Islamische Länder ( Nordafrika ) und Demokratie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das liegt an den Strukturen in diesen Ländern. Es gibt auch mehrheitlich muslimische Staaten mit einem demokratischen Regierungssystem (Indonesien, Malaysia z.B.) in Nordafrika gibt es teils viel Öl, was Clans und Warlords auf den Plan ruft, anhaltende Armut, was für Instabilität sorgt umd die Instabilität wiederum sorgt für Armut und wirtschaftliche Probleme. Das eine bedingt durch das andere.

die scheitet an den bewußtseinen der menschen, die noch ein gruppenbewußtsein haben

Weil der Islam keine Demokratie zulässt. Es wird einem gesagt was man zu tun hat und vor allem zu denken. Wehe du denkst anders. Und so funktioniert keine Demokratie.

Was hat der Islam mit der Demokratie im Staat zu tun? Der Islam ist eine Religion die selbst die Trennung zwischen Staat und Religion vorschreibt. Die Lehre hat nichts mit den politischen Spielen der Mächte dort zu tun. Nur der Name wird, wie so oft, missbraucht.

1
@sirahHD

Der Islam schreibt genau vor wie ein Mensch zu leben hat und lässt kein freies Leben zu. Sich unterwerfen, Ungläubige vertreiben und wenn es sein muss umbringen, mit Andersgläubigen nichts zu tu zu haben solange sie den Islam nicht annehmen. Ungläubige sind weniger Wert als Tiere Intolleranz gegenüber anderen Religionen weil der Islam laut Quran die einzig wahre Religion ist. Drohung mit der Hölle wenn man kein Moslem ist so will man unzählige Menschen dazu bringen diesen Glauben anzunehmen. Ein Rachsüchtiger Gott. Verbote. Kein freier Wille oder Entfaltung in der eigenen Persönlichkeit.

Das alles ist der Islam. Und noch schlimmer ist es was die Menschen dann noch hinzufügen. Ihre eigene Meinung was noch gemacht werden muss. Eine altertürmliche Tradition. Muslime spalten sich selbst ab und meinen das nur ihre Meinung die einzig wahre sei so wie die Religion. Kritik oder etwas hinterfragen ist nicht erlaubt.

Deswegen passen die Kulturen und Traditionen nicht miteinander.

2

Was möchtest Du wissen?