Hallo, wie würdet ihr es denn finden, wenn Islam bezogene Kinderbücher auf Deutsch veröffentlicht werden?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Es gibt ja viele christliche Kinderbücher. Sankt Martin, Nikolaus, Weihnachtsgeschichte, Kinderbibel. Das kauft ja auch nur, wer seine Kinder im christlichen Glauben erziehen möchte.
Ich kenne mich in den islamischen Schriften nicht aus aber da wird es ja bestimmt auch Dinge geben die für Kinder in nette Geschichten gepackt werden können. Und es gibt ja auch genügend muslimische Kinder die nur deutsch können. Dafür finde ich es super solange es sich wirklich um für Kinder geeignete Geschichten handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halte ich gar nichts von. In erster Linie, weil Kinder meiner Meinung nach eben nicht direkt eingetrichtert kriegen sollen, dass es so etwas wie einen Gott gibt. Sie in einem angemessenen Alter darüber aufzuklären, dass es Menschen gibt die an verschiedene Dinge glauben ist natürlich sinnvoll. Aber Kinderbücher in denen so etwas als Tatsache dargestellt wird, halte ich für völlig ungeeignet und beeinflussend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es überhaupt nicht gut, Kinder mit den Sichtweisen einer alten Religion zu indoktrinieren. Gleichgültig, welche Religion dahinter steht.

Man sollte Kinder nach Möglichkeit so früh wie möglich ein naturwissenschaftliches Weltbild vermitteln. Mit Religionen werden sie im Verlaufe ihres Lebens noch früh genug konfrontiert und können sich dann immer noch (nach meiner Meinung so spät wie möglich) damit beschäftigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oliviadarling
12.01.2016, 18:43

Also sollen wir den Kindern sagen das wir von Affen abstammen oder was

0

Kinder sind kaum dazu in der Lage komplexe Zusammenhänge, wie sie in einer Religion vorhanden sind, zu verstehen. Du würdest damit allenfalls Interessenten finden, die selbst bereits Muslime sind. Mir wäre es u.a. deswegen egal, da es mich bzw. mir nahe stehende Menschen in keinster Weise betreffen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Kinderbücher, gleichgültig von welcher Religion, sind immer eine große Bereicherung für Kinder. Damit entstehen kaum noch Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus bei Kindern bzw. werden schon in frühestem Kindesalter abgebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal welche Religion man sollte es von Kindern fern halten. An Schulen sollte man Religionsunterricht abschaffen und NUR ethik unterrichten in denen alle Religionen objektiv erklärt werden ohne Dogma. Denn das Prrblem ist:

Wissenschaftliche Untersuchungen legen offen, dass religiös erzogene
Kinder oft Wirklichkeit und Fantasie nicht auseinander halten können.
Die religiöse Erziehung beeinflusst Kinder zum Glauben an mystische
Vorgänge und macht sie mit übernatürlichen Geschichten vertraut.

Die Auswirkungen sind dementsprechend verheerend: Das vernünftige auf
Tatsachen beruhende Urteilsvermögen wird nicht richtig entwickelt, die
Unterscheidung zwischen Fiktion und Realität gelingt nur noch begrenzt.

http://www.platinnetz.de/gruppe/bibelforum/thema/726523

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, keine Religionsbücher für Kinder. Egal ob Christentum, Islam oder Judentum. Lasst den Kindern ihre Freude an der Kindheit, später können sie sich dann gegenseitig die Köpfe einschlagen. Außer sie sollen NUR Aufklären und die Religion präsentieren in ihrer Art; aber da sowas in unserer Gesellschaf nicht möglich ist, endet es eh in religiöser Propaganda.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinderbücher sollten generell frei von Religion sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorweg > Der "normale" Islam hat ja nichts mit Terror zu tun, viele meiner Nachbarn gehören dem Islam an (bin selbst Deutscher) sie verurteilen die vergangenen Aktionen. Also wäre gegen Islamische Kinderbücher bzw. die nichts einzuwenden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fände ich gut, solange das nicht zu Konflikten zwischen Religion führen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Zeit, die Du hier mit so was wie Sondierungen pp verbringst, hättest schon längst das Kinderbuch fertig gestellt und deine eigene Erfahrungen gemacht.

http://www.way-to-allah.com/e-books/Kinder.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fände es gut. Ob ihr Kind so ein Buch lesen soll, bestimmen ja immer noch die Eltern. So wird den Kindern recht früh ihr Glaube näher gebracht.
Man muss einfach akzeptieren, dass manche Leute an ihre Religion glauben und manche eben an nichts glauben (Atheisten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre nicht schlimm, aber welche Art von islamischen Kinderbüchern meinst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch ok so können die islamischen kinder auch verstehen worum es in ihrer Religion geht. Es gibt ja auch kinder Bibel auf deutsch also why not

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welche Botschaft soll denn vermittelt werden? Und wie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst Du  mit "islambezogen"?

  Märchenbücher im Islam kenne ich nicht.

Neben den 5 Säulen im Islam gibt es vor allen Verbote und Gebote .Das wird den Kindern schon früh genug beigebracht.

Willst Du den Kindern etwa per Bilderbuch die Scharia verklären?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es doch. Sogar recht viele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch nichts dabei, ich mein es gibt ja auch muslimische Kinder die nur deutsch sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du auf die Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aboutme9
12.01.2016, 18:04

Ich will als nebenjob vielleicht Autor werden und weil ich selbst Muslime bin?

0
Kommentar von Aboutme9
12.01.2016, 18:05

Sorry wegen dem Fragezeichen,der gehört da nicht hin

0

Was möchtest Du wissen?