Islamische Theologie und dann?

7 Antworten

Hi! Was bei geisteswissenschaftlichen/Nischenfächern grds. problematisch ist ist eben der Arbeitsmarkt, um Lehrer zu sein müsste man Lehramt studieren und sonst gibt es häufig nicht viele Möglichkeiten außer einer Stelle/Professur an der Uni.

Um einigermaßen sicher eine relativ gut bezahlte Stelle zu bekommen und eine Familie zu ernähren sind Fächer wie BWL, Medizin, Info, alles Naturwissenschaftliche und Technische etc. natürlich besser geeignet aber es soll ja auch "Spaß machen". Google sonst mal Isl. Theologie + Arbeitsmarkt oder schau bei Jobbörsen nach.

VG, tH

Meine Frage ist, was kann ich danach machen ? Wo kann ich arbeiten ?

In einer Moschee. Du kannst dort Muezzin werden. Glücklicher Weise nicht hier, das Gebimmel und Geglocke von den Jesuschipseinwerfern hierzulande langt ja schon, Gebrüll über imaginäre Götzen aus 1001 Nacht sind eher unüblich, aber wo anders, es gibt ja gerade genug Weltgegenden, da wird die Ruhestörung vom Islam betrieben.

Ob Frau und Kind in diese Werltgegenden mitkommen möchten, scheint eher zweifelhaft, das Einkommen sicherlich eher karg.

Du könntest versuchen, irgendwelche Bücher zu schreiben. Z.B. als Vorschlag ein Buchtitel: "Pädophilie am Beispiel von Mohammed".

Viel mehr Möglichkeiten wirst Du kaum haben mit einer Pseudowissenschaft.

Willst Du Geld verdienen, rate ich aus rein pragmatischen Gründen eher zu einer Wissenschaft, also etwas, bei dem real existierende Probleme empirisch/faktisch behandelt werden und resultierend daraus dann weiterer Fortschritt generiert wird, eher das Gegenteil also zu Deinem Wunschstudium.

In diesem Sinne, viel Glück.

Das mit dem Buch ist eine gute Idee. Ich könnte auch christliche Theologie studieren und der Titel würde lauten :

"Deutsche Pädophile, Josef als Vorbild für alle christlichen Pädophile"

Oder "Sexuelle Übergriffe durch Priester, deren Vorbild : Josef"

1
@RipeClown

Völlig richtig. Man könnte auch alle drei Themen zusammenfassen und jeweils ausgiebig besprechen, Parallelen aufdecken und es z.B. nennen:

Pädophilie unter dem Deckmantel der Religion

0

Die Fakultät in Münster ist über die Lnadesgrenzen bekannt, und steht von der Qualität her weit oben.

Neben dem Islamstudium besteht dort die Möglichkeit Arabistik zu studieren. Dies benötigst Du perse beim Studium der alten Korane und Hadithe. Mit einem solchen Studiengang kannst Du dann als Übersetzer oder Dolmetscher arbeiten.

Hinsichtlich eines zukunftssicheren Berufsleben mit Islamstudium habe ich bedenken. Der Islam wird immer kontroverser betrachtet und hinterfragt, und ob sich da auf Dauer eine Zukunft für zeigt bezweifel ich. Mir ist zwar klar, die Politik proklamiert der Islam sei auch ein Teil von Deutschland, aber politisches Wunschdenken hat sich nicht immer realisiert.

In Münster kann man islamische Theologie auch auf Lehramt studieren.  Hier eine Übersicht über die Studienangebote: https://www.uni-muenster.de/ZIT/Studium/studiengaenge.html

Ich empfehle den 2-Fach Bachelor mit einem gefragtem Zweitfach. Das wäre  die sicherste Varainte dieses Studiums. Etwas anderes kann man damit später auch machen, so eröffnen sich aber erstmal Möglichkeiten im Schuldienst, was im Vergleich zur Sozualarbeit im Migrationsdienst beispielsweise wesentlich besser bezahlt und sicherer ist.

Aktuell schreibt das Bildungsminsterium NRW viele Stellen in dem Bereich aus. Aufgrund der geselschaftlichen Transformationsprozesse, kann man sich vorstellen, dass der Bereich in Schulen ausgebaut wird. Ohne Gewähr natürlich.

2
@Gugu77

Bezüglich meiner Empfehlung zum  2- Fach Bachelor muss ich mich korrigieren. Es ist nicht der 2-Fach Bachelor, der zur Lehrbefähigung führt, sondern der Studiengang Islamische Religionslehre Bachelor mit jeweils einer der Schulformen und der anschließende Master.

http://www.uni-muenster.de/ZIT/Studium/studium\_islamische\_religionslehre.html

@ Fragesteller. Du kannst bei konkreten Fragen immer die Studienfachberatung (siehe Webseite) fragen.

2

Was möchtest Du wissen?