieren (Erkenntnistheorie), also Hinterfragen und Überdenken als hochmütige satanische Anbetung des Verstandes verabscheut werden.

Jene Fragen, die die islamische Doktrin geradewegs hinterfragen und überdenken, werden daher u.a. als Hetze und Irrleitung (Bid'a, Erneuerung) verteufelt.

Da jene islamischen Doktrinen das Ergebnis von Traditionbildungen und Bewahrungen sind, wollte ich gerne wissen, welche Fragen nach bestimmten islamischen Bewegungen verboten sind.

Eine Antwort diesbezüglich lässt sich schon evtl. aus einer Frage auf GF herleiten:

Was sollte man in der Dawa alles verheimlichen?
Antwort: Andere intime Themen im Islam sind islamische Medizin (Orale Gabe von Kamelurin, trockenes Händespucken, usw.), Steinigung, die Heiratspraktiken des Propheten -  salalahu aleyhi wa salam - , und der Umgang im Islam mit den Ehefrauen und Sklaven (besonders Rechte und Pflichten weiblicher Skalven gegebenüber dem Eigentümer).

https://www.gutefrage.net/frage/ist-das-aus-bestislamischer-perspektive-verboten-oder-nur-undiplomatisch-immer-die-gerade-wahrheit-ueber-den-islam-zu-erzaehlen-zb-hukm-al-murtadd?foundIn=user-profile-question-listing

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?