Islam vs Christentum?

14 Antworten

Beide Religionen üben den Glauben an den selben Gott bloß unterschiedlich aus. Als drittes wäre hier noch das Judentum zu nennen. Die Praxis würde ich nicht bewerten wollen. Die Nähe der einzelnen Gläubigen wird sich unterscheiden, gleichermaßen innerhalb wie außerhalb der Religionen. Das muss aber jeder für sich mit seinem Gott ausmachen. Jemandem seine Überzeugung abzusprechen, pauschal einer Religionsgemeinschaft gar, halte ich grundsätzlich für gefährlich.

Welche Religion ist Gott näher, Islam oder Christentum? Da fängt es schon an, dass man unterscheiden muss. Es gibt ganz verschiedene Richtungen im Islam genau so wie im Christentum. Und dann hat jeder einzelne Mensch als Gläubiger einer dieser Religionsgemeinschaften nochmals seine ganz persönliche Auffassung von Islam bzw. Christentum. Und wie uns die Erfahrung lehrt: Meistens gibt es Streit, wenn über Religion gesprochen wird.

Welche Antwort soll ich dir da auf deine Frage geben? Vielleicht die, die uns wahrscheinlich alle im Glauben verbindet: Geben wir zuallererst auf uns selber acht, denn wir müssen uns einmal für unser Leben vor Gott verantworten.

Ich würde sagen das Christentum, da Gott seinen Sohn Jesus Christus zur Erde geschickt hat um für unsere Sünden zu sterben und somit hat Gott die Menschen durch seinem Sohn näher zu ihn gebracht.

Deshalb finde ich dass,das Christentum näher an Gott ist

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Gläubiger Orthodoxer Christ 🙏☦❤

Ich glaube weder daran, dass eine Religion Gott näher ist als eine andere Religion, noch daran, dass es überhaupt eine wahre Religion gibt.

Wenn ich unter den abrahamitischen Religionen schon eine positiv hervorheben müssten, dann würde ich die Bahai wählen.

Dort geht man davon aus, dass alle Religionen gleichwertig sind, weil derselbe Gott dahinter steht. Und man geht davon aus, dass die Religion nicht der Vernunft oder der Wissenschaft widersprechen darf. Gleichzeitig verzichtet man auf eine Hölle.

Das erscheint mir sehr viel fortschrittlicher als etwa der Islam.

Keine. Denn Gott weint über Religioten, die nur mechanisch etwas abspulen und anderen unschuldigen Menschen ihre Sicht der Dinge aufzwingen wollen.

Gott ist mit denen, die die Welt zu einem besseren Ort machen und die ihren Glauben dort belassen, wohin er gehört; in sich selbst.

Was möchtest Du wissen?